Wartungsarbeiten in der Woche vom 24. September:
• PC/Mac: Europäischer und nordamerikanischer Megaserver für einen neuen Patch – 24. September, 10:00 MESZ

Fehlende Anzeige von Hots, Buffs und Debuffs

  • Dragi
    Dragi
    ✭✭✭
    @Custos91 gz, du hast einen Guide zu einen Boss geschrieben. Irgendwie am Thema vorbei.

    Mal ne andere Frage, wenn ich deine Magieresistenz herabsetze, woran siehst du das und kannst du das auch dispelln?
    Heiler schreibt man mit i
  • BuggeX
    BuggeX
    ✭✭✭✭✭
    ich denke auch durch die brüchige Anzeige
    #makemagickadkgreataigan
    #givemeaexecute
    #ineedheal
    #betterhotfixgrindspots
  • Custos91
    Custos91
    ✭✭✭
    Interessiert nicht wirklich, entweder ich kann es, und ich werde sowieso in der fläche stehen weil ich da 30% mehr heilung kriege, also kann ichs auch benutzen, da es mich auch kostenlos heilt, oder ich kann es nicht dispellen, also werfe ich halt nen runenfokus ums zu kontern... oder mache es wie man es seit urzeiten macht und heile es gegen...

    Und ob ichs dispellen kann weis ich laut AuA von reddit beim nächsten patch, weil ich dann den dispell von der Fläche nur noch benutzen kann wenn ich nen dispellbaren debuf habe, also immer wenn du den synergieeffekt angezeigt bekommst, hast du was was negativ ist, also weg damit, zumal das dispellen heilung hervorruft^^ kostenlose heilung...
    Der Punkt ist:
    Die Debuffs sind sichtbar, sehr gut sogar, einfach augen auf...
    Wen sie dispellbar sind, werden sie dispellt, wenn man sie nciht dispellt hat man auch keine Heilung verdient...
    Als zusätzlicher marker ist ab demnächst die synergie zu sehen, wenn sichtbar, negativ also weg damit...

    Und ja, wahrscheinlich sehe ich es, da man es so gut wie immer sieht^^
    Fast jeder Buff und Debuff hat nen optischen effekt, und egal was die leute von bling bling halten, das war, soweit ich mich erinnern kann, immer so in Elder Scrolls spielen, und alle kamen prima damit klar, kenne grade ad hoc keinen mod der das verändert hat... Ich geb ja zu, dass es mit mehr spielern unmöglich wird die Übersicht zu behalten, aber dafür sind intelligente Heals und AE buffs da... man ist ja schlieslich nicht alleine für nen ganzen Raid zuständig...
    Die Debuffs sind gut sichtbar, hörbar, und wie sie am char angebracht werden ist ebenfalls für jeden Boss typisch... es läuft also wieder darauf hinaus, dass die leute das tun was sie sollen, nämlich schaden vermeiden, es ist ja nicht so, als ob einfach wild der Raid gedottet wird im PVE, das sind einzelne spezifische bossfähigkeiten, die teils seltener als 1 mal die minute auftreten...
    Und ja ich sehe es garantiert, weil ich FTC nutze um solidere Daten fürs theorycraften zu kriegen xD ok, das ist nciht der Punkt hier, aber nur am rande...

    Das war keine Guide zu einem boss, dass waren 3 verschieden teile 3 er verschiedener bossfights, deren guide anteil sich gerade einmal auf den debuff bezog, worauf ich mich hier beziehe...
    Auserdem darf man den Kampf in Cyrodill wohl kaum als Bossfight betrachten oder?
    Act I, Scene 3 of William Shakespeare's Hamlet

    Neither a borrower nor a lender be;
    For loan oft loses both itself and friend,
    And borrowing dulls the edge of husbandry.
    This above all: to thine own self be true,
    And it must follow, as the night the day,
    Thou canst not then be false to any man.


  • Naguur86
    Naguur86
    ✭✭✭
    Es ist doch so: eine menge Spieler (ich ebenso) haben eine lange Zeit auf ein MMO gewartet welches sich von den vielen MMO's die zur Zeit auf dem Markt sind unterscheidet. ESO zielt ebenso auf die Fans der Singleplayer Spiele ab und ich vermute, dass dort die meisten dieses UI bevorzugen.
    Viele sagen, dass ESO im Endeffekt genau die selben Mechaniken hat wie jedes andere MMO, nur dass eben die Anzeigen fehlen. Wenn man diese Betrachtung runterbricht auf das drücken von Tasten um Skills auszulösen mag das richtig sein, spiegelt aber meiner Meinung nach den gesamten Sachverhalt völlig falsch wieder. ESO nutzt, durch das minimale UI, eine andere Spielmechanik, man muss es völlig anders spielen als andere MMO's. Es ist erforderlich, dass man "nach Gefühl" spielt, dass man ein gewisses Zeitgefühl entwickelt um zu wissen wann man eine Fähigkeit wieder auslösen muss. Ich spiele keine Heiler aber ich vermute einfach mal, dass es dort sehr stark auf genaues Zielen ankommt. In der Hitze eines Kampfes ist das natürlich sehr schwer aber das ist doch der Sinn und die Herausforderung dahinter. Es ist klar, dass das zunächst eineiges an Übung verlangt da man es gewohnt ist genau zu wissen wann was zu tun ist (Ich lasse hier mal Bugs außen vor).

    Ich habe in Rift vor einer gefühlten Ewigkeit zuletzt intensiv den zentralen Heiler gepielt und die große Herausforderung besteht meist darin, genau auf die Leiste des Tanks zu schauen und wenn Symbol x auftaucht drücke ich so schnell es geht Taste y. Versteht mich nicht falsch, es war dennoch herausfordernd und hat mir viel Spaß gemacht. Dieses Spiel bietet eben eine andere Art der Herausforderung aber das Spiel ist auch darauch ausgerichtet. In einem MMO mit Standard UI und allen möglichen AddOns behaute ich einfach mal dass es absolut unmöglich ist einen Bosskampf zu bestehen, wenn man das UI von ESO hätte ohne weitere Änderungen. Diese Kämpfe sind eben auf dieses UI (und wohl teilweise auch auf die Addons) ausgelegt. Wenn die Spieler sich immer mehr Informationen selbst zur Verfügung stellen muss der Schwierigkeitsgrad diesem informationsgehalt angepasst werden (mein Gefühl bei der Sache) und im Grunde kämpft man dann nur noch gegen das UI, das was tatsächlich im Spiel passiert wird zur grafischen aufhübschung degradiert (etwas überspitzt, hier ist Vorsicht geboten).

    Nun haben wir hier ein Spiel bei welchem man sich wieder auf das Spielgeschehen selbst konzentrieren muss mit einem relativ hohen Schwierigkeitsgrad wobei auch hier schon einige Leute schreiben, dass es zu einfach ist. Würde man nun all diese Informationen in dieses Spiel integrieren, dann muss zwangsläufig der Schwierigkeitsgrad erhöht werden weil ja ein großer Anteil der Schwierigkeit und Herausforderung durch die zusätzlichen Informationen genommen wird. Genau hier liegt auch der Grund dafür, dass solche Änderungen eben nicht optional sein können. Will man den Schwierigkeitsgrad einigemaßen herausfordernd für das voll-Info UI halten dann würden die Kämpfe mit dem aktuellen UI kaum noch schaffbar sein. Dies nimmt auch jegliche Vergleichbarkeit von Erfolgen: es gibt genug Spieler, welche sich sehr gerne mit anderen Spielern messen bzw. dies zur Hauptaufgabe machen, was in Ordnung ist. Sagen wir nun eine Gruppe hat als erstes einen neuen Boss gelegt mit dem "erweiterten UI". Dann kommt die nächste Gruppe und sagt: "Wir haben diesen Boss mit dem Standard UI gelegt!". Ich weiß garnicht wie ich das weiter ausführen soll aber das fühlt sich einfach falsch an. Die "Beweissicherung" würde sich ebenso schwierig gestalten, kein Mensch möchte sich die Videos eines Kampfes von allen beteiligten Spielern ansehen um die Bestätigung zu haben, dass es wirklich auf diese Weise geschafft wurde.

    Lange Rede, kurzer Sinn: Ich finde es gut so wie es ist und behaupte mal, dass eine Menge anderer Spieler dies auch tun. Es wird sicher nicht der Großteil sein aber ich bin auch nie davon ausgegangen dass ESO von der Spielerzahl her sehr groß werden wird, eben weil es komplett anders und ungewoht funktioniert was viel nicht wollen.
    Wenn jemand nun absolut nicht auf diese Informationen verzicheten kann dann muss man einfach sagen, dass dies das falsche Spiel ist. Ansonsten sollte man einfach versuchen seine Spielweise entsprechend der verfügbaren Informationen anzupassen. Ich denke dass, wenn man denn bewusst versucht dies zu tun, das Kampfgeschehen sich nach kurzer Zeit für die meisten von einem nervigen Informationsmangel zu einer spaßigen herausforderung wandeln kann.

    Ahoi!
  • Baerenknuddlerb16_ESO
    Orakel schrieb: »
    Tach ogg...

    unser Heiler hat auch immer das Problem im Kampf/PvP einem bestimmten Mitglied Hilfe zuteil kommen zu lassen.
    Ein Heal für den Tank verpufft dann unnütz auf einem Random in der nähe, der A mit der Gruppe nix zu tun hat, B diesen auch noch gar nicht nötig gehabt hätte, während der Tank aus den Latschen kippt.

    Jo, oder noch schlimmer: Da wird ein Pet oder ein NPC geheilt, während mir die Mitspieler aus den Latschen kippen. Im Prinzip spammt man seine Heilsprüche und hofft, dass sie den richtigen Treffen oder dass die Mitspieler sich in den entsprechenden Bereich begeben. Ich hab Heilen schon interessanter gefunden. Und nicht zu sehen wann ein HoT ausläuft, dispellt oder gebufft werden muss, macht es zwar nicht einfacher, aber auch nicht wirklich herausfordernder.
  • BenDrakhar
    BenDrakhar
    ✭✭
    BuggeX schrieb: »

    Dots werden auch am gegener selbst mit effekten angezeigt, bei Feuer brennt er, bei Grift ist ne Giftwolke usw..


    Der Skill bei Schild/Schwert reduziert auserdem die Rüssi. Die HP leiste wird brüchig, es gibt sehr wenige Skills die den gleichen Effekt erzielen.
    Taunt hält gleich lange wie der Debuff, orientiere dich da....

    Du widerholst dich. Jetzt verrate mir wie wie Spieler 1 und Spieler 2 erkennen sollen von wem der Dot auf dem Boss aktiv ist ? Den Gegner funkeln zu lassen oder die Leiste anders zu färben mag für Singleplayer ne schöne Lösung sein. Aber mit einer Gruppe/Schlachtzug blickt da kein Mensch mehr durch.

    Mal davon abgesehen das es in dem PVP Zergs so voller Effekte nur "bling bling" macht das man wohl kaum noch kleine grüne Giftwolken am Gegner erkennt.
    BuggeX schrieb: »
    Und nein Eso ist/hat nicht das gleiche System wie WoW. Eso orientiert sich sehr stark an den offline Spielen der Reihe und lehnt sehr Stark an ein "Rollenspiel" WOW, sry hat schon vor langer zeit den Rollenspiel Status aufgegebn, denn da ist nicht mehr Individuell, auch andere Spiele haben nix Individuelles nur Festgelegte skills und verbesserungen.
    Das einzige mir bekannte wäre TSW, da diese eine Enorme individualliesierung, theoretisch, bietet. Leider sind einige Skillsetups da pflicht um was zu reisen....

    Du verstehst mich falsch. Das bezog sich rein auf das Aggro System. Nicht auf das gesamte Spiel.

  • Blackrose_deb16_ESO
    Ein anderes, ganz einfaches Beispiel, ist der eine Tankangriff.
    Er macht:
    1. Schaden
    2. verlangsamt
    3. senkt den verursachten Schaden des Gegners

    Und dann kommt der Schriftzug dass der Gegner zu mächtig für diese Fertigkeit ist.
    Tja, was von den drei Sachen funktioniert denn nun nicht? Da darf der Spieler raten, natürlich hat er eine Vermutung, Sicherheit was da jetzt passiert wird er nie haben.

    Generell finde ich dieses "Gegner zu mächtig" eher mächtig verwirrend. Ich schalte mit Fertigkeitspunkten Fertigkeiten frei, die bei einfachen Gegnern, die ich auch ohne schaffe, super funktionieren, bei schwierigen die ich nicht schaffe jedoch nicht (speziell seien hier stun, knock back oder die diversen slow Fertigkeiten genannt).
  • Maokyel
    Maokyel
    Die Antwort lautet übrigens FTC Addon und SPiel auf English stellen, dann bekommt man Buffs/Debuffs mit Timer etc pp angezeigt.
  • Custos91
    Custos91
    ✭✭✭
    Oh, FTC geht nur mit englischem Spiel?
    Wusste ich gar net...
    Naja, aber vorsicht, auch FTC kann die API nicht umgehen, will heissen, es zählt nur mit ab aktivierung der fähigkeit, lagg, knockback, rollen, was auch immer den cast sonst noch so abbricht, wird ftc veranlassen den debuff anzuzeigen, obwohl er nciht drauf ist...
    Und FTC zeigt dir auch keine Debuffs auf verbündeten^^ Ich glaub die Daten kann man gar nciht kriegen wegen der API änderungen^^
    Bleibt nur:
    Augen auf!
    Act I, Scene 3 of William Shakespeare's Hamlet

    Neither a borrower nor a lender be;
    For loan oft loses both itself and friend,
    And borrowing dulls the edge of husbandry.
    This above all: to thine own self be true,
    And it must follow, as the night the day,
    Thou canst not then be false to any man.


  • BenDrakhar
    BenDrakhar
    ✭✭
    Maokyel schrieb: »
    Die Antwort lautet übrigens FTC Addon und SPiel auf English stellen, dann bekommt man Buffs/Debuffs mit Timer etc pp angezeigt.

    Klar nur FTC ist wieder das perfekte Beispiel dafür warum AddOns keine Lösung sind. FTC hatte eine Castbar die dir angezeigt hat wie weit ein Angriff aufgeladen ist. Hat Zenimax nicht gefallen und die haben die Funktion in der AddOn Schnittstelle deaktiviert.

    Weiterhin ist niemand dazu verpflichtet die AddOns auch zu pflegen. Wenn der jenige keine Lust mehr hat, war es das halt. Genauso ist er ja nicht verpflichtet nach einem Patch sofort das AddOn zu aktualisieren.

    Aktuell habe ich ein AddOn für die Minimap. Funktioniert einfach nicht richtig. In Cyrodil kann ich nicht mehr aus der Karte herraus zoomen und mich somit nicht mehr porten. Wenn ich in Rift bin aber über die Weltkarte Kalthafen öffne wird mir Kalthafen in der Minimap angezeigt. Ob es behoben wird und wann kann niemand zusagen.

    Grundfunktionen gehören einfach ins UI (optional einstellbar). Somit ist jeder zufrieden. Wer möchte aktiviert es wer es nicht möchte lässt es halt deaktiviert. Und es hindert ja niemanden daran AddOns zu erstellen die das ganze vielleicht besser/anders machen. Die kann sich ja dann auch jeder wie er mag einrichten.

    AddOns sollten das Interface erweitern. Nicht Grundfunktionen nachrüsten.
    Ein anderes, ganz einfaches Beispiel, ist der eine Tankangriff.
    Er macht:
    1. Schaden
    2. verlangsamt
    3. senkt den verursachten Schaden des Gegners

    Und dann kommt der Schriftzug dass der Gegner zu mächtig für diese Fertigkeit ist.
    Tja, was von den drei Sachen funktioniert denn nun nicht? Da darf der Spieler raten, natürlich hat er eine Vermutung, Sicherheit was da jetzt passiert wird er nie haben.

    Generell finde ich dieses "Gegner zu mächtig" eher mächtig verwirrend. Ich schalte mit Fertigkeitspunkten Fertigkeiten frei, die bei einfachen Gegnern, die ich auch ohne schaffe, super funktionieren, bei schwierigen die ich nicht schaffe jedoch nicht (speziell seien hier stun, knock back oder die diversen slow Fertigkeiten genannt).

    Sehe ich auch so. "Kontrollverlust Effekte haben auf diesen Gegner keine Wirkung" wäre wohl passender.

  • BuggeX
    BuggeX
    ✭✭✭✭✭
    BenDrakhar schrieb: »
    BuggeX schrieb: »

    Dots werden auch am gegener selbst mit effekten angezeigt, bei Feuer brennt er, bei Grift ist ne Giftwolke usw..


    Der Skill bei Schild/Schwert reduziert auserdem die Rüssi. Die HP leiste wird brüchig, es gibt sehr wenige Skills die den gleichen Effekt erzielen.
    Taunt hält gleich lange wie der Debuff, orientiere dich da....

    Du widerholst dich. Jetzt verrate mir wie wie Spieler 1 und Spieler 2 erkennen sollen von wem der Dot auf dem Boss aktiv ist ? Den Gegner funkeln zu lassen oder die Leiste anders zu färben mag für Singleplayer ne schöne Lösung sein. Aber mit einer Gruppe/Schlachtzug blickt da kein Mensch mehr durch.

    Mal davon abgesehen das es in dem PVP Zergs so voller Effekte nur "bling bling" macht das man wohl kaum noch kleine grüne Giftwolken am Gegner erkennt.
    BuggeX schrieb: »
    Und nein Eso ist/hat nicht das gleiche System wie WoW. Eso orientiert sich sehr stark an den offline Spielen der Reihe und lehnt sehr Stark an ein "Rollenspiel" WOW, sry hat schon vor langer zeit den Rollenspiel Status aufgegebn, denn da ist nicht mehr Individuell, auch andere Spiele haben nix Individuelles nur Festgelegte skills und verbesserungen.
    Das einzige mir bekannte wäre TSW, da diese eine Enorme individualliesierung, theoretisch, bietet. Leider sind einige Skillsetups da pflicht um was zu reisen....

    Du verstehst mich falsch. Das bezog sich rein auf das Aggro System. Nicht auf das gesamte Spiel.

    Wie schon gesagt, jeder Dot hat andere Effekte und diese Stacken auch nicht....
    Unstable Flame hat den gleichen Dot wie Engulfing Flames sollange der Gegener brennt, ist der Dot von irgendeinen aktive...welches Spell jetzt welchen "überschreibt" weiss ich nicht.

    Gut beim Aggro habe ich dich wirklich miss vertsanden
    Edited by BuggeX on 5. Mai 2014 21:22
    #makemagickadkgreataigan
    #givemeaexecute
    #ineedheal
    #betterhotfixgrindspots
  • BuggeX
    BuggeX
    ✭✭✭✭✭
    BenDrakhar schrieb: »
    Maokyel schrieb: »
    Die Antwort lautet übrigens FTC Addon und SPiel auf English stellen, dann bekommt man Buffs/Debuffs mit Timer etc pp angezeigt.

    Klar nur FTC ist wieder das perfekte Beispiel dafür warum AddOns keine Lösung sind. FTC hatte eine Castbar die dir angezeigt hat wie weit ein Angriff aufgeladen ist. Hat Zenimax nicht gefallen und die haben die Funktion in der AddOn Schnittstelle deaktiviert.

    Weiterhin ist niemand dazu verpflichtet die AddOns auch zu pflegen. Wenn der jenige keine Lust mehr hat, war es das halt. Genauso ist er ja nicht verpflichtet nach einem Patch sofort das AddOn zu aktualisieren.

    Aktuell habe ich ein AddOn für die Minimap. Funktioniert einfach nicht richtig. In Cyrodil kann ich nicht mehr aus der Karte herraus zoomen und mich somit nicht mehr porten. Wenn ich in Rift bin aber über die Weltkarte Kalthafen öffne wird mir Kalthafen in der Minimap angezeigt. Ob es behoben wird und wann kann niemand zusagen.

    Grundfunktionen gehören einfach ins UI (optional einstellbar). Somit ist jeder zufrieden. Wer möchte aktiviert es wer es nicht möchte lässt es halt deaktiviert. Und es hindert ja niemanden daran AddOns zu erstellen die das ganze vielleicht besser/anders machen. Die kann sich ja dann auch jeder wie er mag einrichten.

    AddOns sollten das Interface erweitern. Nicht Grundfunktionen nachrüsten.
    Ein anderes, ganz einfaches Beispiel, ist der eine Tankangriff.
    Er macht:
    1. Schaden
    2. verlangsamt
    3. senkt den verursachten Schaden des Gegners

    Und dann kommt der Schriftzug dass der Gegner zu mächtig für diese Fertigkeit ist.
    Tja, was von den drei Sachen funktioniert denn nun nicht? Da darf der Spieler raten, natürlich hat er eine Vermutung, Sicherheit was da jetzt passiert wird er nie haben.

    Generell finde ich dieses "Gegner zu mächtig" eher mächtig verwirrend. Ich schalte mit Fertigkeitspunkten Fertigkeiten frei, die bei einfachen Gegnern, die ich auch ohne schaffe, super funktionieren, bei schwierigen die ich nicht schaffe jedoch nicht (speziell seien hier stun, knock back oder die diversen slow Fertigkeiten genannt).

    Sehe ich auch so. "Kontrollverlust Effekte haben auf diesen Gegner keine Wirkung" wäre wohl passender.

    Sry muss mich nochmals wiederholen, WER, definiert "Grundfunktion" und "Standards? Oder wo steht geschrieben was in einer Grundfunktion eines MMOs enthalten sein muss? Teso hält sich an den Standards von den Offline spielen welche es seit x Jahren schon so machen.
    Edited by BuggeX on 5. Mai 2014 21:32
    #makemagickadkgreataigan
    #givemeaexecute
    #ineedheal
    #betterhotfixgrindspots
  • Dragi
    Dragi
    ✭✭✭
    Maokyel schrieb: »
    Die Antwort lautet übrigens FTC Addon und SPiel auf English stellen, dann bekommt man Buffs/Debuffs mit Timer etc pp angezeigt.
    Komisch, mit der deutschen lua-Datei geht’s auch in Deutsch. Immer dieses gefährliche Halbwissen :o

    BenDrakhar schrieb: »
    Aktuell habe ich ein AddOn für die Minimap. Funktioniert einfach nicht richtig.
    Bei der Minimap einfach die Version testen. Und so nebenbei hier im Forum gibt’s auch einen deutschen AddOn Bereich. Nicht das wir jetzt total abschweifen.

    BuggeX schrieb: »
    Teso hält sich an den Standards von den Offline spielen welche es seit x Jahren schon so machen.
    Und genau das ist der Punkt. TESO ist kein Einzelspielerspiel mehr. Mehrere Spieler tun mit verschiedenen Rollen/Fertigkeiten auf einen Gegner einwirken. Da kann so eine antiquierte Anzeige nicht mehr mithalten.



    Heiler schreibt man mit i
  • Foxfire1988
    Foxfire1988
    ✭✭
    Wenn aber kleine symbole. Damit man immer noch genug von der umgebung sieht. Und nicht ein großteil der sich von den status symbolen verdeckt wird.
  • Gromran
    Gromran
    ✭✭✭
    Dragi schrieb: »
    Und genau das ist der Punkt. TESO ist kein Einzelspielerspiel mehr. Mehrere Spieler tun mit verschiedenen Rollen/Fertigkeiten auf einen Gegner einwirken. Da kann so eine antiquierte Anzeige nicht mehr mithalten.
    Doch ist es, der Onlinemodus ist nur DRM.

  • Grainne
    Grainne
    ✭✭✭
    Maokyel schrieb: »
    Die Antwort lautet übrigens FTC Addon und SPiel auf English stellen, dann bekommt man Buffs/Debuffs mit Timer etc pp angezeigt.

    Ja, aber nur als vermutliche Schätzung auf Grund deines Casts, wenn du irgendwas auf nen Boss castes was den nicht juckt, dann wird der Debuff trotzdem angezeigt. Es gibt derzeit keine echte verlässliche Anzeige für Debuffs auf dem Ziel.
    Bitte weiter klicken hier gibt es nichts zu schließen.
  • R4bb1t
    R4bb1t
    Vielleicht kommt es noch, da in den Optionsmenü einen Punkt gibt, der ausgegraut bzw. nicht einschaltbar ist.
    "Erweiterte Kampfanzeige" oder so ähnlich heißt dieser, ich kann gerade nicht nachschauen, weil ich an einem anderen Rechner sitze.
  • eonowakb16_ESO
    eonowakb16_ESO
    ✭✭✭✭
    Naguur86 schrieb: »
    ESO nutzt, durch das minimale UI, eine andere Spielmechanik, man muss es völlig anders spielen als andere MMO's. Es ist erforderlich, dass man "nach Gefühl" spielt, dass man ein gewisses Zeitgefühl entwickelt um zu wissen wann man eine Fähigkeit wieder auslösen muss.

    Ich habe in Rift vor einer gefühlten Ewigkeit zuletzt intensiv den zentralen Heiler gepielt und die große Herausforderung besteht meist darin, genau auf die Leiste des Tanks zu schauen und wenn Symbol x auftaucht drücke ich so schnell es geht Taste y.

    Lange Rede, kurzer Sinn: Ich finde es gut so wie es ist und behaupte mal, dass eine Menge anderer Spieler dies auch tun.

    Ich stimme dir 100 Prozentig zu! Natürlich ist ESO im Hintergrund wie viele andere
    Spiele auch, da wirken ähnliche und gleiche Mechaniken. Aber ich finde es erfrischend anders, als Heiler mal nicht nur auf Balken zu achten und im richtigen
    Augenblick den richtigen Knopf zu drücken. Und Supporter ist ja eigentlich noch schlimmer als Heiler, nur stupide darauf zu achten das ein Buff permanent auf einen gegener gesetzt wird, ist gähnend langweilig.
    ESO wählt hier gottseidank mal einen anderen Ansatz. Durch die minmalistische UI, und die ist alles andere als antiquiert, stellen sich halt andere Herausforderungen, und das ist gut so. Es mag (noch) nicht alles so funktionieren wie es soll, aber der Beginn ist gut.

    Natürlich ist klar das dies für viele Mitspieler, die es von 95% der am Markt verfügbaren MMOs, es anders gewöhnt sind dies kritisiert wird. Es ist halt anders,
    und ungewohnt, das wollen viele nicht. Letzendlich waren alle Games die ich bisher gespielt habe (STO, HdRO, DDO, RIFT) immer gleich. Ja die Skills waren ein wenig unterschiedlich, aber aus Heiler, Tank und Supportperspektive war letztendlich nur das Setting anders. Ich stimme allerdings zu das ich mir einen klassischen 12er Raid mit den ewig gleichen Bossmechaniken wie in jedem anderem Spiel so derzeit noch nicht 100% vorstellen kann. Aber da lass ich mich
    gerne überraschen. Im PvE, also in den 4er Verliesen und in Kleingruppen im PvP war Heilung bisher auf jedenfall kein Problem. Natürlich kann es sein das man das Pet heilt, oder einen anderen der so rumsteht, aber dann hat er es wohl nötiger als ein Gruppenmitglied gebraucht :)

    Ich hoffe nicht das wir irgendwann ein ESO mit, Aggrokreisen auf dem Boden, klassischen Bufficons, Buffbars mit ablaufenden Timern, Mobrichtungspfeilen und all diesem ewig gleichen bekommen. Auch eine sogenannte erweiterte Kampfanzeige kann ich mir nicht vorstellen, führt dann nur dazu das die eh je an hat oder an haben muss.



    Edited by eonowakb16_ESO on 7. Mai 2014 08:01
    Jerak Arenreth - legendär in Glenumbra - legendär überall
  • Orakel
    Orakel
    ✭✭✭
    ...und in Kleingruppen im PvP war Heilung bisher auf jedenfall kein Problem. Natürlich kann es sein das man das Pet heilt, oder einen anderen der so rumsteht..


    ...nun bist Du aber mit Deiner Kleingruppe im PvP mal in der Nähe eines großen Kampfes oder Burgsturms, dann wird das nicht kontrollierbare heilen zum Problem und zur Nervensäge.

    Was nutzt der Heal, der nach vorn gerichtet Deinen Tank schützen soll, sinnlos nach hinten verpufft, weil sich hier jemand mit stealth in Sicherheit gebracht hat; dummerweise aber 1% weniger Life hat, als der Tank in der ersten Reihe.

    Das Healen in Teso ist im PvP einfach nur Crap.
    Da assel ich lieber mit Bug_Styles durch die Gegend, als mir den Frust als Healer anzutun, die wild heilend zuschauen müssen wie ihre Grp verreckt, während sie Random Level 10er hochheilen.

    Von daher Hut ab vor jedem Heiler, der diesen weiterspielt und sich das antut.

    mfg
    Edited by Orakel on 8. Mai 2014 09:49
  • AKSb16_ESO2
    AKSb16_ESO2
    ✭✭✭
    BenDrakhar schrieb: »
    Der Vergleich ist einfach schwachsinn. Es ist kein bisschen ersichtlich wer aktuell mehr Aggro verursacht. Ich merk es erst wenn der Boss zu mir rennt.
    Genau. Das wusste man bei WoW früher auch nicht. Da musste man noch seinen Char beherrschen und ein Gefühl dafür entwickeln.
  • l4m3r
    l4m3r
    ✭✭✭
    AKSb16_ESO2 schrieb: »
    BenDrakhar schrieb: »
    Der Vergleich ist einfach schwachsinn. Es ist kein bisschen ersichtlich wer aktuell mehr Aggro verursacht. Ich merk es erst wenn der Boss zu mir rennt.
    Genau. Das wusste man bei WoW früher auch nicht. Da musste man noch seinen Char beherrschen und ein Gefühl dafür entwickeln.
    Hehe 100 trys beim 2ten Boss in BWL wenn einmal der falsche aggro hatte wars vorbei... Ja das warn noch Zeiten
    Edited by l4m3r on 8. Mai 2014 14:03
  • DMOrigin
    DMOrigin
    Soul Shriven
    Ich denke, den Teil mit der so freien Gestaltung seines Chars in ESO sollte man doch stark relativieren. Ich will das hier nicht weiter ausdehnen, da es zu Off Topic wäre. Ich wollte es nur erwähnen, weil einige hier in diesem Thread diese Freiheiten so hoch gehoben haben.

    Die Runde hier besteht im Grund aus 2 Parteien. Die Unterschiedlicher nicht sein könnten. Schwer da ein Zusammenkommen zu realisieren. Zahlen sind wahrlich nicht alles. Auch wenn ich ein Fan von diesen bin. Nicht für einen Schw...vergleich sondern um mehr Rechnen zu können. Für mich gehört es zum Spielen dazu, seinen Char so nahe an die Perfektion zu bringen, wie es möglich ist. Von, Hauptsache Boss tot, halte ich überhaupt nichts. Die mangelnden Informationen machen es einem allerdings nicht gerade leicht adäquate Entscheidungen zu treffen, da Informationen entweder gar nicht, oder unzureichend angezeigt werden.

    Ich bin kein Fan von einer überfrachteten UI. Ich mag es auch nicht, wenn man mit seiner UI Spielt, statt mit dem Spiel selbst. Ich bin aber auch kein Fan von zig Addons. Leider war auch ich davon, in WoW, abhängig. Denn die Standard UI von WoW ist schlicht Müll. Keine Ahnung welche Vollidioten das designt haben. Ist nun auch egal. Das Problem beim Einsatz mit Addons ist, funktionieren sie nach dem nächsten Patch noch? Sind sie die Ursache für Probleme im Spiel?
    Das mochte ich so an Rift. Da konnte man von Anfang an seine UI so gestallten wie man es mochte. Ein Addon war dazu nicht nötig.

    Ich kann verstehen wenn einige es gut finden, wie es derzeit ist. Ich habe in WoW einen lieblings Boss. Die meisten haben ihn gehasst. Es ist der komische Doc in ICC. Warum mag ich ihn so? Weil er recht komplex ist, und dennoch kein Boss Addon nötig ist um ihn legen zu können. Klar, hatte ich ein Boss Addon, mit unzähligen Anzeigen und Timern für den Doc. Hab sie alle, bis auf zwei, deaktiviert. Warum 2 verbleibende? Einmal der Enrage Timer (eigentlich unnötig zu wissen) und einmal der Timer für die Phiole die er den Nahkämpfern vor die Füß wirft. Warum dieser? Weil die Menge an Nahkämpfern in Kombination mit den vielen Effekten beim Boss den Screen schon fast überbelichtet haben, so das die Phiolen sehr leicht zu übersehen waren. Sehr ärgerlich, wenn das passiert.

    So ist es auch mit den hier so hoch gelobten Effekten auf den Gegnern. Ich habe herausgefunden warum die Fähigkeit Regeneration verbuggt ist. Ist sie nicht. Sieht nur so aus. Die Fähigkeit verhält sich wie ein Bug, wenn alle innerhalb des Radius bereits diesen Hot haben. Das Problem ist, löst man die Fähigkeit aus, verbraucht sie Magicka. Unabhängig davon ob man nun einen Hot auf einen Spieler setzt oder nicht.
    Spieler mit Hot haben ein leichtes glitzern. Das Problem dabei ist nur. Es ist in einer Schlacht (ich spreche hier vom PvP) unmöglich zu sehen ob alle den Hot bereits haben oder nicht. Da die Fluktuation der Spieler viel zu groß ist und das glitzern so schwach ist, das es von anderen Effekten überstrahlt wird. Diese überstrahlenden Effekte müssen den jeweiligen Spieler nicht einmal direkt betreffen. Es können auch Effekte eines direkt neben stehenden Spielers sein.

    Auch konnte ich bis jetzt bei keinem HP Balken eines Mitspielers beobachten das dessen Rahmen irgendwie aussieht als würde er gerade zerbröseln. Bei einem Rahmen, der lediglich wenige Pixel *** ist, ist die Darstellung auch völlig unmöglich. Wo sieht man nun das er einen Debuff drauf hat? Wir sind hier nicht im PvE, wo die Gegner schön auffällige große rote Bereich auf dem Boden platzieren.

    Effekte in allen Ehren. Aber diese Darstellung hat ihre Grenzen. Besonders im Hinblick darauf das die Heilzauber eben nicht intelligent sind, wie hier jemand fröhlich meinte. Sondern sich dümmer als ein Autoreifen verhalten. Die Methodik in diesem Spiel zu heilen ist eh schon eher frustrierend, weil man keine einzelne Person gezielt am Leben erhalten kann. Der Umstand das man noch nicht einmal erkennt ob wer Hots oder Debuff drauf hat und dazu noch Algorithmen der Klasse *** macht die Angelegenheit insgesamt sehr frustrierend.

    Ich bin Mage... meine Heilzauber beschränken sich daher auf die Waffenfertigkeiten. 5 Fertigkeiten und mit keiner kann ich eine einzelne Person heilen. Warum nicht? Wozu hat man denn das Fadenkreuz? Wieso muss ich als DD'ler zielen und beim Heilen muss man sich auf Holzklasse Algorithmen verlassen?
    Sorry.... aber da macht das Heilen keinen Sinn.
  • Dragi
    Dragi
    ✭✭✭
    DMOrigin schrieb: »
    Das mochte ich so an Rift. Da konnte man von Anfang an seine UI so gestallten wie man es mochte. Ein Addon war dazu nicht nötig.

    Naja, am Anfang war das schon etwas katastrophal. Alle Buffs und Debuffs in einem Frame, bunt durcheinander, ob Langzeit oder Kurzzeit. Aber mittlerweile ist es wohl das vorbildlichste UI das ich kenne.
    Edited by Dragi on 12. Mai 2014 04:14
    Heiler schreibt man mit i
Anmelden oder Registrieren, um zu kommentieren.