Wartungsarbeiten in der Woche vom 17. Juni:
· [ABGESCHLOSSEN] PC/Mac: EU und NA Megaserver für einen neuen Patch – 17. Juni, 10:00 - 14:00 MESZ
· [ABGESCHLOSSEN] Wartungsarbeiten im ESO Store und dem Kontosystem – 17. Juni, 16:00 - 18:00 MESZ
· Xbox One: EU und NA Megaserver für einen neuen Patch – 19. Juni, 12:00 - 16:00 MESZ
· PlayStation®4: EU und NA Megaserver für einen neuen Patch – 19. Juni, 12:00 - 18:00 MESZ

Einrichtungslimit

Bodeus
Bodeus
✭✭✭✭✭
Bitte erhöht das Einrichtungslimit, egal auf welchem Wege. Längere Ladezeiten nehme ich dafür gerne in Kauf. Und Sammlungsstücke sollten generell unter keinem Limit liegen. Es macht keinen Spaß mehr ständig halbe Häuser nicht weiter bauen zu können.
Hier könnte Ihre Werbung stehen! Interesse? Preisliste gibts per PN
  • Neltje
    Neltje
    ✭✭✭
    Wollte mir eine Bibliothek einrichten, und nach 30 mühevoll-platzierten Büchern stellte ich fest dsa jedes Buch einen Slot braucht....und nun ist das Inventar meines Charakters mit Büchern verstopft!
    Dolchsturz-Bündnis

    Main Char: Carly Zero (DK) Tank
    Dorlen von Tjarkson (DK) DD
    Versorgt alle Wunden (Templer) Heilerin
    Magnus Madelkern (Zauberer) DD
  • mague
    mague
    ✭✭✭✭
    Dummer Frage: Wie hoch ist das Limit ?

    Ich habe mir jetzt eins gekauft, das Kajiit Haus mit dem kleinen Hof am Wasser. Nicht zum einrichten, nur um alles abzulegen was ich irgendwie finde. Korallen, Fische, Bilder usw. Vielleicht crafte ich mal einen Tisch oder Teppich um was darauf abzu legen, aber mehr nicht. Wo liegt das Limit ?
    Edited by mague on 14. August 2017 10:06
  • Schmetterfrosch
    Schmetterfrosch
    ✭✭✭✭✭
    das glattbachhaus?

    edit:
    "
    Das Haus "Glattbachhaus" findest du in Knurr'kha (Schnittermark). Es kostet 335.000 Gold und benötigt die abgeschlossene Quest "Ein Freund in Not" sowie den Erfolg "Geheiligte Monde".

    Du kannst in diesem Haus 200 Möbel (oder 400 als ESO+ Mitglied), 10 Trophäen (oder 20 als ESO+ Mitglied) und 3 Begleiter/Reittier/Assistenten (oder 6 als ESO+ Mitglied) platzieren.


    "

    http://www.eso-schatzsucher.de/teso/eso/index.php/TreasureEntry/1560-Glattbachhaus
    Edited by Schmetterfrosch on 14. August 2017 10:17
    Das Leben ist doch nur ein Rollenspiel
  • ZadiShaddai
    ZadiShaddai
    ✭✭
    Oh ja, mir aus der Seele geschrieben. Es mutet merkwürdig an, ein riesiges Haus zu haben, das nach erreichen des Limits immer noch 3/4 leer wirkt. Bitte erhöht! Lieber bereits gestern, als erst morgen :-)
  • mague
    mague
    ✭✭✭✭
    das glattbachhaus?

    edit:
    "
    Das Haus "Glattbachhaus" findest du in Knurr'kha (Schnittermark). Es kostet 335.000 Gold und benötigt die abgeschlossene Quest "Ein Freund in Not" sowie den Erfolg "Geheiligte Monde".

    Du kannst in diesem Haus 200 Möbel (oder 400 als ESO+ Mitglied), 10 Trophäen (oder 20 als ESO+ Mitglied) und 3 Begleiter/Reittier/Assistenten (oder 6 als ESO+ Mitglied) platzieren.


    "

    http://www.eso-schatzsucher.de/teso/eso/index.php/TreasureEntry/1560-Glattbachhaus

    Ja, das ist es. 400/20/6 sollte erstmal reichen. Danke
  • cyberqueen01
    cyberqueen01
    ✭✭✭✭
    darüber wurde bereits mehrfach diskutiert. wenn man die grossen anwesen besitzt, hat man bei 600 belegten itemplätzen immer noch ein fast leeres haus. hundings und mathiisen sehr mehr als unwohnlich aus für meinen geschmack. überall mangelt es an details. entweder es fehlen bücher, oder geschirr, wahlweise auch deko wie vasen etc. von häusern wie dolchsturz ganz zu schweigen. mit 700 plätzen ist man da schon nach kurzer zeit am limit, ohne das es auch nur entfernt wohnlich wirkt. ich investiere viel in die gärten, da geht schon viel an slots weg. aber ganz ehrlich, wer dekoriert denn sein haus liebevoll und betoniert seinen garten ? da muss auf jeden fall eine lösung her. ich persönlich würde es gut finden, wenn man nicht benötigte itemslots auf andere häuser übertragen könnte. nebelschleier ist z.b. bei mir mit 350 plätzen schon recht zufriedenstellend eingerichtet. wie gerne würde ich die restlichen slots auf hundings und mathiiesen aufteilen können, um diesen noch ein i-tüpfelchen verpassen zu können. :/

    und an alle, die sich meine häuser anschauen schonmal vorweg: nein ich bin keine innenarchitektin. ^^
    Edited by cyberqueen01 on 14. August 2017 10:31
    NON SERVIAM !
  • Malzan_Bellentor
    Dieser Bitte kann ich mich nur anschließen.

    Mein Dolchsturzausblick ist innen fast völlig leer nachdem ich im Außenbereich eine kleine Hafenanlage mit Leuchtturm und einen schönen kleinen Park angelegt habe.

    Von mir aus auch als Aufwertung über Kronen - wobei die Idee mit übertragbarem Platz durchaus mehr als nur reizvoll ist.


    Daher ein klares DAFÜR.
  • tesob16_ESO74
    tesob16_ESO74
    ✭✭✭✭
    Ich zitiere mich mal selbst aus einem anderen Thread:
    tesob16_ESO74 schrieb: »
    Hallo Zusammen, hallo Zenimax,

    ich hätte da eine Idee zum Limit der Einrichtungsgegenstände der Häuser, durch die die Datenbank nicht mehr belastet würde als jetzt schon (sofern das überhaupt der Grund für die Limitierung ist):

    Die Limits aller Häuser eines Accounts gehen in einen Pool aus dem für alle Häuser geschöpft werden kann. Da sowieso die entsprechende Limits pro Haus benutzt werden können, stehen entsprechend viele Einträge in der Datenbank. Es wäre also egal in welchem Haus die Gegenstände stehen. Ich gehe mal davon aus das es sowieso einen Eintrag in der Datenbank gibt, der das Haus definiert, also würde die Datenbank dadurch auch nicht größer.

    z.B. ich besitze mehrere Häuser (alles fiktive Zahlen zur Verdeutlichung):
    1. Zimmer im Gasthof, 100 Items
    2. Zimmer im Gasthof. 100 Items
    3. Zimmer im Gasthof. 100 Items
    4. Mein Haupthaus, das ich toll einrichten will und für jeden zum Besuch freigebe, 600 Items

    Aktuell wäre bei 600 Schluss, wenn ich aus dem Limitpool schöpfen könnte, hätte ich die Möglichkeit 300 weitere Teile in mein Haupthaus zu stellen, dafür bleiben eben die Gasthauszimmer leer.
    Wenn mir das immer noch nicht reicht, könnte ich mir per Gold oder Kronen ein weiteres Haus kaufen um den Pool zu vergrößern.


    PC, EU, Pakt

    Gestern standen wir am Abgrund, Heute sind wir einen Schritt weiter....
  • Bodeus
    Bodeus
    ✭✭✭✭✭
    Gute Idee und ZOS würde noch was daran verdienen, spricht also nix dagegen
    Edited by Bodeus on 15. August 2017 18:37
    Hier könnte Ihre Werbung stehen! Interesse? Preisliste gibts per PN
  • LittlePumpkin030
    LittlePumpkin030
    ✭✭✭
    ohja bitte... meine insel ist noch so leer, aber dank der Bücher sind die Plätze voll :(
    This one has wares if you have coins, yes!

    ESO-Streamerin https://www.twitch.tv/littlepumpkin030
  • Jylly
    Jylly
    ✭✭✭
    Unbedingt erhöhen( damit meine ich nicht 10 Plätze sondern ab 100 aufwärts ), ist auch mein grosser Wunsch, von mir aus auch übern Kronenshop als Erweiterung.

    Unwohnlich kann ich nicht bestätigen meine 2 grossen Häuser sehn doch sehr wohnlich und ansprechend eingerichtet aus.
    Auch wenn ich sehr erfinderisch sein muss um einen gewissen Stil zu erreichen, der mir vorschwebt.
    Ich lege sehr viel Wert aufs Detail, das muss ich auf Grund des geringen Platzes reduzieren. Stunden habe ich verbracht um Gegenstände wieder zu entfernen, umplatzieren, usw um das hinzukriegen was ich ausdrücken will.

    Es gibt so viel Auswahl an Gegenständen man könnte seiner Kreativität freien Lauf lassen und es würde zudem noch die Kassen des Spielbetreibers füllen.
  • Chufu
    Chufu
    Community-Botschafter
    Bin absolut dafür.

    Es wäre ja schon schön, wenn Äpfel und Bücher nicht jeweils als 1 Slot zählen würden ;)
    @OrcTalk auf Twitter
    ESO-Schatzsucher.de
    [DE] Wiki & News für ESO und vieles mehr!
    ESO-Skillfactory.com
    [EN/DE/FR] Skillplanner/Skillplaner/Planificateur de compétences
    ESO-LFG.com
    [EN/DE/FR] Groupsearch/Gruppensuche/Trouver un groupe: Xbox One, PS4, PC, Mac
  • Schmetterfrosch
    Schmetterfrosch
    ✭✭✭✭✭
    ja. es sollte zwischen Einrichtungsgegenständen und Deko unterschieden werden.
    oder zwischen kleinen und großen Gegenständen.
    dann könnten die kleinen Teile bzw. Deko-Artikel ein anderes Limit bekommen, als die normalen Gegenstände.

    z.b. im Verhältnis 1/30
    Das Leben ist doch nur ein Rollenspiel
  • tesob16_ESO74
    tesob16_ESO74
    ✭✭✭✭
    ja. es sollte zwischen Einrichtungsgegenständen und Deko unterschieden werden.
    oder zwischen kleinen und großen Gegenständen.
    dann könnten die kleinen Teile bzw. Deko-Artikel ein anderes Limit bekommen, als die normalen Gegenstände.

    z.b. im Verhältnis 1/30

    Das Problem daran wird sicher nicht die optische Größe eines Objekts sein. Für die Datenbank ist es egal ob das ein Süßkringel oder eine Molag-Bal Statue in Lebensgröße ist, es belegt einen Eintrag in der Datenbank.
    PC, EU, Pakt

    Gestern standen wir am Abgrund, Heute sind wir einen Schritt weiter....
  • Nuhriel
    Nuhriel
    ✭✭✭✭
    tesob16_ESO74 schrieb: »
    ja. es sollte zwischen Einrichtungsgegenständen und Deko unterschieden werden.
    oder zwischen kleinen und großen Gegenständen.
    dann könnten die kleinen Teile bzw. Deko-Artikel ein anderes Limit bekommen, als die normalen Gegenstände.

    z.b. im Verhältnis 1/30

    Das Problem daran wird sicher nicht die optische Größe eines Objekts sein. Für die Datenbank ist es egal ob das ein Süßkringel oder eine Molag-Bal Statue in Lebensgröße ist, es belegt einen Eintrag in der Datenbank.

    Das ist korrekt. Man könnte jedoch unter Umständen folgendes implementieren: ItemID = 0815, Type = Big, Slotweight [1]. ItemID = 1337, Type = Mid, Slotweigth [0.5]. ItemID = 4711, Type = Small, Slotweigth = [0.25].

    Somit würde 1x großes Item 1 Slot besetzen, 2x mittleres Item ~ 1 Slot und 4x kleines Item ~ 1 Slot
    - Talin Veloth -

    "Preiset die Drei!" Sagen sie.. Pah. Diese Ketzer sollen verflucht sein. Mögen wütende Unsterbliche mit ihren Eingeweiden seilspringen. Diese falschen Götter sollen im Reich des Vergessens schmoren.
    Nieder mit dem Tribunal!

    Lang lebe Haus Veloth !

    XboxOne EU
  • tesob16_ESO74
    tesob16_ESO74
    ✭✭✭✭
    Nuhriel schrieb: »
    tesob16_ESO74 schrieb: »
    ja. es sollte zwischen Einrichtungsgegenständen und Deko unterschieden werden.
    oder zwischen kleinen und großen Gegenständen.
    dann könnten die kleinen Teile bzw. Deko-Artikel ein anderes Limit bekommen, als die normalen Gegenstände.

    z.b. im Verhältnis 1/30

    Das Problem daran wird sicher nicht die optische Größe eines Objekts sein. Für die Datenbank ist es egal ob das ein Süßkringel oder eine Molag-Bal Statue in Lebensgröße ist, es belegt einen Eintrag in der Datenbank.

    Das ist korrekt. Man könnte jedoch unter Umständen folgendes implementieren: ItemID = 0815, Type = Big, Slotweight [1]. ItemID = 1337, Type = Mid, Slotweigth [0.5]. ItemID = 4711, Type = Small, Slotweigth = [0.25].

    Somit würde 1x großes Item 1 Slot besetzen, 2x mittleres Item ~ 1 Slot und 4x kleines Item ~ 1 Slot

    So funktioniert aber die Datenbank nicht, da gibt es keine 1/4 Einträge. Die Frage die sich stellt ist ja erst mal, warum ist es überhaupt limitiert.

    1. Begrenzung der Datenbankgröße, wegen Ladezeiten, Plattenplatz, whatever. (z.B. 500 Plätze/Haus, 30 Häuser/Account, 100.000 Accounts = 1.500.000.000 Einträge in der Datenbank. Wenn jeder Eintrag jetzt nur 1024 Byte groß wäre = ca,1,5TB wenn ich mich nicht verrechnet habe)
    2. Willkürliche Grenze um später Erweiterungen per Gold/Kronen anbieten zu können.

    Ich hoffe auf 2. weil dann sicher bald eine Möglichkeit der Erweiterung kommen wird. Bei 1. befürchte ich das es nicht zu einer Erweiterung kommen wird.
    PC, EU, Pakt

    Gestern standen wir am Abgrund, Heute sind wir einen Schritt weiter....
  • Nuhriel
    Nuhriel
    ✭✭✭✭
    tesob16_ESO74 schrieb: »
    Nuhriel schrieb: »
    tesob16_ESO74 schrieb: »
    ja. es sollte zwischen Einrichtungsgegenständen und Deko unterschieden werden.
    oder zwischen kleinen und großen Gegenständen.
    dann könnten die kleinen Teile bzw. Deko-Artikel ein anderes Limit bekommen, als die normalen Gegenstände.

    z.b. im Verhältnis 1/30

    Das Problem daran wird sicher nicht die optische Größe eines Objekts sein. Für die Datenbank ist es egal ob das ein Süßkringel oder eine Molag-Bal Statue in Lebensgröße ist, es belegt einen Eintrag in der Datenbank.

    Das ist korrekt. Man könnte jedoch unter Umständen folgendes implementieren: ItemID = 0815, Type = Big, Slotweight [1]. ItemID = 1337, Type = Mid, Slotweigth [0.5]. ItemID = 4711, Type = Small, Slotweigth = [0.25].

    Somit würde 1x großes Item 1 Slot besetzen, 2x mittleres Item ~ 1 Slot und 4x kleines Item ~ 1 Slot

    So funktioniert aber die Datenbank nicht, da gibt es keine 1/4 Einträge. Die Frage die sich stellt ist ja erst mal, warum ist es überhaupt limitiert.

    1. Begrenzung der Datenbankgröße, wegen Ladezeiten, Plattenplatz, whatever. (z.B. 500 Plätze/Haus, 30 Häuser/Account, 100.000 Accounts = 1.500.000.000 Einträge in der Datenbank. Wenn jeder Eintrag jetzt nur 1024 Byte groß wäre = ca,1,5TB wenn ich mich nicht verrechnet habe)
    2. Willkürliche Grenze um später Erweiterungen per Gold/Kronen anbieten zu können.

    Ich hoffe auf 2. weil dann sicher bald eine Möglichkeit der Erweiterung kommen wird. Bei 1. befürchte ich das es nicht zu einer Erweiterung kommen wird.

    Ich habe die Idee möglicherweise falsch dargelegt. Ich bin mir sehr wohl bewusst, dass es keine Viertel-Einträge in einer Datenbank gibt. Es sollte das Verhältnis von Itemgröße zu Anzahl an möglichen Slots verdeutlichen. Hast du etwa 100 Slots in deinem Heim, könntest du nach dieser Idee 100 große Items platzieren oder 200 mittlere Items, oder 400 kleine Items um an dein Maxlimit zu gelangen.

    Zu deiner These bezüglich des Grundes der Limitierung haben mein Bruder und ich neulich auch mal gefachsimpelt. Wir kamen zu dem Schluss, dass es wahrscheinlich ist, dass sie die Anzahl begrenzen um ihre Abonnements verkaufen zu können. Es werden einem maximal (z.B) 100 Slots als 100% Itemauslastung des Heims verkauft. Dass jedoch das Doppelte an Platz möglich ist ohne Probleme zu verursachen zeigt, dass man uns in diesem Falle wohl 50% als 100% verkauft. Man bekommt also nicht das Doppelte, wenn man +Member ist sondern dann erst das normale Maximum.

    Ähnlich könnte es sich auch mit Den Bankslots und dem Handwerksbeutel verhalten. Du hättest theoretisch beides in vollem Umfang, kannst aber erst drauf zugreifen, wenn du +Member bist. Läuft doch bei Providern und ihren 16k, 50k usw Leitungen genau so. Du hast eigentlich bereits das Maximum, wirst aber erst nach Abschluss der nächst höheren Variante authorisiert, dies nutzen zu können.
    Edited by Nuhriel on 17. August 2017 13:40
    - Talin Veloth -

    "Preiset die Drei!" Sagen sie.. Pah. Diese Ketzer sollen verflucht sein. Mögen wütende Unsterbliche mit ihren Eingeweiden seilspringen. Diese falschen Götter sollen im Reich des Vergessens schmoren.
    Nieder mit dem Tribunal!

    Lang lebe Haus Veloth !

    XboxOne EU
  • GrimClaw
    GrimClaw
    ✭✭✭
    Ich finde in ESO hat man mit dem Free2Play Modell noch extrem viel Content für lau. Wer nicht craften oder Häuser bauen möchte, der braucht auch kein Abo. Wenn man aber über die Details beim einrichten eines Hauses diskutiert, dann sollte man eben bereit sein die 11€ / Monat abzudrücken.

    Und Datenbank Einträge sind wurscht, da gibt es exakt ein Item welches eine ID hat. Diese wird zum Spieler-Client geschickt, der weiß dann schon welche Objekte er darstellen muss. Das ganze wird wohl keine 2MB groß sein pro Haus.
    Edited by GrimClaw on 17. August 2017 13:55
  • Nuhriel
    Nuhriel
    ✭✭✭✭
    GrimClaw schrieb: »
    Ich finde in ESO hat man mit dem Free2Play Modell noch extrem viel Content für lau. Wer nicht craften oder Häuser bauen möchte, der braucht auch kein Abo. Wenn man aber über die Details beim einrichten eines Hauses diskutiert, dann sollte man eben bereit sein die 11€ / Monat abzudrücken.

    Ich kann auch über Einrichtung debattieren und kein +Member sein ^^
    Mich stört es nicht, wenn einige ihr Geld für Annehmlichkeiten wie Kostüme oder EP-Rollen ausgeben. Mit den Goodies sind sie vielleicht schneller als ich am Ziel, da sie es so möchten, aber einen unfairen Vorteil haben sie dadurch nicht. Von daher passt das.

    Handwerksbeutel z.B erleichtert einem das Craften und ähnliches erheblich, aber im Endeffekt kann ich auch ohne einen an das selbe Endprodukt kommen, brauche dann eben etwas länger.
    - Talin Veloth -

    "Preiset die Drei!" Sagen sie.. Pah. Diese Ketzer sollen verflucht sein. Mögen wütende Unsterbliche mit ihren Eingeweiden seilspringen. Diese falschen Götter sollen im Reich des Vergessens schmoren.
    Nieder mit dem Tribunal!

    Lang lebe Haus Veloth !

    XboxOne EU
  • tesob16_ESO74
    tesob16_ESO74
    ✭✭✭✭
    GrimClaw schrieb: »
    Ich finde in ESO hat man mit dem Free2Play Modell noch extrem viel Content für lau. Wer nicht craften oder Häuser bauen möchte, der braucht auch kein Abo. Wenn man aber über die Details beim einrichten eines Hauses diskutiert, dann sollte man eben bereit sein die 11€ / Monat abzudrücken.

    Und Datenbank Einträge sind wurscht, da gibt es exakt ein Item welches eine ID hat. Diese wird zum Spieler-Client geschickt, der weiß dann schon welche Objekte er darstellen muss. Das ganze wird wohl keine 2MB groß sein pro Haus.

    Naja, ich hab im Beispiel nur mit 1024Byte = 1kB gerechnet.
    Etwas mehr wie nur die ID gehört da schon dazu:
    ID
    Name, Eigenschaften, Beschreibung
    x,y,z-Position
    x,y,z-Winkel der Verdrehung
    An/Aus bei Lichtquellen
    und was sonst noch alles hinterlegt sein könnte

    Ich gehe auch mal davon aus, dass das nicht auf dem Client sondern auf dem Server in der DB steht. Der Client wird das Grafische Objekt auf der Platte liegen haben, dass dann anhand der Daten in der DB entsprechend dargestellt wird.
    Edited by tesob16_ESO74 on 17. August 2017 14:02
    PC, EU, Pakt

    Gestern standen wir am Abgrund, Heute sind wir einen Schritt weiter....
  • Nuhriel
    Nuhriel
    ✭✭✭✭
    tesob16_ESO74 schrieb: »
    GrimClaw schrieb: »
    Ich finde in ESO hat man mit dem Free2Play Modell noch extrem viel Content für lau. Wer nicht craften oder Häuser bauen möchte, der braucht auch kein Abo. Wenn man aber über die Details beim einrichten eines Hauses diskutiert, dann sollte man eben bereit sein die 11€ / Monat abzudrücken.

    Und Datenbank Einträge sind wurscht, da gibt es exakt ein Item welches eine ID hat. Diese wird zum Spieler-Client geschickt, der weiß dann schon welche Objekte er darstellen muss. Das ganze wird wohl keine 2MB groß sein pro Haus.

    Naja, ich hab im Beispiel nur mit 1024Byte = 1kB gerechnet.
    Etwas mehr wie nur die ID gehört da schon dazu:
    ID
    Name, Eigenschaften, Beschreibung
    x,y,z-Position
    x,y,z-Winkel der Verdrehung
    An/Aus bei Lichtquellen
    und was sonst noch alles hinterlegt sein könnte

    Ich gehe auch mal davon aus, dass das nicht auf dem Client sondern auf dem Server in der DB steht. Der Client wird das Grafische Objekt auf der Platte liegen haben, dass dann anhand der Daten in der DB entsprechend dargestellt wird.

    Jep. Wird aber wohl auf nem anderen Server als dem PVE-Server liegen. Klar alles eine Megaserver-Struktur, jedoch wird das wohl ein RAID-Verbund sein. Ein Server für Openworld Pve, einer für PvP und einer für Housing (wahrscheinlich eher mehrere pro Kategorie.
    - Talin Veloth -

    "Preiset die Drei!" Sagen sie.. Pah. Diese Ketzer sollen verflucht sein. Mögen wütende Unsterbliche mit ihren Eingeweiden seilspringen. Diese falschen Götter sollen im Reich des Vergessens schmoren.
    Nieder mit dem Tribunal!

    Lang lebe Haus Veloth !

    XboxOne EU
  • Ikarus_de
    Ikarus_de
    ✭✭✭
    Ich persönlich finde die Art und Weise wie hier Vorschläge zur Umsetzung von "mehr Einrichtungsplätzen" Sinnlos, da keiner von uns Kunden eine Ahnung hat wie überhaupt Plätze zur Verfügung gestellt werden. Allenfalls wird vom Forum aus ein Wunsch nach mehr Einrichtungsplätzen an die richtigen Stellen weitergeleitet. Aber man wird wohl kaum darauf eingehen oder überlegen ob eine Umsetzung explizit über eine Datenbank oder über verschiedene Servern funktionieren wird. Spart euch doch diese Überlegungen und "Liked" lieber den allgemeinen Wunsch nach mehr Einrichtungsplätzen (Eingangsbeitrag).
    George Bernard Shaw schrieb: Hohe Bildung kann man dadurch beweisen, dass man die kompliziertesten Dinge auf einfache Art zu erläutern versteht. Ich sage: Bildung ist das, was die meisten empfangen, viele weitergeben aber wenige haben.
  • Madarc
    Madarc
    ✭✭✭✭
    GrimClaw schrieb: »
    Ich finde in ESO hat man mit dem Free2Play Modell noch extrem viel Content für lau.

    Das kann man so unterschreiben.
    Allerdings ist das Nichterfüllen des eingangs erwähnten Wunsches für mich ein weiterer Grund, das Abomodell nur äusserst selten zu nutzen.
    Insofern werd ich auch mal 'n 'Like' im ersten Post plazieren, noch habe ich Hoffnung
    Nicht viel, aber ein bisschen ist noch da :/


  • Bodeus
    Bodeus
    ✭✭✭✭✭
    Sollte die Datenbank mehr Kosten verursachen, wenn das Limit erhöht wird, kann ZOS sich das ja über den Kronenshop holen. Ähnlich passiert es doch auch bei den Charakterplätzen.
    Hier könnte Ihre Werbung stehen! Interesse? Preisliste gibts per PN
  • Nuhriel
    Nuhriel
    ✭✭✭✭
    Ikarus_de schrieb: »
    Ich persönlich finde die Art und Weise wie hier Vorschläge zur Umsetzung von "mehr Einrichtungsplätzen" Sinnlos, da keiner von uns Kunden eine Ahnung hat wie überhaupt Plätze zur Verfügung gestellt werden. Allenfalls wird vom Forum aus ein Wunsch nach mehr Einrichtungsplätzen an die richtigen Stellen weitergeleitet. Aber man wird wohl kaum darauf eingehen oder überlegen ob eine Umsetzung explizit über eine Datenbank oder über verschiedene Servern funktionieren wird. Spart euch doch diese Überlegungen und "Liked" lieber den allgemeinen Wunsch nach mehr Einrichtungsplätzen (Eingangsbeitrag).

    Mag dir sinnlos erscheinen. Andere haben vielleicht einfach Spaß daran, ein Thema zu diskutieren. Schadet doch auch an sich nicht, wenn der Thread dadurch statt einem Eingangspost (dem viele zustimmen) noch ein paar weitere Posts hat. Sicherlich hätte man den Eigangspost stehen lassen können und einfach nur ein "Like" da lassen können, aber so ist es nunmal nicht geschehen. Zudem eine freundliche Debatte immer noch besser ist, als der Großteil der Posts zu anderen Themen wo immer wieder folgendes Schema erkennbar ist: Post erstellt - Fürspruch - Hatecomment gegen den Fürspruch - Parteienbildung - Völliges außer Acht lassen des Eingangsthreads - Weitere Debatten abseits vom Thema - Besinnung auf den Eingangspost - Weitere Hatecomments...
    - Talin Veloth -

    "Preiset die Drei!" Sagen sie.. Pah. Diese Ketzer sollen verflucht sein. Mögen wütende Unsterbliche mit ihren Eingeweiden seilspringen. Diese falschen Götter sollen im Reich des Vergessens schmoren.
    Nieder mit dem Tribunal!

    Lang lebe Haus Veloth !

    XboxOne EU
  • Louise_Darkwater
    Louise_Darkwater
    ✭✭✭✭
    Ich finde den Thread dazu gerade nicht, aber meines Wissens hat die Obergrenze Performancegründe. Diese derzeitige Obergrenze wird für ESO+Nutzer ausgereizt, für Nicht-Abonnenten eben nicht... man sollte es mal von der Warte aus betrachten.

    Allerdings wurde im englischen Forum bereits signalisiert, dass der Wunsch der Community nach mehr Plätzen bei Zenimax angekommen ist...
    Edited by Louise_Darkwater on 18. August 2017 09:25
    Good Game... I'm out.
  • Dragenella
    Dragenella
    ✭✭✭
    Ich weiß jetzt nicht, ob meine Frage hier an der richtigen Stelle ist. Aber ich versuche es einfach...
    In den letzten Patchnotes ist nochmals explezit auf das jeweilige Limit hingewiesen worden, d.h.:

    Einrichtungsgegenstände - normal: platzierbare Elemente (600 für ESO+)
    Einrichtungsgegenstände - besonders: Elemente mit Funktionen/Kerzen und Leuchter (8)
    Sammlungselemente; Trophäen und Büsten (40)
    Sammlungselemente: besonders: Begleiter, Reittiere und Gehilfen (8)

    Ich habe Leuchter und Kerzen aufgestellt, aber sie werden auf die 600 angerechnet. Was beinhalteten nun wirklich die besonderen Einrichtungsgegenstände. Ich bin etwas verwirrt...vielleicht habe ich da auch was falsch verstanden?!
  • Nuhriel
    Nuhriel
    ✭✭✭✭
    Dragenella schrieb: »
    Ich weiß jetzt nicht, ob meine Frage hier an der richtigen Stelle ist. Aber ich versuche es einfach...
    In den letzten Patchnotes ist nochmals explezit auf das jeweilige Limit hingewiesen worden, d.h.:

    Einrichtungsgegenstände - normal: platzierbare Elemente (600 für ESO+)
    Einrichtungsgegenstände - besonders: Elemente mit Funktionen/Kerzen und Leuchter (8)
    Sammlungselemente; Trophäen und Büsten (40)
    Sammlungselemente: besonders: Begleiter, Reittiere und Gehilfen (8)

    Ich habe Leuchter und Kerzen aufgestellt, aber sie werden auf die 600 angerechnet. Was beinhalteten nun wirklich die besonderen Einrichtungsgegenstände. Ich bin etwas verwirrt...vielleicht habe ich da auch was falsch verstanden?!

    Normale Lampen, Kerzen und Leuchter gelten meines Erachtens nach als normale Einrichtungsgegenstände, also zu den 600. Besondere mit Interaktionsfähigkeit könnten wohl solche wie z.B der Daedrische Kronenleuchter sein. Eben Gegenstände, die man nicht an jeder Straßenecke vermuten würde.
    - Talin Veloth -

    "Preiset die Drei!" Sagen sie.. Pah. Diese Ketzer sollen verflucht sein. Mögen wütende Unsterbliche mit ihren Eingeweiden seilspringen. Diese falschen Götter sollen im Reich des Vergessens schmoren.
    Nieder mit dem Tribunal!

    Lang lebe Haus Veloth !

    XboxOne EU
  • Dragenella
    Dragenella
    ✭✭✭
    Das ist ja die Krux an der Geschichte....ich habe einen Deadrischen Kronleuchter...aber der wanderte in die 600. Merkwürdig..
    Aber vielen Dank für Deine Anmerkung.... :)
    Edited by Dragenella on 18. August 2017 12:16
Anmelden oder Registrieren, um zu kommentieren.