Wartungsarbeiten in der Woche vom 22. Juli:
• Keine PC/MAC-Wartungsarbeiten – 22. Juli
Die DLC-Spielerweiterung „Scalebreaker“ und Update 23 für das Grundspiel können jetzt auf dem öffentlichen Testserver ausprobiert werden! Lest euch hier die Patchnotizen durch: https://forums.elderscrollsonline.com/de/categories/öffentlicher-testserver

PvE-Raidgilden: Immer weniger motivierte Spieler, die gerne in ESO raiden möchten?

  • Destruent
    Destruent
    ✭✭✭✭✭
    ✭✭
    Dont_do_drugs schrieb: »
    Destruent schrieb: »
    cyberqueen01 schrieb: »
    vermutl. nicht. ^^ wobei ich spieler die in den weeklys dauergäste sind, schon in den progressbereich einordnen würde. spieler, die über ihrem build tüfteln & rumrechenen bis alles auf das klitzekleinste datail stimmt, sich über mechaniken den kopf zerbrechen, sind für mich progressspieler.

    also weekly hat für mich jetzt noch nichts mit progress zu tun...Ich würd sogar so weit gehen und sagen: Vielen Progressspielern ist die weekly mittlerweile egal, weil sie eh schon alles haben (außer eventuell bei vAS).

    was machen die dann eigtl noch. O,O

    Nunja...dem großteil fehlt wahrscheinlich der erste Platz in den Ranglisten, da ist der Platz meist recht beschränkt :wink:
    Abgesehen davon, Score verbessern, no-death achievements, HMs (falls noch nicht geschafft) etc...gibt einiges was man abseits von weeklys so macht und wo eigentlich auch eher das hauptaugenmerk bei progressspielern liegt.
    Noobplar
  • Dont_do_drugs
    Dont_do_drugs
    ✭✭✭✭✭
    ✭✭✭✭
    Destruent schrieb: »
    Dont_do_drugs schrieb: »
    Destruent schrieb: »
    cyberqueen01 schrieb: »
    vermutl. nicht. ^^ wobei ich spieler die in den weeklys dauergäste sind, schon in den progressbereich einordnen würde. spieler, die über ihrem build tüfteln & rumrechenen bis alles auf das klitzekleinste datail stimmt, sich über mechaniken den kopf zerbrechen, sind für mich progressspieler.

    also weekly hat für mich jetzt noch nichts mit progress zu tun...Ich würd sogar so weit gehen und sagen: Vielen Progressspielern ist die weekly mittlerweile egal, weil sie eh schon alles haben (außer eventuell bei vAS).

    was machen die dann eigtl noch. O,O

    Nunja...dem großteil fehlt wahrscheinlich der erste Platz in den Ranglisten, da ist der Platz meist recht beschränkt :wink:
    Abgesehen davon, Score verbessern, no-death achievements, HMs (falls noch nicht geschafft) etc...gibt einiges was man abseits von weeklys so macht und wo eigentlich auch eher das hauptaugenmerk bei progressspielern liegt.

    ach ich dachte, das habt ihr eh schon alles durch. und nu haste mir den witz versaut - tz.

    Get Stuff like this (but not this stuff)

    ¯\_(ツ)_/¯
    ________________________________________________________________________________

    Egal, wie gut du Schach spielst, die Taube wird alle Figuren umwerfen, auf das Brett kacken und herumstolzieren, als hätte sie gewonnen.
  • Destruent
    Destruent
    ✭✭✭✭✭
    ✭✭
    Dont_do_drugs schrieb: »
    Destruent schrieb: »
    Dont_do_drugs schrieb: »
    Destruent schrieb: »
    cyberqueen01 schrieb: »
    vermutl. nicht. ^^ wobei ich spieler die in den weeklys dauergäste sind, schon in den progressbereich einordnen würde. spieler, die über ihrem build tüfteln & rumrechenen bis alles auf das klitzekleinste datail stimmt, sich über mechaniken den kopf zerbrechen, sind für mich progressspieler.

    also weekly hat für mich jetzt noch nichts mit progress zu tun...Ich würd sogar so weit gehen und sagen: Vielen Progressspielern ist die weekly mittlerweile egal, weil sie eh schon alles haben (außer eventuell bei vAS).

    was machen die dann eigtl noch. O,O

    Nunja...dem großteil fehlt wahrscheinlich der erste Platz in den Ranglisten, da ist der Platz meist recht beschränkt :wink:
    Abgesehen davon, Score verbessern, no-death achievements, HMs (falls noch nicht geschafft) etc...gibt einiges was man abseits von weeklys so macht und wo eigentlich auch eher das hauptaugenmerk bei progressspielern liegt.

    ach ich dachte, das habt ihr eh schon alles durch. und nu haste mir den witz versaut - tz.

    Gern geschehen, da lass ich keine Gelegenheit aus :tongue:
    Noobplar
  • Tsatman
    Tsatman
    ✭✭✭
    Calitec schrieb: »
    » show previous quotes

    Es mangelt vor allem an der Ausbildung bzw. dem heranbringen von Spielern an die vRaids. Wie du aber schon sagtest, machen sich die wenigsten die Mühe.. Warum?! weil:

    - Option A: Es eine längere Zeit und einen größeren Aufwand bedeutet

    - Option B: Viele suchen sich nur Raidgilden um fix mal die Erfolge abzustauben bzw. die Skins und dann wieder gehen

    - Option C: Man bringt Spielern alles bei (Mechanik, wie sie wann am besten DPS machen, Gear etc) und sobald sie mit der Gruppe nach endlosen Stunden und Arbeit den vMol bzw. vHoF clear haben, bewerben Sie sich bei den Progress-Gilden mit genau diesem "Erfolg/Beweis"und lassen die Gruppe im Stich...
    » show previous quotes

    Das ist genau der Punkt.. man holt sich dann die guten Spieler in die eigene Gilde und die anderen müssen wieder neue suchen und kommen niemals weiter. "neverendingstory"

    ______________________________________________________________

    Ein Problem, was ich teilweise von anderen höre, die in einer kleinen/neuen Gilde waren, dass es keinen richtigen Raidleiter gibt bzw. jemanden der den Raid kennt und Ahnung habt bzw. helfen kann. Das führt bei vielen zu Unlust, worauf sie sich auf die Suche nach einer "bessere" Gilde machen, wo wir wieder beim Thema sind^^. Diese haben aber keine Ahnung von Raids und blablubb und es beginnt wieder oben :)



    Diese Meinung kann ich unterschreiben
    Edited by Tsatman on 11. Januar 2018 22:07
  • menschikov2
    menschikov2
    ✭✭✭
    Eigentlich die einzigen Gilden bei denen solche Probleme nicht auftreten sind die welche wirklich für alle Niveaus was anbieten, aber das können viele kleine Gilden ja leider nicht bieten. Deswegen denke ich auch das so kleine Gilden hier im Spiel fast gezwungen werden entweder zu wachsen oder zu fusionieren mit einer der großen Gilden. Es gibt auch welche die schaffen keines von beidem und was ich mitbekommen haben gehen da auch viele Spieler "verloren" weil die dann nur in ihrer kleinen Gilde sitzen, zwar interessiert aber auch nicht bereit ihre Gildeninternen Kontakte aufzugeben.
    Irgendwann werden die dann inaktiv weil sie nix für ihre ganze Gruppe gefunden haben und dann gehen sie lieber ganz. Das hatte ich jetzt zweimal das ich von Leuten gehört hab das es genau so gelaufen ist.
  • cyberqueen01
    cyberqueen01
    ✭✭✭✭
    ich schrieb nicht, dass leute die weeklys laufen alles progressspieler sind, sondern das diese spieler für mich schon in den progressbereich fallen.

    @Limone1 : es ist mir durchaus klar, dass jeder, der voran kommen möchte, sich gedanken über sein build macht.das muss auch so sein, sonst kommt man halt nicht weiter. ich denke aber, die wenigsten werden sich mit taschenrechner und exxeltabellen ans werk machen.

    als nachtrag noch in bezug auf vielen neuen kleinen gilden, bei denen alles noch problematischer in bezug auf raids , geschweige denn vetraids ist. warum werden eigtl. soviele neue gilden ins leben gerufen. eigtl. sollte den meisten klar sein, dass etliche von diesen sehr schnell wieder untergehen werden. oder sind die "gildenleiter" alle nur scharf auf ihre 500 zusätzlichen inventarplätze ???
    Edited by cyberqueen01 on 12. Januar 2018 09:44
    NON SERVIAM !
  • LeperXII
    LeperXII
    ✭✭✭✭✭
    cyberqueen01 schrieb: »
    als nachtrag noch in bezug auf vielen neuen kleinen gilden, bei denen alles noch problematischer in bezug auf raids , geschweige denn vetraids ist. warum werden eigtl. soviele neue gilden ins leben gerufen. eigtl. sollte den meisten klar sein, dass etliche von diesen sehr schnell wieder untergehen werden. oder sind die "gildenleiter" alle nur scharf auf ihre 500 zusätzlichen inventarplätze ???

    [x] Zustimmen

    Das ist auch so eine Sache die ich noch nie verstanden habe, diese Unmenge an kleinen Gilden.
    Wenn Spieler raiden wollen wird dafür ein gewisser Stand an Personal benötigt, ist halt so.

    Bei 5 Gildenplätzen muss man ja noch nicht mal seine gemütliche, kleine Gilde verlassen.
    Selbst für Spieler in kleinen Gilden für die sowas nicht in Frage kommt (kein Platz, 4 Handelsgilden), gibt es dann immer noch die Möglichkeit, das sich kleine Gilden in Raidbündnissen zusammen schließen.
    Die halten meist nicht lange, aber einen Versuch ist es alle mal Wert.

    Statt dessen verbleiben viele Spieler in Mini-Gilden und fordern dafür hier im Forum, das die Gruppengröße in Prüfungen dynamisch an die Gruppengröße angepasst wird, einfach nur Traurig.

    Umgebung
    • Die Textur auf den Rückseiten von Gemälden wurde verbessert.


    Nerf NB
  • The_Saint
    The_Saint
    Community-Botschafter
    cyberqueen01 schrieb: »
    ich schrieb nicht, dass leute die weeklys laufen alles progressspieler sind, sondern das diese spieler für mich schon in den progressbereich fallen.

    @Limone1 : es ist mir durchaus klar, dass jeder, der voran kommen möchte, sich gedanken über sein build macht.das muss auch so sein, sonst kommt man halt nicht weiter. ich denke aber, die wenigsten werden sich mit taschenrechner und exxeltabellen ans werk machen.

    als nachtrag noch in bezug auf vielen neuen kleinen gilden, bei denen alles noch problematischer in bezug auf raids , geschweige denn vetraids ist. warum werden eigtl. soviele neue gilden ins leben gerufen. eigtl. sollte den meisten klar sein, dass etliche von diesen sehr schnell wieder untergehen werden. oder sind die "gildenleiter" alle nur scharf auf ihre 500 zusätzlichen inventarplätze ???

    Ich glaube viele wissen nicht wie aufwendig es ist eine funktionierende Gilde zu führen erst recht über längeren zeitraum
    Dazu kann ich den Namen einer Gilde wählen etc...

    Es gibt auch immer welche bei denen es in vorherigen Gruppen nicht funktioniert hat, die jetzt einfach selber was machen wollen... Manchmal ist es auch eine Ansammlung von guten aber eher komplizierten Leuten :D

    Meine Erfahrung ist aber auch das das in seltenen Fällen länger von Bestand ist.

    Aber es gibt auch positive Beispiele wo gilden gegründet wurden, weil Spieler aus verschiedenen gilden sich einfach gut verstanden haben etc und was eigenes aufgemacht haben und es erfolgreich läuft
    Edited by The_Saint on 12. Januar 2018 11:03
    Samuel Crow - Magicka Nachtklinge - DC-EU-PC
    AA HM - HR HM - SO HM - MOL HM - HOF HM - AS HM - CR HM - SuSp HM
    Immortal Redeemer - Tick-Tock-Tormentor - The Unchained
    Twitch
    Youtube

    Noractis
    Arkays Zirkel

    Buff NB
    -Here we stand-
  • terrasight
    terrasight
    ✭✭✭
    Auf der PS4 finde ich es eher schwierig eine Gilde zu finden die "zu einem passt". Ich arbeite an meinem Char, übe, frage Leuten Löcher in den Bauch (einige hier werden jetzt anfangen zu weinen...), und werde stetig besser (denke ich).

    Jetzt kommt man dann in eine Gilde die zwar Vet läuft (AS hard Mode muss ja gar nicht erstmal das Ziel sein), aber stark wechselt innerhalb der Gruppe weil ein kommen & gehen herrscht. Das ist schonmal schwierig (finde ich). Dann ist imho die Bereitschaft an sich zu arbeiten etwas geschrumpft, zumindest ist das so mein Gefühl des öfteren. Durchhaltevermögen ebenso....ja mein Gott, dann macht man die Zwillinge eben zum 100. Mal... Übung ist alles, manche erwarten scheinbar das es alles sofort klappt. Dann analysiert man woran es lag & versucht das zu ändern... ist doch Sinn der Sache.

    Der "Zusammenhalt" fehlt mir oft... das ist etwas schade. Und eine gewisse Loyalität der Gruppe gegenüber...


    Ind'a Nie - Magblade/MagCro - PS4 EU
    vAA/vHR/vSO HM - vMoL HM - VHoF HM - vAS +1 - vCR +2 - VSS
  • Limone1
    Limone1
    ✭✭✭✭
    terrasight schrieb: »
    Ich arbeite an meinem Char, übe, frage Leuten Löcher in den Bauch (einige hier werden jetzt anfangen zu weinen...), und werde stetig besser (denke ich).

    Jetzt kommt man dann in eine Gilde die zwar Vet läuft (AS hard Mode muss ja gar nicht erstmal das Ziel sein), aber stark wechselt innerhalb der Gruppe weil ein kommen & gehen herrscht. Das ist schonmal schwierig (finde ich). Dann ist imho die Bereitschaft an sich zu arbeiten etwas geschrumpft, zumindest ist das so mein Gefühl des öfteren. Durchhaltevermögen ebenso....ja mein Gott, dann macht man die Zwillinge eben zum 100. Mal... Übung ist alles, manche erwarten scheinbar das es alles sofort klappt. Dann analysiert man woran es lag & versucht das zu ändern... ist doch Sinn der Sache.

    Der "Zusammenhalt" fehlt mir oft... das ist etwas schade. Und eine gewisse Loyalität der Gruppe gegenüber...


    Ich mag meine Gilden und meine Gruppe sehr, allerdings empfinde ich es ähnlich. Die Bereitschaft als Gruppe solange zu ackern, bis die Herausforderung abgeschlossen ist, ist nicht das, was ich erwarte. Ob die Bereitschaft geschrumpft ist, an den Erfolgen zu arbeiten, ,kann ich nicht berurteilen, da ich noch nicht soo lange Raids laufe und es nicht vergleichen kann.

    Warum nicht so lange immer wieder den gleichen Raid machen, bis alles sitzt? Bis es weniger Tote gibt und/oder man den Hardmode schafft (Ziel sollte eigentlich gar keine Tote sein- aber wäre wohl zu viel verlangt.. :-( )Nein, dann wird ein anderer Raid ausgesucht, weil es einen Großteil der Gruppe anödet immer das gleiche zu machen..

    Wenn man dauernd was anderes macht, kann man sich doch gar nicht wirklich verbessern. Sicher, der Spaß steht im Vordergrund und ich mache mit, wenn die Gruppe das so wünscht. Wenn die Gruppe was leichtes laufen will, dann mache ich auch da mit.. Es scheint aber, dass die allermeisten, lieber "nur" das machen, was am meisten Spaß macht und das ist halt nicht zusammen wipen und als Gruppe die Fehler zu analysieren und so lange zu probieren, bis es klappt!


    "Ich mag Mutter manchmal nicht. Sie ist gemein. Kann ich bei Euch wohnen? Ich kann Euch dann auch schneller Vorräte bringen." - Aksel Steinbeißer
  • Liley
    Liley
    ✭✭✭✭
    Also gerade wenn ich mit einer Raidgruppe immer wieder am gleichen Boss wipe, steigt bei mir nur der Wille, diesen Boss endlich zu legen. Natürlich ist es zwischendurch frustrierend und man zweifelt vielleicht auch mal an sich selbst und an der Gruppe und würde am liebsten hinschmeißen. Aber im Endeffekt hilft es mir auch nur, mich zu verbessern. Todesursachen feststellen und vermeiden, Mechaniken sauberer spielen, vielleicht kann man auch beim Schaden noch was rausholen. Und wenn der Boss dann endlich liegt, hat nicht nur die Gruppe als Einheit einen Forschritt erzielt, sondern (hoffentlich) jeder einzelne hat auch dazugelernt und dementsprechend auch bei sich selbst Fortschritte gemacht.

    Aber damit gehör ich wohl zur Minderheit. Die Bereitschaft haben halt wohl viele nicht bzw. keinen Ehrgeiz und deswegen fallen dann Gruppen auseinander. Viele denken evtl auch, das liegt nur am Rest und nicht an ihnen und suchen sich eine andere Gilde. Aber jeder gute Spieler schaut immer zuerst bei sich selbst.
    PC | EU
    ~ eXceed Gaming ~

    Muriel Winterhauch | Magicka Sorcerer
    [29k+ Achievment Points]

    Fanatic Hunters
  • Limone1
    Limone1
    ✭✭✭✭
    Liley schrieb: »
    Also gerade wenn ich mit einer Raidgruppe immer wieder am gleichen Boss wipe, steigt bei mir nur der Wille, diesen Boss endlich zu legen. Natürlich ist es zwischendurch frustrierend und man zweifelt vielleicht auch mal an sich selbst und an der Gruppe und würde am liebsten hinschmeißen. Aber im Endeffekt hilft es mir auch nur, mich zu verbessern. Todesursachen feststellen und vermeiden, Mechaniken sauberer spielen, vielleicht kann man auch beim Schaden noch was rausholen. Und wenn der Boss dann endlich liegt, hat nicht nur die Gruppe als Einheit einen Forschritt erzielt, sondern (hoffentlich) jeder einzelne hat auch dazugelernt und dementsprechend auch bei sich selbst Fortschritte gemacht.

    Aber damit gehör ich wohl zur Minderheit. Die Bereitschaft haben halt wohl viele nicht bzw. keinen Ehrgeiz und deswegen fallen dann Gruppen auseinander. Viele denken evtl auch, das liegt nur am Rest und nicht an ihnen und suchen sich eine andere Gilde. Aber jeder gute Spieler schaut immer zuerst bei sich selbst.

    Die wenigsten Spieler haben den Biss dran zu bleiben, das ist mein Eindruck. Es ist weniger, dass das Interesse am lernen nicht vorhanden ist und es ist auch weniger das Problem der mangelnden Kritikfähigkeit, oder dass man als Gruppe nicht die Fehler erkennen kann woran man stirbt. Ich glaube, es liegt daran, dass die meisten schnelle Erfolge lieben, Haut es nicht nach dem 3. Wipe hin, haben viele keine Lust mehr.. Es kostet Zeit und Mühe und Durchhaltevermögen am Movement zu arbeiten. Ich kann ein Lied davon singen (vMa). Was ist schlimm daran mehrmals mit seinem Raid zu wipen?
    "Ich mag Mutter manchmal nicht. Sie ist gemein. Kann ich bei Euch wohnen? Ich kann Euch dann auch schneller Vorräte bringen." - Aksel Steinbeißer
  • Analoque
    Analoque
    ✭✭✭
    Nein ich glaube nicht dass z.B. Du Limone oder Liley zu einer Minderheit zählen, sicherlich raiden viele wegen Gear oder Erfolg aber die Raid"geilen" auf eine Minderheit zu reduzieren bei den vielen Raids aktuell. Wie Liley sehe ich Raids als das ESO-Gruppenerlebnis neben PVP. Gerade mit einer guten Raidleitung kann hier auch ohne Erfolgserlebnis viel Spielspass entstehen. Allerdings kenne ich auch wirklich viele Spieler die eine Raidgruppe relativ zeitnah verlassen haben als bewusst wurde das anvisierte Erfolgserlebnisse in weiter Ferne sind. Ich habe auch eine Raidgruppe verlassen da die Fluktuation sehr hoch war und ich die Zwillinge in VMOL endlich mal bezwingen wollte. Andererseits laufe ich auch gern mit Anfängergruppen einfache Raids und freue mich wenn der Boss endlich fällt.
  • Limone1
    Limone1
    ✭✭✭✭
    Woran liegt es, dass der Schlund so schwierigkeiten gemacht ? Ich frage so naiv, weil ich mich noch nicht getraut habe, an den Schlund auf vet überhaupt zu denken. Ich möchte meine Nachtklinge noch verbessern, ( ca 27 000 dps an der Puppe) und auf keinen Fall meiner Raidgruppe ein Klotz am Bein sein.
    "Ich mag Mutter manchmal nicht. Sie ist gemein. Kann ich bei Euch wohnen? Ich kann Euch dann auch schneller Vorräte bringen." - Aksel Steinbeißer
  • Dont_do_drugs
    Dont_do_drugs
    ✭✭✭✭✭
    ✭✭✭✭
    Woran liegt es, dass der Schlund so schwierigkeiten gemacht ?

    Der zweite Boss klemmt bei vielen am Movement und Koordination - und manchmal reicht auch nur einer, der im falschen Moment was vergeigt und sitrbt um einen Wipe auszulösen. Der Endboss wiederrum - hmm wenn der DPS gut ist, erachte ich ihn eigtl als nicht wirklich schwierig in Movementfragen, muss aber eine zweite Runde gelaufen werden - ich schätze die Übergangsphase, die ich bisher nur einmal gesehen habe, dürfte dort dann ein Problem sein.

    Get Stuff like this (but not this stuff)

    ¯\_(ツ)_/¯
    ________________________________________________________________________________

    Egal, wie gut du Schach spielst, die Taube wird alle Figuren umwerfen, auf das Brett kacken und herumstolzieren, als hätte sie gewonnen.
  • Limone1
    Limone1
    ✭✭✭✭
    Also wieder die alt bekannte Sache: genügend DPS hebeln die Mechaniken aus und die Gruppe muss sich weniger mit dem Movement rumschlagen?
    "Ich mag Mutter manchmal nicht. Sie ist gemein. Kann ich bei Euch wohnen? Ich kann Euch dann auch schneller Vorräte bringen." - Aksel Steinbeißer
  • Dont_do_drugs
    Dont_do_drugs
    ✭✭✭✭✭
    ✭✭✭✭
    Limone1 schrieb: »
    Also wieder die alt bekannte Sache: genügend DPS hebeln die Mechaniken aus und die Gruppe muss sich weniger mit dem Movement rumschlagen?

    wie mans nimmt. genügend dps werden mechaniken und spielweisen immer etwas vereinfachen, das liegt schon schlicht an der tatsache, dass geschwindigkeit des absolvierens eines raids auch für punkte ausschlaggebend sind und auch de rboss prinzipiell schneller fällt. das wird immer und fast überall so sein, nichts desto trotz müssen die spieler dennoch mechaniken spielen, unweigerlich. beim zweiten boss von vmol gilt in dem fall lediglich, dass hintenraus man weniger stress mit adds hat, wenn man die bosse schneller runter bekommt und auch für rhakkat ist es von nöten, dass jeder mitm movement und den mechaniken klar kommt, um nicht zu krepieren und dps-loss zu bedeuten.

    Get Stuff like this (but not this stuff)

    ¯\_(ツ)_/¯
    ________________________________________________________________________________

    Egal, wie gut du Schach spielst, die Taube wird alle Figuren umwerfen, auf das Brett kacken und herumstolzieren, als hätte sie gewonnen.
  • Destruent
    Destruent
    ✭✭✭✭✭
    ✭✭
    Dont_do_drugs schrieb: »
    Woran liegt es, dass der Schlund so schwierigkeiten gemacht ?

    Der zweite Boss klemmt bei vielen am Movement und Koordination - und manchmal reicht auch nur einer, der im falschen Moment was vergeigt und sitrbt um einen Wipe auszulösen. Der Endboss wiederrum - hmm wenn der DPS gut ist, erachte ich ihn eigtl als nicht wirklich schwierig in Movementfragen, muss aber eine zweite Runde gelaufen werden - ich schätze die Übergangsphase, die ich bisher nur einmal gesehen habe, dürfte dort dann ein Problem sein.

    der typische Erstversuch bei Rakkhat ist normalerweise: 2. Plattform, Meteore--> tot, wenn man sich auf die 4. rettet und dort meteore + das gedöns aus der mitte kommt --> tot ^^

    verlangt schon etwas an Koordination, Taktik und Movement...aber nach den Zwillingen sollte der Endboss das kleinere Problem sein.
    Lunarphase (das erneuern der Plattformen) ist eig. nur Taktik und fehlerfreies runterspielen. Aber auch da kann ein einzelner die Gruppe zum wipen bringen.
    Limone1 schrieb: »
    Also wieder die alt bekannte Sache: genügend DPS hebeln die Mechaniken aus und die Gruppe muss sich weniger mit dem Movement rumschlagen?

    Problem: Wenn du die Mechaniken nicht kannst und sauber spielst, kannst auch keinen DPS auf den Boss bringen :wink:
    Edited by Destruent on 13. Januar 2018 08:53
    Noobplar
  • Limone1
    Limone1
    ✭✭✭✭
    Destruent schrieb: »

    Problem: Wenn du die Mechaniken nicht kannst und sauber spielst, kannst auch keinen DPS auf den Boss bringen :wink:

    jepp. Tote DDs machen gar keinen Schaden.
    Weiteres Problem; ein Durchschnittspieler möchte den Schlund oder ähnliches machen, hat aber keine Vet-Erfahrung. Wenn er nicht das Glück hat, sich den Schlund mit seiner Raidgrppe gemeinsam zu erarbeiten, wird es schwierig. Ich nehme mal an, erfahrene Raidgruppen nehmen ungern Anfänger mit. Ich kann nachvollziehen, wenn sich Spieler einen Raiderfolg kaufen.
    "Ich mag Mutter manchmal nicht. Sie ist gemein. Kann ich bei Euch wohnen? Ich kann Euch dann auch schneller Vorräte bringen." - Aksel Steinbeißer
  • Jandiér
    Jandiér
    Soul Shriven
    das stimmt ja so nicht. aber man kann nicht erwarten in 5 socialgilden zu sitzen in denen kein einziger raid weiss wie der 1te boss in mol aussieht um dann von ner externen raidgruppe angewhispert zu werden die dann sagen"hey keine ahnung wer du bist aber wir haben extra wegen dir einen imba raid mit 350k grp dps aufgebaut nur um dir das achiev zu farmen, du kannst eigtl auch dauer tot in der ecke liegen, wir machen das für dich"

    für sowas muss man nun mal in größere gilden.

    es gibt da beispielsweise eine recht große gilde, die aus zusammenschluss mehrer gilden entstanden ist die ein riesen angebot bietet, von social bis feierabend, rp, pve endcontentraid, standart kargsteinraids, normal raids, 4er dungeons, gearfarm, gemeinsames questen und auch pvp in den formen battlegrounds, smallscale und zergscale.

    da gab es letztens für ein paar spieler die möglichkeit die vmolachievs ab zu stauben, man muss nur teil dieser grp sein und einen höflichen umgangston an den tag legen, dann gibt es genügend spieler die einem sogar hilfe anbieten.
    auch gab es spieler die unerfahren in vet-kargsteinraids waren aber gerne bestimmtes gear haben wollten, eben n raid zusammenschustern, 3 stunden aa runterbrettern und beide hatten das komplette gear was sie wollten mit goldschmuck

    das ist alles kein ding, fällt halt nicht einfach vom himmel.
  • Liley
    Liley
    ✭✭✭✭
    Limone1 schrieb: »
    Destruent schrieb: »

    Problem: Wenn du die Mechaniken nicht kannst und sauber spielst, kannst auch keinen DPS auf den Boss bringen :wink:

    jepp. Tote DDs machen gar keinen Schaden.
    Weiteres Problem; ein Durchschnittspieler möchte den Schlund oder ähnliches machen, hat aber keine Vet-Erfahrung. Wenn er nicht das Glück hat, sich den Schlund mit seiner Raidgrppe gemeinsam zu erarbeiten, wird es schwierig. Ich nehme mal an, erfahrene Raidgruppen nehmen ungern Anfänger mit. Ich kann nachvollziehen, wenn sich Spieler einen Raiderfolg kaufen.

    Kaufen geht meiner Meinung nach gar nicht, aber jedem das seine.
    Der von dir genannte "Durchschnittsspieler" sollte erstmal die Kargstein-Raids üben und abschließen. Danach dann mit HM. Es gibt genügend Gilden, die das anbieten und wo es auch erfahrene Spieler gibt, die Tipps weitergeben, damit du mehr aus dem Char herausholen kannst. Wenn der Spieler dann AA, HRC und SO mit HM abgeschlossen hat, wär es sicher nicht schlecht, sich als nächstes Ziel zu setzen, die vMSA zu clearen. Das ist nochmal eine richtige Schule, was Movement und Awareness angeht. Wenn das abgeschlossen ist, hat der Spieler die besten Vorraussetzungen, um vMoL erfolgreicht abzuschließen. Natürlich muss man auch da üben, aber durch die vorherigen Erfolge hat der Spieler auch schon bewiesen, dass er zu den besseren "Durchschnittsspielern" gehört. Dann kann auch jeder für sich entscheiden: Will ich da bleiben, wo ich bin, weil ich damit zufrieden bin? Oder will ich besser wie der Durchschnitt werden? Dann muss ich eben auch entsprechend an der Puppe üben, Weaving lernen, etc. DPS ist nur die halbe Miete, zuerst sollte Movement etc. sitzen.
    PC | EU
    ~ eXceed Gaming ~

    Muriel Winterhauch | Magicka Sorcerer
    [29k+ Achievment Points]

    Fanatic Hunters
  • FakeFox
    FakeFox
    ✭✭✭✭✭
    Dont_do_drugs schrieb: »
    Limone1 schrieb: »
    Also wieder die alt bekannte Sache: genügend DPS hebeln die Mechaniken aus und die Gruppe muss sich weniger mit dem Movement rumschlagen?

    wie mans nimmt. genügend dps werden mechaniken und spielweisen immer etwas vereinfachen, das liegt schon schlicht an der tatsache, dass geschwindigkeit des absolvierens eines raids auch für punkte ausschlaggebend sind und auch de rboss prinzipiell schneller fällt. das wird immer und fast überall so sein, nichts desto trotz müssen die spieler dennoch mechaniken spielen, unweigerlich. beim zweiten boss von vmol gilt in dem fall lediglich, dass hintenraus man weniger stress mit adds hat, wenn man die bosse schneller runter bekommt und auch für rhakkat ist es von nöten, dass jeder mitm movement und den mechaniken klar kommt, um nicht zu krepieren und dps-loss zu bedeuten.

    Speziell Schlund ist meines Erachtens primär DPS-Race. Am ersten Boss kannst du mit genug DPS nur einen Fluch pro Schildphase haben und ein mal die Säulen, damit hast du immer genug Plattformen und es kann quasi gar nichts passieren. Die Addwellen werden auch leichter je schneller man sie umhaut, da weniger Sonnenfresser AOEs, Katzen und Rüstungsdebuffs. Wenn man die Ogerschamanen schnell genug tötet machen sie auch quasi nichts. Der zweite Boss wird erheblich einfach je schneller man ist, da zum einen weniger Adds kommen zum zweiten der HP-Unterschied zwischen den Bossen weniger relevant ist je mehr DPS man hat. Rakkat ist auch einfacher je früher man ihn legt, da somit weniger komplexe Mechaniken kommen, weniger Fehlerpotential durch Läufer, im HM weniger Spieler mit Debuff. Und wenn man nicht genug DPS hat und die Lunaphase spielen muss kann man quasi direkt ablegen, weil dann der DPS dafür wahrscheinlich auch nicht reicht.
    EU/PC (GER) 1200+ CP
    Healermain since 2014
    31450 Achievement Points

    THE UNITED BROTHERHOOD

    Since we have WoW Classic, can we get ESO Classic?

    Scores:
    vAA: 149970
    vHRC: 150562
    vSO: 162574
    vMOL: 166402
    vHOF: 205319
    vAS: 112304 (Immortal Redeemer)
    vCR: 128041 (Gryphonheart)
    vSS: 179808
    vDSA: 45742
    vBRP: 100503 (Unchained)
    vMSA: 584810

    Youtube
  • Dont_do_drugs
    Dont_do_drugs
    ✭✭✭✭✭
    ✭✭✭✭
    Und wenn man nicht genug DPS hat und die Lunaphase spielen muss kann man quasi direkt ablegen, weil dann der DPS dafür wahrscheinlich auch nicht reicht.

    Das halte ich für einen steile These - ich kenn die Phase zwar nicht, aber der Boss ist eigtl darauf ausgelegt worden, dass man mehr als nur eine Runde bzw eine angebrochene Runde spielen SOLL, auch das zugehörige Achievement.

    Get Stuff like this (but not this stuff)

    ¯\_(ツ)_/¯
    ________________________________________________________________________________

    Egal, wie gut du Schach spielst, die Taube wird alle Figuren umwerfen, auf das Brett kacken und herumstolzieren, als hätte sie gewonnen.
  • FakeFox
    FakeFox
    ✭✭✭✭✭
    Dont_do_drugs schrieb: »
    Und wenn man nicht genug DPS hat und die Lunaphase spielen muss kann man quasi direkt ablegen, weil dann der DPS dafür wahrscheinlich auch nicht reicht.

    Das halte ich für einen steile These - ich kenn die Phase zwar nicht, aber der Boss ist eigtl darauf ausgelegt worden, dass man mehr als nur eine Runde bzw eine angebrochene Runde spielen SOLL, auch das zugehörige Achievement.

    Ja, das stimmt schon, man kann die Lunaphase auch mit niedrigem DPS spielen, nur ist es relativ schwer und endet leicht mit zusätzlichen Adds wenn die Koordination nicht absolut stimmt, was es vorallem einer schwächeren Gruppe nochmals schwerer macht. Zustätzlich dazu ist es relativ wichtig Range-DDs dafür zu haben, was auch nochmal ein Nachteil ist, vorallem in der derzeitigen Staminameta. Meiner Erfahrung nach schafft das kaum eine schwächere Gruppe oder sie wipen kurz danach weil noch zu viele Adds stehen und der Schaden nicht reicht um diese ab zu bauen.
    EU/PC (GER) 1200+ CP
    Healermain since 2014
    31450 Achievement Points

    THE UNITED BROTHERHOOD

    Since we have WoW Classic, can we get ESO Classic?

    Scores:
    vAA: 149970
    vHRC: 150562
    vSO: 162574
    vMOL: 166402
    vHOF: 205319
    vAS: 112304 (Immortal Redeemer)
    vCR: 128041 (Gryphonheart)
    vSS: 179808
    vDSA: 45742
    vBRP: 100503 (Unchained)
    vMSA: 584810

    Youtube
  • Limone1
    Limone1
    ✭✭✭✭
    Liley schrieb: »


    Der von dir genannte "Durchschnittsspieler" sollte erstmal die Kargstein-Raids üben und abschließen. Danach dann mit HM. Es gibt genügend Gilden, die das anbieten und wo es auch erfahrene Spieler gibt, die Tipps weitergeben, damit du mehr aus dem Char herausholen kannst. Wenn der Spieler dann AA, HRC und SO mit HM abgeschlossen hat, wär es sicher nicht schlecht, sich als nächstes Ziel zu setzen, die vMSA zu clearen. Das ist nochmal eine richtige Schule, was Movement und Awareness angeht. Wenn das abgeschlossen ist, hat der Spieler die besten Vorraussetzungen, um vMoL erfolgreicht abzuschließen.

    Genau aber da liegt doch das Problem. Einige Spieler wollen nun mal einfach nur den Erfolg haben. Sie wollen nicht diesen Weg gehen und sich langsam hocharbeiten. Sei es, weil ihnen das raiden gar keinen Spaß macht, sie vielleicht Solospieler sind. Ich kenne genug davon. Das Archivement würden sie gerne haben, aber nicht diesen langen und auch teils beschwerlichen Weg gehen.
    "Ich mag Mutter manchmal nicht. Sie ist gemein. Kann ich bei Euch wohnen? Ich kann Euch dann auch schneller Vorräte bringen." - Aksel Steinbeißer
  • Liley
    Liley
    ✭✭✭✭
    Limone1 schrieb: »
    Liley schrieb: »


    Der von dir genannte "Durchschnittsspieler" sollte erstmal die Kargstein-Raids üben und abschließen. Danach dann mit HM. Es gibt genügend Gilden, die das anbieten und wo es auch erfahrene Spieler gibt, die Tipps weitergeben, damit du mehr aus dem Char herausholen kannst. Wenn der Spieler dann AA, HRC und SO mit HM abgeschlossen hat, wär es sicher nicht schlecht, sich als nächstes Ziel zu setzen, die vMSA zu clearen. Das ist nochmal eine richtige Schule, was Movement und Awareness angeht. Wenn das abgeschlossen ist, hat der Spieler die besten Vorraussetzungen, um vMoL erfolgreicht abzuschließen.

    Genau aber da liegt doch das Problem. Einige Spieler wollen nun mal einfach nur den Erfolg haben. Sie wollen nicht diesen Weg gehen und sich langsam hocharbeiten. Sei es, weil ihnen das raiden gar keinen Spaß macht, sie vielleicht Solospieler sind. Ich kenne genug davon. Das Archivement würden sie gerne haben, aber nicht diesen langen und auch teils beschwerlichen Weg gehen.

    Ja und, dann lass sie doch. Solche Spieler wirds immer geben. Das sind dann meistens Spieler, die eh nicht lang dabei bleiben, weil es dann einfach irgendwann langweilig wird.
    Edited by Liley on 13. Januar 2018 16:06
    PC | EU
    ~ eXceed Gaming ~

    Muriel Winterhauch | Magicka Sorcerer
    [29k+ Achievment Points]

    Fanatic Hunters
  • Sun7dance
    Sun7dance
    ✭✭✭✭✭
    Dont_do_drugs schrieb: »
    Woran liegt es, dass der Schlund so schwierigkeiten gemacht ?

    Der zweite Boss klemmt bei vielen am Movement und Koordination - und manchmal reicht auch nur einer, der im falschen Moment was vergeigt und sitrbt um einen Wipe auszulösen. Der Endboss wiederrum - hmm wenn der DPS gut ist, erachte ich ihn eigtl als nicht wirklich schwierig in Movementfragen, muss aber eine zweite Runde gelaufen werden - ich schätze die Übergangsphase, die ich bisher nur einmal gesehen habe, dürfte dort dann ein Problem sein.

    Bei den Zwillingen trennt sich die Spreu vom Weizen, ganz einfach!
    Selbst in den Kargstein Raids kann man sich als schwacher Spieler irgendwie noch in der Masse verstecken und man kommt trotzdem irgendwie durch. Tank bildet eventuell eine Ausnahme!

    In der Theorie sind die Zwillinge wirklich einfach, aber es müssen halt alle 12 haargenau ihren Job machen. Hier kristallieren sich dann meistens die Schwachstellen in einer Gruppe heraus und stellen diese vor schwierige Entscheidungen.
    Edited by Sun7dance on 13. Januar 2018 18:55
  • Zapzarap
    Zapzarap
    ✭✭✭✭
    Dont_do_drugs schrieb: »
    Und wenn man nicht genug DPS hat und die Lunaphase spielen muss kann man quasi direkt ablegen, weil dann der DPS dafür wahrscheinlich auch nicht reicht.

    Das halte ich für einen steile These - ich kenn die Phase zwar nicht, aber der Boss ist eigtl darauf ausgelegt worden, dass man mehr als nur eine Runde bzw eine angebrochene Runde spielen SOLL, auch das zugehörige Achievement.

    Jein. Luna Phase in non HM leicht möglich. Das kann man auch mit niedrigen DPS überleben.
    Luna Phase in HM geht kaum bis nicht... Wenn man so wenig DPS hat, dass man in die Luna Phase im HM kommt, schafft man meist nicht den letzten Hulk rechtzeitig zu killen. Und wenn man das noch irgendwie schaft, fehlt meist ein bisschen DPS in der Phase für die Adds, was danach für nen wipe sorgt.

    Kurz: Luna Phase in non HM ist möglich zu spielen, wenn mans DPS technisch nicht davor schafft. Luna Phase in HM ist schwer bis unmöglich.
    Rolle: Tank
    Gilde: eXceed-Gaming
    Youtube: Zapzarap

    Craglorn: vAA HM, vHR HM, vSO HM
    DLC: vMOL HM, vHoF HM, vAS (+2), vCR (+3)
  • Senaja
    Senaja
    ✭✭✭✭✭
    ✭✭
    Zapzarap schrieb: »
    Dont_do_drugs schrieb: »
    Und wenn man nicht genug DPS hat und die Lunaphase spielen muss kann man quasi direkt ablegen, weil dann der DPS dafür wahrscheinlich auch nicht reicht.

    Das halte ich für einen steile These - ich kenn die Phase zwar nicht, aber der Boss ist eigtl darauf ausgelegt worden, dass man mehr als nur eine Runde bzw eine angebrochene Runde spielen SOLL, auch das zugehörige Achievement.

    Jein. Luna Phase in non HM leicht möglich. Das kann man auch mit niedrigen DPS überleben.
    Luna Phase in HM geht kaum bis nicht... Wenn man so wenig DPS hat, dass man in die Luna Phase im HM kommt, schafft man meist nicht den letzten Hulk rechtzeitig zu killen. Und wenn man das noch irgendwie schaft, fehlt meist ein bisschen DPS in der Phase für die Adds, was danach für nen wipe sorgt.

    Kurz: Luna Phase in non HM ist möglich zu spielen, wenn mans DPS technisch nicht davor schafft. Luna Phase in HM ist schwer bis unmöglich.

    Mein Stand im HM ist: Es gibt kaum Gruppen die seit Release erfolgreich eine Luna im HM überstanden haben, oder hat sich das noch geändert ohne das ich davon was mitbekommen habe?
    Die Legionäre
    Wir sind eine mittelgroße deutsche PvE-Gilde, die versucht die Instanzen und Prüfungen dieses Spiels gemeinsam zu meistern.
    Bei Fragen gerne bei @Senaja melden.
    ___________________________________________________________________________________________________________
    Senaja - Magicka DD Nachtklinge
  • Zapzarap
    Zapzarap
    ✭✭✭✭
    *aufzeig* Hier. 2x
    Beide male den Boss bei ~20% rein gebracht. Einmal direkt danach vor Aufregung gestorben. Das 2te mal in der exe Phase.

    Also gekillt mit Lunar kein einziges mal, aber mit 12 lebenden wieder raus, jup (oder zumindest mehr als 10, keine Ahnung, ist fast 2 jahre her gefühlt^^)

    EDIT: Um es etwas klarer zu sagen: Sind wsh ~10 mal in die Lunar Phase rein in HM. 8 mal drin oder kurz danach verreckt, 2x gut überstanden nur danach an mechaniken/eigenen Fehlern gestorben. Haben dann aber ziemlich schnell gesagt: Wenn Boss nicht auf unter 40% ist, wenn er die 5te Plattform verlässt => Hinlegen. Lunar in HM ist einfach zu brutal^^
    Edited by Zapzarap on 14. Januar 2018 00:02
    Rolle: Tank
    Gilde: eXceed-Gaming
    Youtube: Zapzarap

    Craglorn: vAA HM, vHR HM, vSO HM
    DLC: vMOL HM, vHoF HM, vAS (+2), vCR (+3)
Anmelden oder Registrieren, um zu kommentieren.