Wartungsarbeiten in der Woche vom 19. November:
• PC/Mac: Europäischer und nordamerikanischer Megaserver für einen neuen Patch – 19. November, 10:00 MEZ
• Wartungsarbeiten im ESO Store und dem Kontosystem – 20. November, 14:00 MEZ
• Xbox One: Europäischer und nordamerikanischer Megaserver für Wartungsarbeiten– 21. November, 12:00 MEZ
• PlayStation®4: Europäischer und nordamerikanischer Megaserver für Wartungsarbeiten– 21. November, 12:00 MEZ

Über die Altmer (Hochelfen)

ar558
ar558
✭✭✭✭✭
Bald erscheint ja das neue Kapitel Summerset, in dem es schwerpunktmäßig um die Heimat und Kultur der Altmer geht, die von den Menschen oft Hochelfen genannt werden. Deswegen wollte ich hier mal darüber diskutieren, was wir über die Mer (Elfen) im Allgemeinen und die Altmer im Besonderen wissen bzw. zu wissen glauben. Ich blicke nämlich nicht mehr so recht durch, vielleicht weiß jemand besser Bescheid als ich.


Welche elfischen Völker leben auf Tamriel?
Von den 10 in Elder Scrolls spielbaren Völkern handelt es sich bei 4 um Elfen: Altmer (Hochelfen), Bosmer (Waldelfen), Dunmer (Dunkelelfen), Orsimer (Ork).
Die Dunmer und die Ork sahen früher (vor Jahrtausenden) den Altmer und Bosmer wesentlich ähnlicher, und haben ihr heutiges Aussehen durch magische Eingriffe von daedrischen Fürsten erhalten.
Die 4 elfischen Völker sind alle Nachkommen des urspünglichen Elfen-Volkes der Aldmer, welches laut Mythologie von einem anderen Kontinent namens Aldmeris nach Tamriel einwanderte.
Außerdem gibt bzw. gab es weitere elfische Völker: Die Maomer (Meerelfen) leben auf Inseln südlich von Tamriel und führen in ESO Krieg mit dem Altmeri-Dominion. DIe Falmer (Schneeelfen) lebten früher im Norden Tamriels und wurden von den einwandernden Menschen vernichtet. DIe Ayleiden lebten früher in Zentral-Tamriel und hatten lange Zeit die Menschen versklavt. Sie verschwanden nach einer Revolte der Menschen. Das heutige als menschlich angesehene Volk der Bretonen führt seine Herkunft jedoch auf sowohl Nord als auch Ayleiden zurück. Die Dwemer ("Zwerge") lebten im Nordosten Tamriels und verschwanden durch Magie zur Zeit der Schlacht am Roten Berg.

Was mir alles nicht klar ist:
Sind die Maomer auch Nachkommen der Aldmeri, oder stammen zumindest aus Aldmeris? Falls nicht, woher kommen sie?
Wurden die Ayleiden wie die Falmer völlig ausgelöscht (von ihren bretonischen Nachkommen abgesehen), oder ist eines der heutigen 4 Elfen-Völker die Nachkommen der Ayleiden?
Waren die Dwemer überhaupt richtige Mer, die von den Aldmeri abstammten? Falls nicht, woher kamen sie?


Wie alt werden Elfen?
Wie in den meisten Fantasy-Settings werden auch in Elder Scrolls Elfen deutlich älter als Menschen. Es ist aber unklar, wie alt genau sie (ohne Magie) werden können, bzw. widersprechen sich die verschiedenen TES-Spiele da scheinbar.
In Morrowind (dem Spiel von 2002) hatte ich es so verstanden: Elfen können (ohne magische Eingriffe) bis zu 1000 Jahre alt werden. Den größten Teil dieser Zeit sehen sie dabei nach menschlichen Maßstäben wie junge Erwachsene aus. Erst in ihren letzten paar Lebens-Jahrzehnte fangen sie an, auch sichtbar zu altern. Deswegen gibt es auch nur sehr wenige Elfen, die "alt" aussehen. Diese werden dann in der elfischen Gesellschaft aber hoch respektiert.
Ein Beispiel für eine Elfe, die nicht auf magische Wege sondern auf natürliche Weise lange lebt, ist in Morrowind bspw. Königin Barenziah. Ihre Biografie ist recht genau bekannt, und sie ist zur Zeit von Morrowind rund 450 Jahre alt. Ob sie "alt" oder "jung" aussah, war aber mit den Original-Köpfen in Morrowind nicht zu erkennen.
In ESO dagegen sieht man ständig Elfen, die nach menschlichen Maßstäben in mittleren Jahren oder alt sind. Ein prominentes Beispiel dafür ist der Bruder von Königin Ayrenn. Ayrenn ist Ende 20 und sieht auch so aus, aber ihr Bruder wirkt auf mich als wäre er über 40.
Quellen die ich nicht mehr zuordnen kann, sagten mir dass die Elfen in ESO "nur" noch 200 bis allerhöchstens 300 Jahre alt werden und "skaliert" altern (d.h. sehen mit 200 aus wie 80, mit 100 wie 40 usw.). Außerdem wird immer mal wieder behauptet, Ayrenns Bruder sei sogar jünger als sie, obwohl er älter aussieht.

Werden vielleicht nur die Dunmer so alt, wie in Morrowind gezeigt? Oder hat sich die Lore nach Morrowind und vor ESO geändert?
Davon unabhängig, haben die verschiedenen Elfenvölker unterschiedliche Lebenserwartungen? WIe alten werden Angehörige jedes Volkes?
Wie alt ist Ayrenns Bruder? Ist das mit dem jünger nur eine Vermutung von Spielern, die glauben, er muss ja jünger sein, wenn er in der Thronfolge nach Ayrenn steht?
Achtung: Ich spiele ESO wegen Elder Scrolls, aber nicht wegen Online!
  • ar558
    ar558
    ✭✭✭✭✭
    Jetzt kommt auch ein bisschen Spekulation mit rein.


    Kinder und Kindheit der Elfen
    Als Nachteil der Elfen wird immer hervorgehoben, dass sie deutlich weniger Kinder bekommen als Menschen, und deswegen langfristig durch Menschen verdrängt werden. Konkret wurde in Morrowind gesagt, eine elfische Frau kann höchstens vier Mal in ihrem Leben schwanger werden.
    Auch steht die Frage im Raum, wenn Elfen viel älter werden können als Menschen, ob es dann länger dauert bis sie erwachsen sind. In Barenziahs Biografie stand bspw. dass sie mit 18-20 Jahren normalerweise noch kein Kind bekommen könnte, und als sie mit Anfang 20 das erste Mal schwanger wurde, dass dies ungewöhnlich früh sei, und nur verursacht wurde, weil der Kindsvater ein Mensch war (sie wurde von Tiber Septim verführt, und dieser hat sie dann gegen ihren Willen zu einer Abtreibung gewzungen! Diese Drecksau, und so einer wurde dann von den Menschen zu einem Gott erklärt!)
    Auf der anderen Seite wurde Barenziahs letztes Kind, aus ihrer 4. Schwangerschaft, nach ihrem 400. Geburtstag geboren.

    Ab welchem Mindestalter und bis zu welchem Höchstalter können Elfen schwanger werden?
    Falls es länger dauert, bis Elfen biologisch erwachsen sind, gelten sie deswegen auch rechtlich erst später als erwachsen als Menschen?
    Gilt speziell Ayrenn mit ihren 27 oder 29 rechtlich schon als Erwachsene? Basiert ein Teil der Ablehnung, die Ayrenn bei manchen Altmer entgegenschlägt vielleicht darauf, dass sie noch nicht erwachsen ist?
    In welchem Alter heiraten Elfen normalerweise, und wann bekommen sie normalerweise Kinder?
    Achtung: Ich spiele ESO wegen Elder Scrolls, aber nicht wegen Online!
  • ar558
    ar558
    ✭✭✭✭✭
    Thronfolge der Altmer
    Als Ayrenn, die jetzt Ende 20 ist, verschwunden war, wurde ihr Bruder als der nächste in der Thronfolge auf die Krönung zum König vorbereitet. Erst als Ayrenn wieder zurückkehrte, wurde er wieder nur der Kronprinz. EInige Spieler sagen deswegen, er sei der jüngere Bruder von Ayrenn, obwohl er deutlich älter aussieht.
    Jetzt nach dem Tod von Ayrenns Bruder ist Ayrenns Cousine Alwinarwe die stellvertretende Königin.

    Da stellt sich mir ein ganzes Bündel Fragen:
    Ist die Thronfolge bei den Altmer vielleicht so geregelt, dass zuerst Töchter an der Reihe sind, und nur wenn es keine Töchter gibt, Söhne drankommen, egal welches Kind das älteste ist? (Wie bis vor wenigen Jahren in GB, nur umgekehrt.)
    Hat Alwinarwe ggf. auch ältere Brüder, die erst mal übersprungen werden?
    Welche lebenden Verwandten hat Ayrenn überhaupt noch?
    Achtung: Ich spiele ESO wegen Elder Scrolls, aber nicht wegen Online!
  • Dunkelelfe
    Dunkelelfe
    ✭✭✭✭
    Also wenn ich das richtig im Kopf habe, sind Falmer gar nicht ausgestorben (Skyrim).

    Ich kann jetzt leider keine Bücher welzen sondern nur die eine Internetseite durchsuchen aber bei denn Dwemern steht
    Wie alle anderen Mer stammten die Dwemer von den Aldmern ab.

    Bei den Aldmern werden alle bekannten Mer Rassen als Nachkommen aufgeführt.


    Bei den Dunmern steht
    Wie alle Mer werden weibliche Dunmer durchschnittlich erst mit einem Alter von 19 Jahren geschlechtsreif, was insofern bemerkenswert ist, da sie schon früh mit 16 einen ausgeprägten Geschlechtstrieb entwickeln. Außerdem neigen sie zur Polygamie und besitzen häufig keine festen Partner, was sich allerdings beides mit dem Erwachsenwerden herauswächst. Männliche Dunmer scheinen mit einem vergleichbaren Alter geschlechtsreif zu werden.

    Aber geschlechtsreif heißt ja nicht gleich Volljährig.


    Mit Ayrenn kenn ich mich nicht aus. Aber ich hätte Naemon jetzt nicht auf 40 geschätzt. Ok, ein Fältchen um den Mund. Aber über ihn weiß man wohl zu wenig.
    Magicka DK
  • randy1990
    randy1990
    ✭✭✭✭
    Jup wer Skyrim gespielt hat weiß das die falmer noch leben sie sind nur verkommen. Alle mer stammen von den Aldmer ab und nicht nur die Orsimer und Dunmer wurden von den Daedra verändert sondern auch die Bosmer
    Rechtschreib und Grammatik Fehler könnt ihr behalten

    Hauptgilde:
    Dunkelsicht


    Klassen: 800CP +
    Aria Dragon DK Tank Kaiserlicher
    Dr Agon Born Templer heiler Argonier
    Viktoria Dragonus DK mageDD Dunmer
    Uzume Doragon Templer mageDD Dunmer
    Ryu no Yami NB mageDD Altmer
    Nekomata Ryo DK StamDD Khajiit

    mein DK magika build
    https://forums.elderscrollsonline.com/de/discussion/238852/guid-magika-dk-fuer-raids-update-2-6-one-tamriel/p1

    Set Tabelle
    https://docs.google.com/spreadsheets/d/1LuzWVyDC_0qc6fwYx-E2KV3q5h3KfL4aNYuHiHqnwic/edit?usp=sharing
  • Actionratte
    Actionratte
    ✭✭✭✭
    In der story von dawnguard lernt man noch einen normalen Schneeelfen kennen. Hab grad den Namen nich im Kopf.
    Nur ein toter Bug ist ein guter Bug
  • Smaxx
    Smaxx
    ✭✭✭✭✭
    Die meisten Informationen dazu stehen in „Ayrenn – Die Unerwartete Königin“:
    https://www.elderscrollsportal.de/almanach/Online:Ayrenn:_Die_Unerwartete_Königin

    Vater: König Hidellith (gestorben 2Ä 580)
    Mutter: Sippenfürstin Tuinden (Verbleib unbekannt; vermutlich tot)
    Bruder: Naemon
    Es gibt keine weiteren Geschwister.

    Ayrenn wurde 2Ä 555 geboren, wodurch sie während der Ereignisse aus ESO etwa 27-28 Jahre alt ist. Über Naemon ist weniger bekannt, aber er ist jünger als Ayrenn. Die Thronfolge ist demnach streng nach Alter, ungeachtet des Geschlechts. Ayrenn wird nur übersprungen, weil sie verschwunden war und vielleicht sogar für tot gehalten wurde.

    Ayrenn sollte 2Ä 573 ins Labyrinth der Sapiarchen gehen und 3.555 Tage lang studieren, was sie nie getan hat. Das stellt in Verbindung mit ihrer Thronbesteigung einen Bruch mit den Traditionen dar. Naemon hingegen ging 2Ä 575 ins Labyrinth. Je nachdem wie viele Tage das tamrielische Jahr hat, hat er seine 10 Jahre zwar auch nicht hinter sich, aber für den vorzeitigen(?) Tod seines Vaters kann er ja dann nichts (oder es weiß niemand etwas davon).

    Dazu kommt noch, dass Ayrenn mit weiteren Traditionen und (in einigen Augen) dem guten Anstand bricht und noch andere „Probleme“ verursacht:
    • Sie geht (Zweck-)Bündnisse mit Wilden (Bosmer) und Tieren (Khajiit) ein.
    • Sie öffnet die Grenzen von Sommersend für Fremde (ESO: Summerset).
    • Sie vertraut mit Razum-dar einem Khajiit mehr als vielen „Hardlinern“ in den Reihen der Altmer, ob Gelehrte, Spione oder Militär.
    • Sie hat mit ihrer Rückkehr in letzter Minute verhindert, dass Naemon den Thron erhält. Naemons Gemahlin, Estre von Errinorne, verlor so den ihr sicheren Thron (zumindest zunächst an seiner Seite).

    Zu den Mer: So 100 % geklärt ist das Verbleiben der Ayleïden nicht. Sie wurden von den (späteren) Kaiserlichen aus Cyrodiil vertrieben. Dabei gingen sicher auch einige drauf, aber viele schafften es auch aus Cyrodiil hinaus. Es gibt unter anderem Berichte und Überlieferungen (z.B. auch aus Ladebildern von ESO), wonach sie unter anderem nach Hochfels (Direnni) und nach Valenwald entkommen konnten. Letztere konnten dort sogar noch Anlagen unter Eldenwurz errichten, es waren also nicht nur einige wenige.
    Edited by Smaxx on 26. März 2018 18:28
  • Sirdorian
    Sirdorian
    ✭✭✭
    Sorry wenn ich den schon etwas ältere threat ausgrabe, aber mich wrüde folgende interesieren, da ich selbst leider nicht so Lore fest bin.
    Auf der Karte von Summerset aus der CE, sind oben 4 hochelfen um die KArte grupiert, die irgentwie wie so "Apostel" oder ähnliches wirken.
    Haben die etwas zu bedeuten, bzw. haben die eine Geschichte oder sind das einfach nur 4 zufällige Chars die auf das Poster gedruckt sind.
    Edit: Mir ist gerade noch aufgefallen das die alle unterschiedliche Gegenstände halten, der eine hat ein Buch, der zweite eine Sanduhr, der dritte ein Seil und der 4te einen Zweig. Also irgententwas wird es mit denen doch warscheinlich auf sich haben oder?
    Edited by Sirdorian on 20. Mai 2018 11:12
  • Smaxx
    Smaxx
    ✭✭✭✭✭
    Interessante Frage, kann ich so aber leider auch nicht spontan beantworten. :)

    Für diejenigen, die es versuchen wollen und die Karte selbst nicht haben (von der ESO-Website):

    TESO-Summerset_PhysicalCE-items_960x540-Map-Straight-01.png

    So spontane Interpretation – aber unsicher:

    Wissen, Glaube, Gerechtigkeit und Wachstum/Fruchtbarkeit?
    Edited by Smaxx on 20. Mai 2018 18:02
  • Dont_do_drugs
    Dont_do_drugs
    ✭✭✭✭✭
    ✭✭
    Glaube fällt mir etwas schwer zu glauben. Ist das Azuras Stern in der Hand? Die Deadra, auch die "guten", werden von den Altmer klar abgelehnt. Die Acht sind Staatsdoktrin.

    Get Stuff like this (but not this stuff)

    ¯\_(ツ)_/¯
    ________________________________________________________________________________

    Egal, wie gut du Schach spielst, die Taube wird alle Figuren umwerfen, auf das Brett kacken und herumstolzieren, als hätte sie gewonnen.
    ________________________________________________________________________________
  • randy1990
    randy1990
    ✭✭✭✭
    Dont_do_drugs schrieb: »
    Glaube fällt mir etwas schwer zu glauben. Ist das Azuras Stern in der Hand? Die Deadra, auch die "guten", werden von den Altmer klar abgelehnt. Die Acht sind Staatsdoktrin.

    Stimmt das sieht aus wie azuras Stern aber der kam auch im Trailer vor ob das was zu bedeuten hat.....
    Rechtschreib und Grammatik Fehler könnt ihr behalten

    Hauptgilde:
    Dunkelsicht


    Klassen: 800CP +
    Aria Dragon DK Tank Kaiserlicher
    Dr Agon Born Templer heiler Argonier
    Viktoria Dragonus DK mageDD Dunmer
    Uzume Doragon Templer mageDD Dunmer
    Ryu no Yami NB mageDD Altmer
    Nekomata Ryo DK StamDD Khajiit

    mein DK magika build
    https://forums.elderscrollsonline.com/de/discussion/238852/guid-magika-dk-fuer-raids-update-2-6-one-tamriel/p1

    Set Tabelle
    https://docs.google.com/spreadsheets/d/1LuzWVyDC_0qc6fwYx-E2KV3q5h3KfL4aNYuHiHqnwic/edit?usp=sharing
  • Fantalior
    Fantalior
    ✭✭✭
    In den Legenden Tamriels wird von magischen als auch mystischen Türmen gesprochen, die in Wahrheit Barrieren gegen "Deadrische Bedrohungen" darstellen. Interessant ist nun das jeden dieser "Türme" (denn nicht alle sind tatsächlich in den Himmelragende architektonische Meisterleistungen) ein Elfenvolk zugeordnet werden kann.

    Weisgoldturm - Ayleiden
    Kristallturm auf Sommersend - Hochelfen
    der Rote Berg (Morrowind Vulkan)- Dunkelelfen
    der Hals der Welt (Höchster Berg in Himmelsrand/ Skyrim) - Schneeelfen
    Falinestie Wanderbäume- Waldelfen
    Numiedium- Tiefenelfen (Dwemer)
    irgendein Unterirdischer Korallenturm - Seeelfen

    Betrachtet man nun die deadrischen Angriffe in TESO so drehen sich viele um diese "Türme" um die Abwehr von Nirn zu schwächen und ein Deadrisches Einfallen zu erleichtern.

    Weisgoldturm von Molagbal
    Roter Berg hätte dank des Schwindens von Vivecs Kraft in Morrowind ausbrechen können (wäre zerstört wurden)
    Aktueller Turm auf Sommersend
    Oblivion Kriese mit den Portalen rund um den Weisgoldturm in ES 4
    Kampf gegen Alduin auf den Hals der Welt

    Sicher können diese Aspekte noch nicht zu einen logischen Ganzen vervollständigt werden, dennoch scheinen die Elfen einen immensen Wert für Nirn zu besitzen.

    Falls ich etwas vergessen habe bitte ergänzen.
  • ar558
    ar558
    ✭✭✭✭✭
    Fantalior schrieb: »
    Roter Berg hätte dank des Schwindens von Vivecs Kraft in Morrowind ausbrechen können (wäre zerstört wurden)
    Genau das ist in der Zeit zwischen Oblivion und Skyrim letztlich auch passiert.
    Ist dadurch für bestimmte Daedra der Weg frei geworden, Tamriel anzugreifen? Ich kann mich nicht erinnern, ob in Skyrim sowas erwähnt wurde.
    Achtung: Ich spiele ESO wegen Elder Scrolls, aber nicht wegen Online!
  • Smaxx
    Smaxx
    ✭✭✭✭✭
    ar558 schrieb: »
    Ist dadurch für bestimmte Daedra der Weg frei geworden, Tamriel anzugreifen? Ich kann mich nicht erinnern, ob in Skyrim sowas erwähnt wurde.

    Sie können sich dadurch zumindest wieder leichter manifestieren bzw. ohne Beschwörung eindringen, beispielsweise Barbas (wie auch schon in ESO).

    ---

    Ich würde übrigens eher den Roten Berg den Dwemern zuordnen und das Numidium außen vor lassen. Andererseits ordnen manche auch den Khajiit und Argoniern jeweils einen Turm zu (in Form von Mähne bzw. Hist). Aber das wird hier denke ich ein bisschen Off-Topic. :)
  • Sirdorian
    Sirdorian
    ✭✭✭
    So also um das Thema nochmal aufzugreifen.
    Nachdem ich Summerset jetzt komplett durchgespielt habe, kann ich sagen das mir keine Verbindung zu den 4 auf dem Poster dargestellten typen aufgefallen ist
  • Grebcol
    Grebcol
    ✭✭✭
    Zu den Maomer:
    Maormer, auch Seeelfen, Meerelfen oder Tropenelfen genannt, sind die Bewohner des Inselkönigreiches Pyandonea. Sie besitzen eine helle, fast chamäleonartige Haut, sowie gelbe Augen. Ursprünglich lebten sie auf der Insel Summerset, wurden jedoch von den Hochelfen von dort vertrieben. Ihr Anführer ist der unsterbliche Magier Orgnum.

    Eine weitere Theorie besagt, dass die Maormer nicht von Summerset vertrieben, sondern von den Aldmer* getrennt wurden, nachdem Orgnum eine Rebellion in Aldmeris begann. (Diese wird von den meisten vertreten also gilt als Offiziel)

    *Aldmer ist nicht gleich Altmer! Aldmer sind die Vorfahren aller Elfenvölker die auf dem Kontinent Aldmeris oder Old Ehlnofey lebten(/leben?). An mehreren Stellen wird angedeutet das der Kontinent zerstört wurde. Das heisst Altmer und Maomer sind Cousins die beide von den Aldmer abstammen.

    Zu den Ayleiden:
    Die Ayleiden oder Ayleïden, auch Wildelfen beziehungsweise Herzland-Hochelfen genannt, waren eine Elfenrasse, welche gegen Ende der merethischen Ära und Anfang der ersten Ära weite Teile Zentraltamriels beherrschten.

    Nach der Zerschlagung ihrer Vormachtstellung durch die Menschen und dem damit erfolgten Verlust von Territorien und Einfluss zogen sich die Ayleïden immer mehr in die Verborgenheit zurück und waren bereits gegen Ende der Ersten Ära nur noch eine mehr oder weniger legendenumwobene Rasse. Ob es heute noch richtige Ayleïden gibt oder nicht, kann nicht mit absoluter Gewissheit gesagt werden.

    Zu den Dwemer:
    Sicher ist, dass Dwemer und Elfen zumindest einen gemeinsamen Vorfahren haben (wahrscheinlich Aldmer*), die Dwemer sich aber früh abgespaltet haben. Dies sieht man auch an der Endsilbe -mer, die bei allen Elfenvölkern vorkommt. So ja, sie sind richtige Elfen.

    Quellen: Tamriel-Almanach
    Edited by Grebcol on 7. Juni 2018 00:07
    Former Mod Dev. of the Edain Mod for The Battle for Middle Earth 2
  • TharDiKhajay
    TharDiKhajay
    ✭✭✭
    Dont_do_drugs schrieb: »
    Glaube fällt mir etwas schwer zu glauben. Ist das Azuras Stern in der Hand? Die Deadra, auch die "guten", werden von den Altmer klar abgelehnt. Die Acht sind Staatsdoktrin.

    Vielleicht ist es auch nicht Azuras Stern sondern ein Symbol Auriels. SR-icon-construction-Shrine_of_Auriel.png

    Dann würde es wieder passen.
    Edited by TharDiKhajay on 8. Juni 2018 06:21
    An Fadomai purka,
    "Q'zi nirni vaba jakakani wo roj ma'a, traajir fa di jaadi an yena jaadi. Ras jai fede, jai kestu, jai serush iss, an hika jaadi Khajiit."
  • Soldier224
    Soldier224
    ✭✭✭✭✭
    ✭✭
    Die Frage ist ja alt aber da der Thread eh hochgespült wurde:
    Einer der in letzter Zeit heiß diskutierten Punkte vieler Foren ist die Lebenserwartung der verschiedenen Völker von Tamriel, wenn man sich etwas intensiver mit dem Rollenspiel befassen möchte. Könnt ihr uns da einige Zahlen liefern, mit denen man arbeiten kann, oder zumindest für die Elfenvölker (Altmer, Bosmer und Dunmer)? – Von Nathan Payne / Andrew Hudson
    Elfen leben etwa zwei- bis dreimal so lang wie die Menschen und „Tiervölker” (Orks, Khajiit und Argonier). Ein Elf mit 200 Jahren ist alt und ein Elf mit 300 Jahren ist in der Tat sehr, sehr alt. Wer noch länger lebt, verlängert eindeutig sein Leben mit Hilfe mächtiger Magie.

    https://www.elderscrollsonline.com/de/news/post/481

    Das war das offiziellste was zu dem Alter über die Mer existiert. Es kann 1000 und mehr Jahre alte Dunmer Und auch andere Mer geben. Aber wohl nur sehr mächtige können so alt werden und sind absolute ausnahmen. Der Logik nach betrachtet ist es sicher schon schwer genug die 500 Jahre zu erreichen. Zudem gibt es ja Krankheiten und Kriege etc.

    Welche Mer Arten gibt es? (Kleine Geschichtsstunde in der Hoffnung nichts falsches zu schreiben, ich werde jetzt auch nicht alles mit Quellen versehen. Als Randinfo: Tamriel Almanach ist eine schöne Quellensammlung zur Lore von TES)

    Ansich stammen alle Mer Arten vermutlich (feste Quellen gibt es nunmal nicht) von den Aldmeri ab. Das wären:

    Dunmer
    Altmer
    Bosmer
    Orsimer
    Maormer
    Falmer (degeneriert)

    Ayleiden (verschwunden/ausgestorben)
    Dwemer (verschwunden/ausgestorben)

    Dazu existieren noch hier und da wenige Unterarten. Wie diese eine Art bei den Orsimern in Kargstein zum Beispiel-

    Altmer und Maormer berufen sich laut Ingametexten und Äußerungen darauf beide die direkten Nachfahren der Aldmeri zu sein. Und die Maormer melden Anspruch auf Sommersend.

    Ayleiden ist nicht ganz klar ob sie von den Aldmeri stammten oder eine Zeitlang parallel mit ihnen existierten. Jedenfalls beherrschten sie fast ganz Tamriel. Bis auf den, den man am Ende der Hauptquest von ESO trifft, scheinen mittlerweile aber alle verschwunden bzw. ausgestorben.

    Die Dunmer entstanden aus den Chimern "dank" Azura (Dass die Chimer zu den Dunkelgrauen Dunmern wurden war eigentlich eine Strafe). Und die Chimer wiederum entstanden aus den Altmern, zumindest lebten die Chimer zusammen mit den Altmern eine ganze Zeit lang ehe sie mit Veloth dem Pilger nach Morrowind zogen.

    https://www.elderscrollsportal.de/almanach/Online:Veloth_der_Pilger

    Die Bosmer sehen sich wohl nicht als Nachfahren der Aldmeri sondern haben ihre eigene Version ihrer Entstehungsgeschichte: (ob sie nun von den Aldmeri abstammen oder diese Legende stimmt ist offen)
    In der Ära der Dämmerung besaßen die Bosmer noch keine feste Form, sondern wandelten ständig ihre Gestalt, von Tier zu Pflanze. Erst Y'ffre konnte ihnen ihre Gestalt beibringen, und formte sie nach dem Bild der Mer.[1][2][3] Auch verpflichtete er sie dem Grünen Pakt, der ihnen verbat, den Valenwald zu schädigen, sodass sie sich carnivorisch und sogar kannibalisch ernährten, da sie nichts verkommen lassen durften.[4]

    http://de.elderscrolls.wikia.com/wiki/Bosmer

    Orsimer sind wohl auch direkt aus den Aldmern entstanden wobei Malacath dabei "geholfen" haben soll. Äußerlich heben sie sich jedenfalls schon ganz schön von den Mer ab.

    Falmer lebten wohl in Himmelsrand. Von der Oberfläche weitgehend vertrieben suchten sie Zuflucht bei den Dwemern. Diese nutzen sie immer mehr als Diener ja fast Sklaven aus und schließlich erblindeten die Falmer immer mehr in den Tiefen die ihnen wohl nicht zuträglich war. Sie degenerierten und degenierten bis sie dann ihre Herren angriffen und schließlich noch heute als Stämme in den Tiefen leben als degenerierte ja fast schon Goblinartige Wesen. Das kann man zumindest insoweit in Skyrim herausfinden. Man könnte die Theorie aufstellen, dass sie ein Mit Grund des Verschwindens der Dwemer waren. Allerdings waren Falmer wohl eher ein Lokales Problem. Die letzten beiden Zivilisierten Falmer lernt man im laufe eines DLC´s in Skyrim kennen. Ob es noch mehr davon gibt ist Offen.

    Dwemer

    Sind wohl nach dem Krieg am Roten Berg gegen die Dunmer verschwunden spurlos. Es existieren dazu viele manigfaltige Theorien. Weitere Eskapaden wie das Falmerproblem in Himmselsrand können ihren Teil dazu beigetragen haben. Sie hinterließen ihre Ruinen und waren wohl sehr mechanisch begabte Mer. Viel zu ihrem Ursprung ist nicht bekannt. Sie können von den Aldmeri abstammen aber auch neben ihnen existiert haben eine Zeitlang. Letzteres würde aber bedeuten dass es eine weitere unbekannte Spezies gibt von der in Wirklichkeit alle Mer stammen.

    Mehr Infos kann man hier wohl finden: https://www.elderscrollsportal.de/almanach/Mer
    Edited by Soldier224 on 8. Juni 2018 08:01
  • Dont_do_drugs
    Dont_do_drugs
    ✭✭✭✭✭
    ✭✭
    Dont_do_drugs schrieb: »
    Glaube fällt mir etwas schwer zu glauben. Ist das Azuras Stern in der Hand? Die Deadra, auch die "guten", werden von den Altmer klar abgelehnt. Die Acht sind Staatsdoktrin.

    Vielleicht ist es auch nicht Azuras Stern sondern ein Symbol Auriels. SR-icon-construction-Shrine_of_Auriel.png

    Dann würde es wieder passen.

    das passt eindeutig.

    Get Stuff like this (but not this stuff)

    ¯\_(ツ)_/¯
    ________________________________________________________________________________

    Egal, wie gut du Schach spielst, die Taube wird alle Figuren umwerfen, auf das Brett kacken und herumstolzieren, als hätte sie gewonnen.
    ________________________________________________________________________________
Anmelden oder Registrieren, um zu kommentieren.