Wartungsarbeiten in der Woche vom 24. Juni:
• Keine PC/MAC-Wartungsarbeiten – 24. Juni
• Wartungsarbeiten im ESO Store und dem Kontosystem – 26. Juni, 10:00 - 18:00 MESZ

Kronen Kisten. Gut oder schlecht?

  • Alcatraz3131
    Alcatraz3131
    ✭✭
    Ja, aber es werden dann nur standart Autos im direkten verkaufen angeboten. Willst du ein schöneres oder eins welches dir mehr zu sagt MUSST du die Kisten kaufen. Das "musst" ist bewusst in Großbuchstaben, weil es genau darum geht. Um das Konzept "Kaufe den Standart und sei zufrieden, oder kaufe Lose für was besseres". Dem einem mögen die normalen Reittiere reichen und klar wird keiner gezwungen da es ja nur kosmetische items sind. Aber kommt bei einem Spieler einmal der Gedanke auf das er das Feuer Reittier toll findet, muss er Lose kaufen und glück haben.

    Ich hab keinen Cent für Kronen ausgegeben und bekomme diese immer beim ESO+ Abo dazu. Aber es gibt nun mal verschiedene Typen von Menschen und manche werden durch sowas angefixt und zahlen sich dann dumm und dämlich.
    Genau darin sehe ich auch das ausbeuten, weil Menschen die eine Veranlagung oder Neigung zu so einem Verhalten haben ausgenutzt werden.
    Wenn man den Gedanken auf die Spitze treibt werden im schlimmsten Fall Kranke Menschen ausgenutzt. Die WHO Stuft Spiel- oder Glücksspiel sucht als Krankheit ein.
  • Schmetterfrosch
    Schmetterfrosch
    ✭✭✭✭✭
    Quatsch

    du musst die Kisten nicht kaufen
    du kannst es einfach lassen
    Das Leben ist doch nur ein Rollenspiel
  • Schmetterfrosch
    Schmetterfrosch
    ✭✭✭✭✭
    wer zwingt dich denn zum Kauf?
    Das Leben ist doch nur ein Rollenspiel
  • ar558
    ar558
    ✭✭✭✭✭
    Alcatraz3131 schrieb: »
    MUSST

    Man hört hier im Forum und auch bei anderen MMOs des Öfteren, dass man angeblich etwas MUSS oder zu etwas GEZWUNGEN ist, aber das sind immer Ziele, die sich die Spieler, die das sagen, selbst gesetzt haben.

    Aber in Wahrheit MUSS ich weder Kronenkisten kaufen noch bestimmte Sets tragen noch bestimmte Skills benutzen noch bestimmte Spielmodi spielen noch irgendwas sonst was mir nicht zusagt.

    Also jedenfalls im Spiel, im Rest des Lebens gibt es schon richtige Zwänge, aber das ist der Unterschied zwischen echtem Leben und einem SPIEL.
    Achtung: Ich spiele ESO wegen Elder Scrolls, aber nicht wegen Online!
  • tafer14
    tafer14
    ✭✭✭✭
    Im Spiel MUSS ich eine Taste drücken. Sonst werde ich automatisch ausgeloggt ^^
    Das wiederum passiert mir im echten Leben nicht so oft.


    Was ich eigentlich damit sagen wollte ist folgendes:
    Diese Aussagen wie "man wird ja zu nichts gezwungen" oder "es steht jedem frei" oder "du musst ja nicht" sind für mich unsinnige Totschlag-Argumente.

    Klar muss ich/werde ich gezwungen im Spiel gewisse Dinge zu tun. Je nachdem welche Ziele man sich eben setzt. Wie @ar558 es über mir schon geschrieben hat. Und diese Ziele muss man sich auch setzten wenn man vernünftig spielen will. Also ich zumindest kann nicht ziellos etwas spielen.

    Und wenn man sich zum Ziel setzt ein Flammen-Mount zu reiten, wird man wohl etwas dafür tun MÜSSEN.
    Edited by tafer14 on 4. Januar 2018 12:37
  • Schmetterfrosch
    Schmetterfrosch
    ✭✭✭✭✭
    tafer14 schrieb: »
    Im Spiel MUSS ich eine Taste drücken. Sonst werde ich automatisch ausgeloggt ^^

    Das wiederum passiert mir im echten Leben nicht so oft.

    rofl
    Das Leben ist doch nur ein Rollenspiel
  • Alcatraz3131
    Alcatraz3131
    ✭✭
    Gut nach der Argumentation @ar558 bezahlen wir bald Spiele Stundenweise. Zwingt dich ja keiner das Spiel zu spielen.
    Das man sich über content der hinter einer paywall versteckt ist ärgert, weil man das Spiel mag und gerne spielt scheint vielen egal zu sein.
    Ich finde ja auch das jeder happen an content spielerisch oder kosmetische bei ESO Geld kostet geht zu weit. Wären die DLC Pakete größer kein Problem aber für 2 inis 20 Euro nein danke.
  • ar558
    ar558
    ✭✭✭✭✭
    Ich will mal noch ne andere Gegenmeinung unterbringen.

    Es geht hier in dieser und ähnlichen Diskussionen immer darum, dass Spieler Dinge aus dem Kronenshop billiger bzw. kostenlos haben möchten und sie das zusätzliche Bezahlen ärgert. Dabei ist der Fokus darauf, dass sie tatsächlich diese Dinge haben und nutzen möchten.

    Ich hab da aber noch eine ganz ganz andere Sichtweise.

    Bisher hab ich in ESO so rund 1600 bis 1800 € gelassen, ich denke mal das verteilt sich so in etwa 700 € Kaufpreis + Abo (d.h. weniger freiwillige Kosten) und 1000 € extra im Kronenshop (d.h. völlig freiwillige Zusatzkosten).
    Aber WARUM habe ich das Geld ausgegeben, was wollte ich so unbedingt haben? Und da ist es so, dass ich von den Sachen aus dem Kronenshop NICHTS benutze. Ich habe 80 % aller Reittiere und Haustiere und Kostüme usw. die es gab und gibt, aber ich benutze sie gar nicht und sie interessieren mich auch gar nicht.

    Warum hab ich sie dann gekauft?
    Weil ich eigentlich ZOS eine Art SPENDE zukommen lassen will, und es gibt dafür keinen anderen Weg als den Kronenshop.
    Ich bin dankbar dafür, was ich in den letzten 15 Jahren in Vvardenfell, Cyrodiil, Himmelsrand und dem Rest von Tamriel erlebt habe, wieviele schöne Stunden ich dort verbracht habe, und wie mir Elder Scrolls auch in einer Phase als ich ernsthaft krank war und für eine Weile aus der hässlichen Realität in diese Welt geflohen bin, geholfen hat.

    Ich rechne meistens so, dass sich ein Spiel auch finanziell gelohnt hat, wenn ich pro ausgebenem € mindestens 1 Stunde gespielt habe und es auch Spaß gemacht hat. Es gibt ne Menge Spiele auf meinem Steam-Account die sich nach der Rechnung überhaupt nicht gelohnt haben sondern Geldverschwendung waren.
    Elder Scrolls (im Ganzen, nicht nur ESO alleine) steht bei mir aber weit jenseits von 1 Stunde pro €, und deswegen bin ich da mehr als bereit, weiter darauf hin zu arbeiten, bis sich das Verhältnis 1 € für 1 Stunde irgendwann mal eingestellt hat.
    Achtung: Ich spiele ESO wegen Elder Scrolls, aber nicht wegen Online!
  • SorataArisugawa
    SorataArisugawa
    ✭✭✭✭✭
    ar558 schrieb: »
    Ich will mal noch ne andere Gegenmeinung unterbringen.

    Es geht hier in dieser und ähnlichen Diskussionen immer darum, dass Spieler Dinge aus dem Kronenshop billiger bzw. kostenlos haben möchten und sie das zusätzliche Bezahlen ärgert. Dabei ist der Fokus darauf, dass sie tatsächlich diese Dinge haben und nutzen möchten.

    Ich hab da aber noch eine ganz ganz andere Sichtweise.

    Bisher hab ich in ESO so rund 1600 bis 1800 € gelassen, ich denke mal das verteilt sich so in etwa 700 € Kaufpreis + Abo (d.h. weniger freiwillige Kosten) und 1000 € extra im Kronenshop (d.h. völlig freiwillige Zusatzkosten).
    Aber WARUM habe ich das Geld ausgegeben, was wollte ich so unbedingt haben? Und da ist es so, dass ich von den Sachen aus dem Kronenshop NICHTS benutze. Ich habe 80 % aller Reittiere und Haustiere und Kostüme usw. die es gab und gibt, aber ich benutze sie gar nicht und sie interessieren mich auch gar nicht.

    Warum hab ich sie dann gekauft?
    Weil ich eigentlich ZOS eine Art SPENDE zukommen lassen will, und es gibt dafür keinen anderen Weg als den Kronenshop.
    Ich bin dankbar dafür, was ich in den letzten 15 Jahren in Vvardenfell, Cyrodiil, Himmelsrand und dem Rest von Tamriel erlebt habe, wieviele schöne Stunden ich dort verbracht habe, und wie mir Elder Scrolls auch in einer Phase als ich ernsthaft krank war und für eine Weile aus der hässlichen Realität in diese Welt geflohen bin, geholfen hat.

    Ich rechne meistens so, dass sich ein Spiel auch finanziell gelohnt hat, wenn ich pro ausgebenem € mindestens 1 Stunde gespielt habe und es auch Spaß gemacht hat. Es gibt ne Menge Spiele auf meinem Steam-Account die sich nach der Rechnung überhaupt nicht gelohnt haben sondern Geldverschwendung waren.
    Elder Scrolls (im Ganzen, nicht nur ESO alleine) steht bei mir aber weit jenseits von 1 Stunde pro €, und deswegen bin ich da mehr als bereit, weiter darauf hin zu arbeiten, bis sich das Verhältnis 1 € für 1 Stunde irgendwann mal eingestellt hat.

    Das ist ja alles gut und schön. Nur geht es am Thema vorbei.

    Es geht um das System Lootboxen für Echtgeld und wie es umgesetzt wurde und nicht, ob es Zenimax zusteht für sein Spiel viel Geld einzunehmen.Ich zahle sehr gern an Zenimax Geld, wenn ich damit das gute Spiel unterstützen kann. Wenn ich aber dabei mit undurchsichtigen Dropchancen, Methoden die bewusst auf Manipulation setzen und der Tatsache an sich, dass ich die Sachen nirgends wo anderes herbekommen kann, konfrontiert werde, vergeht mir die Lust an der Unterstützung des Spiels/des Unternehmens und verkehrt sich ins Gegenteil.

    Und "man muss ja nicht" und "man brauch ja nicht", ist alles hinfällig. Mann muss ja auch nicht das Spiel spielen, aber das ist ja ne gegebene Größe, sonst brauch man nicht drüber diskutieren. Und wenn man was aus den Kronenkisten will (gegebene Größe), dann bekommt man es NUR da. Und das ist die Frechheit.
    PAWS (Positively Against Wrip-off Stuff) - Say No to Crown Crates!
  • Alcatraz3131
    Alcatraz3131
    ✭✭
    @SorataArisugawa
    "Und "man muss ja nicht" und "man brauch ja nicht", ist alles hinfällig. Mann muss ja auch nicht das Spiel spielen, aber das ist ja ne gegebene Größe, sonst brauch man nicht drüber diskutieren. Und wenn man was aus den Kronenkisten will (gegebene Größe), dann bekommt man es NUR da. Und das ist die Frechheit."

    Genau das wollte ich mit meinen vorposts sagen.

    Wenn Leute Geld ausgeben wollen für sowas können sie das ruhig machen. Aber gebt doch zumindest die Chance die Sachen auch Freispielen zu können. Ich kaufe mir ein Spiel um es zu Spielen und wenn der Entwickler meint einige Inhalte nur zu Verkaufen dann ist das Spiel für mich dadurch Schlechter. Noch schlechter wird es wenn die Inhalte verkauft werden und ich dann auch noch Glück brauche um meine gewünschten Inhalt zu bekommen. Unterm strich kann das gewünschte Reittier 5 Euro oder 500 Euro Kosten und genau so spekuliert ZOS sonst wären die Drop raten nicht so niedrig.

    Als Beispiel um das Prinzip zu veranschaulichen, die Gamestar hat ESO eine Wertung von 88 Prozent gegeben (gamestar.de/spiele/the-elder-scrolls-online-one-tamriel/44578.html . Bei mir im Kopf hat das Spiel aber nur eine 70 verdient, weil mir der ganze Content nicht zur Verfügung steht und ich am Laufenden Band zur Kasse gebeten werde.

    Spiel kaufen -> ESO+ oder DLC Kaufen -> Addon kaufen -> Kronenkisten Kaufen (Optional)

    Also ich für meinen Teil hätte lieber das Abo Model ohne Kronen Kisten. Wenn es echt sein muss könnte sogar der Item-shop bleiben, da ich da weiß was ich kaufe wenn ich es will.



    ( Als Randnotiz, die Gamestar will zukünftig Spiele mit Lootboxen schlechter bewerten. Wie haben sie noch nicht gesagt, aber einen Punkteabzug wird es auf jedenfall geben.)
  • mareikeb16_ESO
    mareikeb16_ESO
    ✭✭✭✭✭
    tafer14 schrieb: »
    Im Spiel MUSS ich eine Taste drücken. Sonst werde ich automatisch ausgeloggt ^^
    Das wiederum passiert mir im echten Leben nicht so oft.

    Im echten Leben muss du essen, schlafen und trinken, sonst wirst du auch ganz schnell ausgeloggt. :p
  • Alcatraz3131
    Alcatraz3131
    ✭✭
    Da ich mich grad nach anderen MMO´s umsehe, habe ich gelesen das Guild Wars 2 ein ähnliches System hat.
    Im Detail gibt es aber doch mildernde Umstände:
    • Man kann Ingame Währung gegen die Item shop Währung eintauschen. Also ein Skin Grinden ist möglich.
    • Es werden NUR Skins in der Kiste sein (30 an der Zahl), wenn man alle haben möchte würde das 150 Euro Kosten.
    • Dazu kommt aber noch das man alle Skins direkt kaufen kann für 120 Euro. Falls man nicht auf Glück hoffen möchte.
    Natürlich kann man sich die 120 Euro all in One Kiste auch durch Verkaufen oder Farmen erarbeiten.

    Also andere Spiele Entwickler schaffen es auch so. Wieder ein weiterer Beweis das Bethesda/ Zenimax nur Geld gierig ist.
    Mal die 100 Skyrims in verschieden Versionen außen vor.

    Da ich noch einen Account bei ArenaNet habe werde ich mir das Spiel mal angucken und ESO den Rücken kehren.
    Auch wenn meine Stimme alleine nicht viel Gewicht hat hoffe ich das diese Diskussion anderen auch anstoß zum denken gegeben hat und sie es mir Eventuell gleichtun. Vielleicht nicht mit dem oben genannten Spiel aber mit dem Deinstallieren von ESO.
  • Mandos
    Mandos
    ✭✭✭✭
    @Alcatraz3131 ich gebe dir ja im Kern recht, und ich gehe mal davon aus du weißt wie ich das meine.
    Und man muß auch differenzieren zwischen Lootboxen, die einem optische Gimmicks geben und welchen, die einem im Spiel voranbringen. Wenn man jetzt zb Mounts erhalten kann, die schneller sind oder mehr Ausdauer haben, wenn man sich ganze Rassen oder Klassen so freischalten kann, wenn man bessere Sets finden kann als die, die man in der Welt farmen kann, ja dann bin ich sogar zu 100% bei dir.

    Klar, es wäre natürlich schöner und besser wenn man diese Dinge auch normal im Shop kaufen könnte (zb teurer als über die Kisten), und ich denke mal Bethesda würde nicht weniger einnehmen als nur über die Kisten. Aber wir gesagt solange man sich keine spielerischen Vorteile erkaufen kann stehe ich dem neutral gegenüber, weil ich eben für mich selbst Grenzen setze und diese auch einhalten kann. Und wenn ich das kann, können das andere auch, ist kein Hexenwerk.

  • ValarMorghulis1896
    ValarMorghulis1896
    ✭✭✭✭✭
    Mandos schrieb: »
    Und man muß auch differenzieren zwischen Lootboxen, die einem optische Gimmicks geben und welchen, die einem im Spiel voranbringen. Wenn man jetzt zb Mounts erhalten kann, die schneller sind oder mehr Ausdauer haben, wenn man sich ganze Rassen oder Klassen so freischalten kann, wenn man bessere Sets finden kann als die, die man in der Welt farmen kann, ja dann bin ich sogar zu 100% bei dir.
    Genau das ist der entscheidende Punkt. Mehr muss man dazu eigentlich nicht sagen.

    ... @Alcatraz3131 : Can I haz ur stuff?

    It is often said that before you die your life passes before your eyes. It is in fact true. It's called living. Terry Pratchett
    I do not believe in the collective wisdom of individual ignorance. Thomas Carlyle
  • Alcatraz3131
    Alcatraz3131
    ✭✭
    @Mandos Hast ja auch recht. Das Gesamtbild stimmt für mich aber nicht mehr. Allein schon das Addon Morrowind war ne herbe Enttäuschung. Ich dachte vor 8 Monaten noch "Vielleicht bringen die, die Inis per Update nach und nach damit es nicht langweilig wird" aber was haben wir bekommen 2 inis und Clockwork City zum bezahlen. Das wars dann mit Updates. Am Ende bleibt ein Endgame das fast nur auf PvP Basiert oder man rennt ohne Sinn die Raids und Inis. Vorausgesetzt man hat das Gear das man haben möchte. Eine große und lange Erweiterung der PvE Erfahrung mit dem Umfang den das ESO Vanilla bietet wird höchst wahrscheinlich nicht mehr kommen.
  • SorataArisugawa
    SorataArisugawa
    ✭✭✭✭✭
    Mandos schrieb: »
    Und man muß auch differenzieren zwischen Lootboxen, die einem optische Gimmicks geben und welchen, die einem im Spiel voranbringen. Wenn man jetzt zb Mounts erhalten kann, die schneller sind oder mehr Ausdauer haben, wenn man sich ganze Rassen oder Klassen so freischalten kann, wenn man bessere Sets finden kann als die, die man in der Welt farmen kann, ja dann bin ich sogar zu 100% bei dir.
    Genau das ist der entscheidende Punkt. Mehr muss man dazu eigentlich nicht sagen.

    ... @Alcatraz3131 : Can I haz ur stuff?

    Wenn diese Dinge für Ihn aber entscheidend sind im Spiel, dann bringen die Lootboxen hier in ESO ihm genau diesen Vorteil, der bei Ausrüstung als P2W verschriehen ist.

    Nur weil das einigen/vielen Leuten egal ist, wirds daher nicht anders...
    PAWS (Positively Against Wrip-off Stuff) - Say No to Crown Crates!
  • Alcatraz3131
    Alcatraz3131
    ✭✭
    Mandos schrieb: »
    Und man muß auch differenzieren zwischen Lootboxen, die einem optische Gimmicks geben und welchen, die einem im Spiel voranbringen. Wenn man jetzt zb Mounts erhalten kann, die schneller sind oder mehr Ausdauer haben, wenn man sich ganze Rassen oder Klassen so freischalten kann, wenn man bessere Sets finden kann als die, die man in der Welt farmen kann, ja dann bin ich sogar zu 100% bei dir.
    Genau das ist der entscheidende Punkt. Mehr muss man dazu eigentlich nicht sagen.

    ... @Alcatraz3131 : Can I haz ur stuff?

    Wenn diese Dinge für Ihn aber entscheidend sind im Spiel, dann bringen die Lootboxen hier in ESO ihm genau diesen Vorteil, der bei Ausrüstung als P2W verschriehen ist.

    Nur weil das einigen/vielen Leuten egal ist, wirds daher nicht anders...

    Als P2W würde ich das nicht beschreiben. Bei MMO´s hat es für mich aber immer zum Endgame gehört skins zu erspielen.
    Meine Negative Einstellung gegenüber den Kronen-Kisten kommt daher das offensichtlich der potenziell mögliche Spielerische Content nicht Entwickelt wird aber ständig neue Kisten und Geldabzocken raus kommen. Siehe News Seite, siehe Forum. Alles voll damit.
    Edited by Alcatraz3131 on 4. Januar 2018 15:23
  • Balladion
    Balladion
    ✭✭✭
    Ich bin seit der Beta dabei, mal habe ich 6 monate ein abo gehabt mal ohne gespielt, ich habe auch ca. 8 monate garnicht gespielt..... Ich kann es verstehen das es ein ESO+ geben muss, wer es nicht hat zahlt eben sein dlc welches er spielen möchte....

    Auch sind für mich die Kapitel für 60€ absolut berechtigt zumal ich eine neue klasse bekommen habe und eben geld benötigt wird! Ich selber habe nie WoW gespielt aber war das da nicht auch üblich und es war für alle ok ?? Egal.

    Was nicht ok ist, das man versucht latent süchtigen das Geld aus den taschen zu ziehen.... (Ja da heulen gleich wieder die ersten ....) Ich selber habe mal in einer Spielhalle an einem automaten mein monats gehalt verzockt weil ich dachte ich muss nur mehr investieren und dann klapt das schon! Das habe ich ein mal gemacht danach nie wieder ! Darum sollten für mich die lootboxen verboten werden! Sowas ist das Schlimmste was es gibt für mich ! Der Kronen Shop könnte genug gelt einbringen wenn man ihn besser bestücken würde!!!!

    Das ist aber nur meine meinung!

    Schade ist das sich mal wieder keiner von Zeni dazu äußert richtig Kai??

    Edited by Balladion on 4. Januar 2018 15:28
  • SorataArisugawa
    SorataArisugawa
    ✭✭✭✭✭
    Alcatraz3131 schrieb: »
    Mandos schrieb: »
    Und man muß auch differenzieren zwischen Lootboxen, die einem optische Gimmicks geben und welchen, die einem im Spiel voranbringen. Wenn man jetzt zb Mounts erhalten kann, die schneller sind oder mehr Ausdauer haben, wenn man sich ganze Rassen oder Klassen so freischalten kann, wenn man bessere Sets finden kann als die, die man in der Welt farmen kann, ja dann bin ich sogar zu 100% bei dir.
    Genau das ist der entscheidende Punkt. Mehr muss man dazu eigentlich nicht sagen.

    ... @Alcatraz3131 : Can I haz ur stuff?

    Wenn diese Dinge für Ihn aber entscheidend sind im Spiel, dann bringen die Lootboxen hier in ESO ihm genau diesen Vorteil, der bei Ausrüstung als P2W verschriehen ist.

    Nur weil das einigen/vielen Leuten egal ist, wirds daher nicht anders...

    Als P2W würde ich das nicht beschreiben. [...]

    Musst du ja auch nicht. Aber ich zerleg es dir nochmal gern, was du geschrieben hast:
    Alcatraz3131 schrieb: »
    Bei MMO´s hat es für mich aber immer zum Endgame gehört skins zu erspielen.
    [...]
    Und genau dieser "Win" entgeht dir jetzt. Natürlich macht man nicht mehr Schaden im PVE oder ist im PVP schwerer zu killen durch diese Skins. Aber in diesem Aspekt des Spiels kannst du ohne zufallgesteuertes Echtgeldverbrennen nicht mehr das erzielen, was du willst...


    (Obligatorische profilaktische Richtigstellung: Wobei ich das Echtgeld ausgeben für Zusatzinhalte ja nicht perse schlecht empfinde, sodnern die Tatsache, dass es ohne Bekanntmachung der Wahrscheinlichkeiten geschieht und keine Möglichkeit vorhanden ist zu realistischen Preisen das Zeug direkt zu kaufen)
    Edited by SorataArisugawa on 4. Januar 2018 15:33
    PAWS (Positively Against Wrip-off Stuff) - Say No to Crown Crates!
  • ValarMorghulis1896
    ValarMorghulis1896
    ✭✭✭✭✭
    Mandos schrieb: »
    Und man muß auch differenzieren zwischen Lootboxen, die einem optische Gimmicks geben und welchen, die einem im Spiel voranbringen. Wenn man jetzt zb Mounts erhalten kann, die schneller sind oder mehr Ausdauer haben, wenn man sich ganze Rassen oder Klassen so freischalten kann, wenn man bessere Sets finden kann als die, die man in der Welt farmen kann, ja dann bin ich sogar zu 100% bei dir.
    Genau das ist der entscheidende Punkt. Mehr muss man dazu eigentlich nicht sagen.

    ... @Alcatraz3131 : Can I haz ur stuff?

    Wenn diese Dinge für Ihn aber entscheidend sind im Spiel, dann bringen die Lootboxen hier in ESO ihm genau diesen Vorteil, der bei Ausrüstung als P2W verschriehen ist.

    Nur weil das einigen/vielen Leuten egal ist, wirds daher nicht anders...

    Und DAS verstehe ich auch nach mehrmaligem lesen nicht. 1. Warum sollte irgenwem (um jetzt ein Beispiel zu nennen) ein Knochensenche quasi der Heilige Gral aus Tamriel darstellen, und 2. das mit dem Vorteil verstehe ich jetzt noch weniger. ich versuchs mal bildlich: Ich sehe denjenigen auf o.g. Knochensenche in Cyrodiil. Fall ich jetzt vor lauter Respekt deswegen von meinem braunen (vor über drei Jahren für unter 20k Gold ingame gekauften) Pferd? Hm.
    It is often said that before you die your life passes before your eyes. It is in fact true. It's called living. Terry Pratchett
    I do not believe in the collective wisdom of individual ignorance. Thomas Carlyle
  • Alcatraz3131
    Alcatraz3131
    ✭✭
    Relvasb16_ESO schrieb: »
    Ich bin seit der Beta dabei, mal habe ich 6 monate ein abo gehabt mal ohne gespielt, ich habe auch ca. 8 monate garnicht gespielt..... Ich kann es verstehen das es ein ESO+ geben muss, wer es nicht hat zahlt eben sein dlc welches er spielen möchte....

    Auch sind für mich die Kapitel für 60€ absolut berechtigt zumal ich eine neue klasse bekommen habe und eben geld benötigt wird! Ich selber habe nie WoW gespielt aber war das da nicht auch üblich und es war für alle ok ?? Egal.

    Was nicht ok ist, das man versucht latent süchtigen das Geld aus den taschen zu ziehen.... (Ja da heulen gleich wieder die ersten ....) Ich selber habe mal in einer Spielhalle an einem automaten mein monats gehalt verzockt weil ich dachte ich muss nur mehr investieren und dann klapt das schon! Das habe ich ein mal gemacht danach nie wieder ! Darum sollten für mich die lootboxen verboten werden! Sowas ist das Schlimmste was es gibt für mich ! Der Kronen Shop könnte genug gelt einbringen wenn man ihn besser bestücken würde!!!!

    Das ist aber nur meine meinung!

    Schade ist das sich mal wieder keiner von Zeni dazu äußert richtig Kai??

    Die von Zeni und anderen Entwicklern haben keine Argumente dagegen. Weil es einfach keine guten gibt.
    Alcatraz3131 schrieb: »
    Mandos schrieb: »
    Und man muß auch differenzieren zwischen Lootboxen, die einem optische Gimmicks geben und welchen, die einem im Spiel voranbringen. Wenn man jetzt zb Mounts erhalten kann, die schneller sind oder mehr Ausdauer haben, wenn man sich ganze Rassen oder Klassen so freischalten kann, wenn man bessere Sets finden kann als die, die man in der Welt farmen kann, ja dann bin ich sogar zu 100% bei dir.
    Genau das ist der entscheidende Punkt. Mehr muss man dazu eigentlich nicht sagen.

    ... @Alcatraz3131 : Can I haz ur stuff?

    Wenn diese Dinge für Ihn aber entscheidend sind im Spiel, dann bringen die Lootboxen hier in ESO ihm genau diesen Vorteil, der bei Ausrüstung als P2W verschriehen ist.

    Nur weil das einigen/vielen Leuten egal ist, wirds daher nicht anders...

    Als P2W würde ich das nicht beschreiben. [...]

    Musst du ja auch nicht. Aber ich zerleg es dir nochmal gern, was du geschrieben hast:
    Alcatraz3131 schrieb: »
    Bei MMO´s hat es für mich aber immer zum Endgame gehört skins zu erspielen.
    [...]
    Und genau dieser "Win" entgeht dir jetzt. Natürlich macht man nicht mehr Schaden im PVE oder ist im PVP schwerer zu killen durch diese Skins. Aber in diesem Aspekt des Spiels kannst du ohne zufallgesteuertes Echtgeldverbrennen nicht mehr das erzielen, was du willst...

    SO gesehen Stimmt das schon


  • Schatten des Honk
    Schatten des Honk
    ✭✭✭✭✭
    Relvasb16_ESO schrieb: »
    Ich bin seit der Beta dabei, mal habe ich 6 monate ein abo gehabt mal ohne gespielt, ich habe auch ca. 8 monate garnicht gespielt..... Ich kann es verstehen das es ein ESO+ geben muss, wer es nicht hat zahlt eben sein dlc welches er spielen möchte....

    Auch sind für mich die Kapitel für 60€ absolut berechtigt zumal ich eine neue klasse bekommen habe und eben geld benötigt wird! Ich selber habe nie WoW gespielt aber war das da nicht auch üblich und es war für alle ok ?? Egal.

    Was nicht ok ist, das man versucht latent süchtigen das Geld aus den taschen zu ziehen.... (Ja da heulen gleich wieder die ersten ....) Ich selber habe mal in einer Spielhalle an einem automaten mein monats gehalt verzockt weil ich dachte ich muss nur mehr investieren und dann klapt das schon! Das habe ich ein mal gemacht danach nie wieder ! Darum sollten für mich die lootboxen verboten werden! Sowas ist das Schlimmste was es gibt für mich ! Der Kronen Shop könnte genug gelt einbringen wenn man ihn besser bestücken würde!!!!

    Das ist aber nur meine meinung!

    Schade ist das sich mal wieder keiner von Zeni dazu äußert richtig Kai??


    Na ja...die Würfel rollen, hoffentlich, immer so wie sie es wollen und Karten waren "in unseren Kreisen" nie gezinkt und verzockt/gezockt habe ich oft in vierstelligen Bereichen -> aber ich wußte was mich erwartet/erwarten könnte.
    Mein einziger Kritikpunkt bleibt, und dem dürfte schwer zu widersprechen sein, dass Content (ausschließlich) um den Shop herum generiert wird -> der eigentlich/zumindest für ABO-Spieler komplett Ingame zu erreichen wäre/sollte.

    ...allein wenn ich die "Monturgeschichte" im Zusammenhang mit dem Shop lese, muss ich schnellsten gucken wie weit CU und Crowfall inzwischen sind. :/

    ciiaooo

    ps.und ja, für mich sind die kisten abzocke...da ich aber nicht auf die idee kommen würde kronen zu kaufen, kann ich zum teil "über die art + weise" hinweg sehen
  • Mandos
    Mandos
    ✭✭✭✭
    Verstehen tue ich die Argumente dagegen. Und möchte sie auch nicht einfach so wegwischen.

    Ich werfe mal eine gewagte These in den Raum (die wahrscheinlich auch Flame hervorruft):

    Warum soll ich als mündiger und vernünftiger Erwachsener auf Inhalte und/oder Spielelemente verzichten müssen, nur weil manche damit nicht umgehen können?

    Auf der anderen Seite müssen selbstverständlich die Anfälligen irgendwo geschützt werden. Hier nehme ich aber ganz klar das Umfeld in die Pflicht und nicht die Entwickler.
    Wer generell anfällig für sowas ist, hat sicherlich mehr Probleme, auf andere Felder bezogen, als Lootboxen. Man muß sich nur mal ansehen, wie schnell und leicht Jugendliche und junge Erwachsene sich verschulden weil man unerfahren und gutgläubig ist. Da werden Kredite zu super Konditionen angeboten, zu einem Bankkonto wird die Kreditkarte selbstverständlich gleich mit angeboten, Kauf auf Raten noch und nöcher etc...

    Das bezieht schwierig man sieht, nicht nur auf hier, sondern zieht sich durch alle Lebenslagen. Wenn wir das ganze weiter spinnen müssten Ü-Eier, alle Panini-Sammelbilder, Sammelkartenspiele etc vom Markt verschwinden, denn hier herrscht genau das gleiche Prinzip.

    Dieses Thema sprengt aber diesen Rahmen, es ist schwierig zu diskutieren und ist sehr komplex. Klar ist aber: gesunder Menschenverstand, Vernunft und Grenzen ziehen sollte jeder können, wenn nicht muß das nähere Umfeld in die Pflicht genommen werden. Inwiefern Entwickler oder Produzenten ihren Teil dazu beitragen kommt als zweites. Und sind wir doch mal ehrlich, es gibt weit, weit mehr und schlimmere Spiele wo man wirklich abgezogen werden soll. Man muß sich nur mal den Smartphone- oder Browsergamesmarkt ansehen, wieviele Spiele rein auf das abziehen der Spieler ausgelegt sind.

    Und zum Schluß nochmal meine These:
    Der vernünftige Erwachsene braucht keine Bevormundung.

    Würde es schön finden, wenn auf diesen Beitrag vernünftig eingegangen wird und kein Hate entsteht.
  • Balladion
    Balladion
    ✭✭✭
    Mandos schrieb: »
    Verstehen tue ich die Argumente dagegen. Und möchte sie auch nicht einfach so wegwischen.

    Ich werfe mal eine gewagte These in den Raum (die wahrscheinlich auch Flame hervorruft):

    Warum soll ich als mündiger und vernünftiger Erwachsener auf Inhalte und/oder Spielelemente verzichten müssen, nur weil manche damit nicht umgehen können?

    Auf der anderen Seite müssen selbstverständlich die Anfälligen irgendwo geschützt werden. Hier nehme ich aber ganz klar das Umfeld in die Pflicht und nicht die Entwickler.
    Wer generell anfällig für sowas ist, hat sicherlich mehr Probleme, auf andere Felder bezogen, als Lootboxen. Man muß sich nur mal ansehen, wie schnell und leicht Jugendliche und junge Erwachsene sich verschulden weil man unerfahren und gutgläubig ist. Da werden Kredite zu super Konditionen angeboten, zu einem Bankkonto wird die Kreditkarte selbstverständlich gleich mit angeboten, Kauf auf Raten noch und nöcher etc...

    Das bezieht schwierig man sieht, nicht nur auf hier, sondern zieht sich durch alle Lebenslagen. Wenn wir das ganze weiter spinnen müssten Ü-Eier, alle Panini-Sammelbilder, Sammelkartenspiele etc vom Markt verschwinden, denn hier herrscht genau das gleiche Prinzip.

    Dieses Thema sprengt aber diesen Rahmen, es ist schwierig zu diskutieren und ist sehr komplex. Klar ist aber: gesunder Menschenverstand, Vernunft und Grenzen ziehen sollte jeder können, wenn nicht muß das nähere Umfeld in die Pflicht genommen werden. Inwiefern Entwickler oder Produzenten ihren Teil dazu beitragen kommt als zweites. Und sind wir doch mal ehrlich, es gibt weit, weit mehr und schlimmere Spiele wo man wirklich abgezogen werden soll. Man muß sich nur mal den Smartphone- oder Browsergamesmarkt ansehen, wieviele Spiele rein auf das abziehen der Spieler ausgelegt sind.

    Und zum Schluß nochmal meine These:
    Der vernünftige Erwachsene braucht keine Bevormundung.

    Würde es schön finden, wenn auf diesen Beitrag vernünftig eingegangen wird und kein Hate entsteht.

    Du hast sicher recht mit einigen Punkten, nur das eben bei Panini und co. eben auf das Sammeln ausgelegt. Wenn ich mir ein Ü-Ei kaufe ist mir bewust das ich mir wegen dem sammeln eins kaufe und nicht weil ich ein mal 60€ zahle dafür x-eier bekomme und wenn ich jetzt noch die sonder spezial eier kaufe eine möglichkeit bekomme auf ein brennendes Happy hippo!

    Und nur weil es wo anders noch schlechtere beispiele geben sollte ist das immer noch nicht richtig!

    Ich bin der meinung das Entwickler auch verantwortung zu übernehmen hat!

  • Mandos
    Mandos
    ✭✭✭✭
    Relvasb16_ESO schrieb: »
    Mandos schrieb: »
    Verstehen tue ich die Argumente dagegen. Und möchte sie auch nicht einfach so wegwischen.

    Ich werfe mal eine gewagte These in den Raum (die wahrscheinlich auch Flame hervorruft):

    Warum soll ich als mündiger und vernünftiger Erwachsener auf Inhalte und/oder Spielelemente verzichten müssen, nur weil manche damit nicht umgehen können?

    Auf der anderen Seite müssen selbstverständlich die Anfälligen irgendwo geschützt werden. Hier nehme ich aber ganz klar das Umfeld in die Pflicht und nicht die Entwickler.
    Wer generell anfällig für sowas ist, hat sicherlich mehr Probleme, auf andere Felder bezogen, als Lootboxen. Man muß sich nur mal ansehen, wie schnell und leicht Jugendliche und junge Erwachsene sich verschulden weil man unerfahren und gutgläubig ist. Da werden Kredite zu super Konditionen angeboten, zu einem Bankkonto wird die Kreditkarte selbstverständlich gleich mit angeboten, Kauf auf Raten noch und nöcher etc...

    Das bezieht schwierig man sieht, nicht nur auf hier, sondern zieht sich durch alle Lebenslagen. Wenn wir das ganze weiter spinnen müssten Ü-Eier, alle Panini-Sammelbilder, Sammelkartenspiele etc vom Markt verschwinden, denn hier herrscht genau das gleiche Prinzip.

    Dieses Thema sprengt aber diesen Rahmen, es ist schwierig zu diskutieren und ist sehr komplex. Klar ist aber: gesunder Menschenverstand, Vernunft und Grenzen ziehen sollte jeder können, wenn nicht muß das nähere Umfeld in die Pflicht genommen werden. Inwiefern Entwickler oder Produzenten ihren Teil dazu beitragen kommt als zweites. Und sind wir doch mal ehrlich, es gibt weit, weit mehr und schlimmere Spiele wo man wirklich abgezogen werden soll. Man muß sich nur mal den Smartphone- oder Browsergamesmarkt ansehen, wieviele Spiele rein auf das abziehen der Spieler ausgelegt sind.

    Und zum Schluß nochmal meine These:
    Der vernünftige Erwachsene braucht keine Bevormundung.

    Würde es schön finden, wenn auf diesen Beitrag vernünftig eingegangen wird und kein Hate entsteht.

    Du hast sicher recht mit einigen Punkten, nur das eben bei Panini und co. eben auf das Sammeln ausgelegt. Wenn ich mir ein Ü-Ei kaufe ist mir bewust das ich mir wegen dem sammeln eins kaufe und nicht weil ich ein mal 60€ zahle dafür x-eier bekomme und wenn ich jetzt noch die sonder spezial eier kaufe eine möglichkeit bekomme auf ein brennendes Happy hippo!

    Und nur weil es wo anders noch schlechtere beispiele geben sollte ist das immer noch nicht richtig!

    Ich bin der meinung das Entwickler auch verantwortung zu übernehmen hat!

    Selbstverständlich muss der Entwickler auch Verantwortung übernehmen. Deswegen verachte ich auch Praktiken, die über so ein Lootboxen-System für das Spiel relevante und vorteilhafte Dinge verkauft. Denn das bedeutet, man MUSS sich auf das Glücksspiel einlassen um im Spiel voranzukommen oder mit anderen Spielern gleichziehen zu können.
    Was ich damit meinte war eher, das es zu einfach ist den Entwicklern die alleinige Schuld zu geben das sich manche Spieler übernehmen und das Umfeld von anfälligen Spielern weit mehr Einfluss auf diese Personen hat.

    Das mittlerweile immer häufigere aufkommen von Mikropayment (wo Boxen ja zugehören) ist eine ärgerliche Entwicklung, da nehme ich Bethesda sicher nicht in Schutz. Wie ich in einem Beitrag weiter oben bereits sagte differenziere ich aber zwischen spielerischer Notwendigkeit und optischer Spielerei, was das ganze für mich in ESO entschärft.

    Und ja, die Beispiele mit Panini und Ü-Eier ist sicherlich weit hergeholt, aber ich denke das Prinzip, worauf ich hinaus wollte, ist klar. Nämlich das kaufen von "Lootboxen", wo man nicht weiß was drin ist. Und wenn man es genau nimmt, ist der Sammelaspekt sogar doch der selbe, bei einem sammle ich Bilder um das Album zu komplettieren bzw Eier um die Serie zu vervollständigen, beim anderen Kostüme, Mounts etc. Und jeder weiß doch wie es ist, es gibt immer diese Bilder, die so selten sind das sie bei vielen fehlen, da kann ich noch so viele Packs kaufen. Schon mal beim McDonalds Monopoly mitgemacht? Dort fehlen auch fast immer die selben Straßen, um die großen Gewinne einzuheimsen.

    Und das mit den anderen Spielen sollte nur die Varianz der vielen Möglichkeiten darstellen, wie man dieses System implantiert. Wie gesagt, ich spreche Bethesda nicht von allem frei, es gibt sicher mehrere fairere Wege. Solange ich aber zwischendurch immer mal ein, zwei Kisten öffnen kann um rein kosmetische Dinge zu ergattern (oder eben auch nicht) und keine Notwendigkeit für mich besteht kann ich mich sehr gut damit arrangieren. Denn für mich persönlich gilt: Ich kann selbst entscheiden WAS mir WIEVIEL wert ist und kann abwägen ob ich es tue oder nicht.
    Und sollte es irgendwann so kommen, das es überhand nimmt (nehmen wir an Bethesda nimmt das meiste "normale" aus dem Shop und lagert fast alles in die Kisten aus) ziehe ich die Reißleine und verlasse das Spiel. Denn so hab ich ja noch die Möglichkeit zu entscheiden, ob ich das Mount aus den Kisten versuche oder das schicke neue aus dem Shop. Und oft ist es tatsächlich so, das ich lieber auf anderes zugreife als mein Glück bei den Kisten zu versuchen.

    Aber ich gestehe mir auch ein, das es eben nur MEINE Meinung darstellt und es viele, viele andere gibt, die natürlich nicht falsch sind. Die Frage, die sich jeder stellen muss ist ja, wieweit gehe ich das System mit oder eben nicht. Und solange genug mitgehen, wird Bethesda auch nichts ändern. Spieler wie ich sind sicher nicht die Zielgruppe dieser Boxen, die sich ab und an mal wenige kaufen. Es sind die, die immer wieder viel investieren.
    Deshalb frage ich mal ganz ehrlich und offen: Warum macht man es mit, wenn man damit unzufrieden ist? Damit bestätigt man doch den Weg.
    Edited by Mandos on 4. Januar 2018 23:31
  • Alcatraz3131
    Alcatraz3131
    ✭✭
    Hab grad die Dragon Bones DLC Erweiterung gesehen die heute Nacht vorgestellt wurde.
    Siehe da was die nun ins Spiel bringen "Zu bestimmten Meilensteinen erhaltet ihr ggf. sogar ein neues Reittier oder eine Kronen-Kiste!"
    Genau das wollte ich. Jetzt ist das NUR und MUSS für mich weg gefallen.
  • Mandos
    Mandos
    ✭✭✭✭
    Alcatraz3131 schrieb: »
    Hab grad die Dragon Bones DLC Erweiterung gesehen die heute Nacht vorgestellt wurde.
    Siehe da was die nun ins Spiel bringen "Zu bestimmten Meilensteinen erhaltet ihr ggf. sogar ein neues Reittier oder eine Kronen-Kiste!"
    Genau das wollte ich. Jetzt ist das NUR und MUSS für mich weg gefallen.

    Verstehe ich grad nicht. Diese Neuerung ist natürlich für levelnde Spieler gut und nützlich, aber die Problematik der Kisten ändert sich damit doch nicht?
  • ValarMorghulis1896
    ValarMorghulis1896
    ✭✭✭✭✭
    Mandos schrieb: »
    Alcatraz3131 schrieb: »
    Hab grad die Dragon Bones DLC Erweiterung gesehen die heute Nacht vorgestellt wurde.
    Siehe da was die nun ins Spiel bringen "Zu bestimmten Meilensteinen erhaltet ihr ggf. sogar ein neues Reittier oder eine Kronen-Kiste!"
    Genau das wollte ich. Jetzt ist das NUR und MUSS für mich weg gefallen.

    Verstehe ich grad nicht. Diese Neuerung ist natürlich für levelnde Spieler gut und nützlich, aber die Problematik der Kisten ändert sich damit doch nicht?

    Ich auch nicht. Erstens dass sich an der Problematik nichts ändert, zweitens hat es in der Vergangenheit schon Gratis-Kisten gegeben, und drittens, das Mount ist keines aus den Kisten sondern "nur" das Standard-Pferd.
    It is often said that before you die your life passes before your eyes. It is in fact true. It's called living. Terry Pratchett
    I do not believe in the collective wisdom of individual ignorance. Thomas Carlyle
  • Alcatraz3131
    Alcatraz3131
    ✭✭
    Kommt drauf an was die Entwickler mit Meilensteinen meinen. Z. B töte 1000 deadra und du bekommst eine Kiste, damit wäre meine Anforderung die Kisten auch erspielen zu können erfüllt. Sollten das aber zeitlich begrenzte Events sein, ist das wieder eine andere Sache.
    Klar die Sache mit dem Glücksspiel fällt nicht weg, aber das only kaufen mit Geld fällt weg.
  • Gamer1986PAN
    Gamer1986PAN
    ✭✭✭✭
    Also die wirklich interessanten Meilenstein-Belohnungen (ausgewählte Punkte der 5 Level Schritte) zählen nur Accountweit (wie z.B. Kronenkisten, die neue Sammlungskiste für das Haus, das Reittier usw) deswegen kann man diese mit einem wahrscheinlich zusätzlichen Charakterslot freispielen (über den aktuell noch diskutiert wird) und du hast nix davon, wenn du den Charakter danach gleich wieder löscht und neu hochziehst oder dir mehrere Charaktere hochziehst...
    Edited by Gamer1986PAN on 5. Januar 2018 12:06
Anmelden oder Registrieren, um zu kommentieren.