Wartungsarbeiten in der Woche vom 20 Januar:
• PC/Mac: EU und NA Megaserver für Wartungsarbeiten – 20. Januar, 12:00 - 15:00 MEZ
• Xbox One: EU und NA Megaserver für Wartungsarbeiten - 20. Januar, 12:00 - 15:00 MEZ
• PlayStation®4: EU und NA Megaserver für Wartungsarbeiten – 20. Januar, 12:00 - 15:00 MEZ

Die Gebärden des PvP

ClydeundBonnie
RdW zum Gruße, werte ESOlaner B)

Ich möchte in diesem Thread über Probleme sprechen, welche ein jeder kennt und ein jeden plagen oder mal geplagt haben, rund um das PvP. - Konstruktive Kritik oder eigene Vorschläge zu bereits genannten oder ungenannten Aspekten sind selbstverständlich gewünscht, wenn nicht gar verlangt. ;)

Ich möchte mal anfangen und mich in erster Linie den Zergs widmen.
Wer kennt es nicht, man erobert mühsam eine Burg mit der eigenen Gilde und seinen Verbündeten bei einem Widerstand, wie man ihn sich wünscht und prompt taucht ein Zerg von 30-40(+) Mann auf und macht Alles zunichte, wofür man die vergangene Zeit gekämpft hat und es bleibt natürlich nicht allein dabei, dank der AoE schießt die Latenz in die Höhe von 999+ bei welcher selbst die Veteranen unter uns ihre Motivation suchen müssen oder einfach nur abwarten, bis sich das Ganze wieder legt, wobei währenddessen natürlich wieder Zeit ins Land streicht, welche ein Erwachsener nicht mehr zurück bekommt, um in den Genuss des PvPs zu kommen, weil der nächste Arbeitstag auch wieder vor der Tür steht.

Ich kam auf die Idee, den Spielern eine Barriere zu "verpassen" wie den NPCs, ihr könnt es euch insofern vorstellen, wenn ihr versucht in Cyrodiil durch einen NPC zu schleichen, rennen oder gar zu reiten, es klappt einfach nicht, man bleibt bei dem Versuche stehen oder umgeht ihn bestenfalls und dies auf die Spieler zu projizieren würde definitiv einen Schritt in die richtige Richtung machen, in vielerlei Hinsicht.

Die Latenzprobleme werden dadurch nicht zu 100% gelöst, ich denke das versteht sich von selbst, allerdings erhöht es den Spielspaß enorm.
...Denn das Schlachtfeld wird auf einer größeren bzw. breiteren Fläche ausgetragen, was die Kämpfe interessanter macht und Taktik fordert, um letzten Endes als Sieger hervor zu treten. - Natürlich kann man hierbei weiter Zergen, aber die Spieler im Inneren, des rollenden Balls, sind kaum mehr mobil und der Schaden, den sie austeilen wird dadurch auch auf ein Minimum reduziert, wenn man sich vorstellt welche Fläche die Spieler einnehmen würden, wenn sie versuchen täten zu zergen.

In diesem Sinne macht das kommende Update auch Sinn, was die Belagerungswaffen anbelangt, sie sind in diesem Fall effektiver und von größerem Nutzen, strategisch gesehen. - Alles Andere ist im Moment eine Notlösung, welche auf Kurz oder Lang einfach nicht zielführende ist.


Kommen wir nun auch zu dem schwierigeren Thema, dem Nightcappen.

Den Begriff kennt ein jeder und was trauriger ist, ein jeder hat es schonmal erlebt, der hin und wieder mal im PvP rein schnuppert.

Den Abend zuvor kämpft man händeringend um den Rubinthron und sieht am nächsten Tag, die Karte, getaucht in einer einzelnen Fraktionsfarbe, die Arbeit zunichte und die Motivation auch angeschlagen.

Manch einer mag nun sagen, Nightcappen gehört zum PvP dazu, ich sehe diese Aussage als glatte Themenverfehlung.

Man halte sich vor Augen was die Spieler dazu treibt, nachts die Burgen zu erobern, manch einer kann nicht anders, Schichtdienst. - Diesen Begriff kennt jeder Erwachsene oder herangehende. :)

In diesem Fall kann man da keine Lösung finden, welche jeden Betroffenen zufrieden stellt, denkt man, aber man denke auch weiter, PvP. - Ich verstehe unter dem Synonym das Motto: "Auge um Auge, Zahn um Zahn" und wenn man monoton und ohne Widerstand einfach die Burgen der Anderen erobert, hat es meiner Meinung nach wenig mit PvP zu tun und/oder mit Spaß, man kämpft im Endeffekt gegen NPCs und das kann man im PvE ebenfalls machen, ohne den Spielspaß der Masse zu schädigen, denn betroffen sind dadurch allesamt, selbst die dominierende Fraktion, was hat man vom PvP, wenn man letztlich keine Schlachten mehr auszutragen hat, bis sich eine Gilde findet, welche sich dem Übel mal annimmt und dies selbst nur für den Tag.

Ich denke das Problem könnte man lösen, indem die Burgen zur Eroberung freigegeben werden, wenn die betroffene Fraktion einen gewissen Prozentsatz erreicht hat und zu den Abendstunden oder der bekannten PrimeTime ist dies freilich der Fall. - Ein Ausgleich der Fraktionsvertreter ist sicherlich schwieriger zu finden, in diesem Sinne, aber ein Prozentsatz festzulegen, welcher verspricht das man die Burgen halten kann oder zumindest dem Angreifer an das Bein pinkelt, sind ebenfalls ein Schritt in die richtige Richtung. - Es erhöht den Spaßfaktor im PvP und selbst während der "Sperre" ist das PvP nicht Geschichte, schließlich haben sich auf einigen Kampagnen die Events der GvG oder Duelle etabliert und machen ebenfalls Spaß, es geht im PvP nicht nur um die Burgen und wenn man sich das vor Augen hält, ist es ein Leichtes, die Vorteile hierbei zu sehen.


...Soviel zu den Problemen, auf welche Ich eingehen wollte.
Ich hoffe auf eine rege Diskussion und konstruktive Kritik!

In diesem Sinne,

Euer Clyde
  • Hemran
    Hemran
    ✭✭✭
    RdW zum Gruße, werte ESOlaner B)

    [...]Ich kam auf die Idee, den Spielern eine Barriere zu "verpassen" wie den NPCs, ihr könnt es euch insofern vorstellen, wenn ihr versucht in Cyrodiil durch einen NPC zu schleichen, rennen oder gar zu reiten, es klappt einfach nicht, man bleibt bei dem Versuche stehen oder umgeht ihn bestenfalls und dies auf die Spieler zu projizieren würde definitiv einen Schritt in die richtige Richtung machen, in vielerlei Hinsicht.

    Die Latenzprobleme werden dadurch nicht zu 100% gelöst[..]

    Hallo Clyde,
    die Idee mit der Barriere klingt gut, weil man sich dann auch in einem Zerg etwas mehr verteilen muss.

    ABER

    das wird technisch nicht umsetztbar sein. Man müsste haufenweise Kollisionsabfragen machen unter den Spielern. Mathematisch kann man die Möglichkeiten mit Kombinatorik lösen und die Anzahl der Abfragen steigen mit der Fakultät (für alle die sich nicht mit Mathe auskennen, seeeehr schnell). Um sowas angenehmer lösen zu können, teilt man die Abfragen schon in gewissen "Boxen" ein. Da aber hier alle auf einem Haufen stehen bringt das nichts, da alle in einer Box sind.
    Ich denke, das würde die Latenz nur deutlich mehr steigern.

  • ClydeundBonnie
    Grüß dich Hemran,

    du hast durchaus recht mit den damit zugrunde liegenden Problemen, allerdings setzt deine Behauptung voraus, dass Zenimax zwar einen Eingriff in die Spielmechanik selbst durchführt, allerdings die Server auf dem aktuellen Stand bleiben.

    Ich glaube kaum das sie so vorgehen täten, die Möglichkeit besteht, in der Theorie und einige Spiele haben es bereits vorgemacht, wenngleich nicht in dieser Größenordnung.

    Ich habe auch nicht erwartet das die Latenzprobleme dadurch minimiert werden, vielmehr liegt die Erwartung auf den steigenden Spielspaß, sofern betroffene Faktoren in Angriff genommen werden, unter Anderem auch dein genanntes Problem.

    Hierbei würde ich mich auch aus dem Fenster lehnen und behaupten, dass der Zerg nicht mehr als solcher eng beisammen marschieren würde, da die Spieler im inneren keine Selbstständigkeit mehr vorzuweisen haben und sich den Bewegungen der Äußeren bzw. am Rande stehenden Spieler anpassen müssten, allein das würde schon ein Problem für die "Zerger" darstellen, im Sinne des Spielspaßes.

    Letzten Endes ist es kein einfaches Unterfangen, hat allerdings theoretisch eine Umsatzchance. Für gewöhnlich folgt stehts nach der Theorie die Praxis. :)
    Edited by ClydeundBonnie on 22. Februar 2016 21:41
  • ASSOLoki
    ASSOLoki
    ✭✭✭✭
    Und wie herrlich man dann auch Spieler der eigenen Fraktion nerven könnte, indem man sie einklemmt, Zugänge versperrt usw. 2 Witzbolde reichen dann um einen von 2 Zugängen zur Kasierstadt solange für Spieler der gleichen Fraktion zu blockieren wie sie das lustig finden. "Spione" werden zu "Saboteuren" aufgewertet.

    So eine Änderung mag mache "unschöne" Vorkommnisse lindern/verschwinden lassen, bringt dafür wieder Möglichkeiten für neues "Unschönes"
    PC-Spieler
  • ClydeundBonnie
    Ein interessanter Gedankengang, ich kann dem nicht widersprechen. - Jedoch bezweifle ich das sich sowas auf Dauer etablieren kann, wenn man diejenigen meldet, ich meine solch eine Sabotage ist keine Bagatelle.
    ...Angesichts der eingehenden Berichte wird man nicht untätig zusehen und die Accounts sind ja mit der ID gekoppelt, ob man das in Kauf nehmen würde....
    Edited by ClydeundBonnie on 23. Februar 2016 15:24
  • Baerwolf
    Baerwolf
    ✭✭✭✭✭
    fällt mir grad dazu ein: anfangs hatten die Pets der Sorces noch Kollision. Man glaubt nicht, wieviel "Witzbolde" damit mit Clanbanns die Eingänge der Banken blockierten.
    PC/EU
  • Hegron
    Hegron
    ✭✭✭✭✭
    Baerwolf schrieb: »
    fällt mir grad dazu ein: anfangs hatten die Pets der Sorces noch Kollision. Man glaubt nicht, wieviel "Witzbolde" damit mit Clanbanns die Eingänge der Banken blockierten.

    Das habe ich tatsächlich auch noch mitbekommen, das war schrecklich. Kollisionsabfrage in der eigenen Allianz ist einfach schlimm und nervig.
  • Destruent
    Destruent
    ✭✭✭✭✭
    ✭✭
    Hegron schrieb: »
    Baerwolf schrieb: »
    fällt mir grad dazu ein: anfangs hatten die Pets der Sorces noch Kollision. Man glaubt nicht, wieviel "Witzbolde" damit mit Clanbanns die Eingänge der Banken blockierten.

    Das habe ich tatsächlich auch noch mitbekommen, das war schrecklich. Kollisionsabfrage in der eigenen Allianz ist einfach schlimm und nervig.

    Dodgerolle soll angeblich helfen ;-)
    Noobplar
  • Digital_Frontier
    Digital_Frontier
    ✭✭✭✭✭
    Ein interessanter Gedankengang, ich kann dem nicht widersprechen. - Jedoch bezweifle ich das sich sowas auf Dauer etablieren kann, wenn man diejenigen meldet, ich meine solch eine Sabotage ist keine Bagatelle.
    ...Angesichts der eingehenden Berichte wird man nicht untätig zusehen und die Accounts sind ja mit der ID gekoppelt, ob man das in Kauf nehmen würde....

    Das sich so etwas etablieren kann, sah man schon in anderen Spielen die eine Kollisionsabfrage boten.
    Dann kamen so lustige Dinge, wie zb das man Wegzoll berappen solle usw...
    Garniert mit ganz schlechten Argumentation wie zb das die Leute ja RP betreiben :s
  • ClydeundBonnie
    Ich glaube wir reden hier aneinander vorbei, mein Vorschlag bezog sich ausschließlich auf das PvP. - Im PvE gibt es wesentlich mehr Durchgänge, besonders schmale, an welchen solch Probleme wirklich auftreten könnten und wenn es jemandem gelingt, im PvP sowas zu betreiben, kann es durchaus sein, dass derjenige nicht ungestraft davon kommt, wenn er damit einer Breite an Spielern vor den Kopf stößt und in großer Menge gemeldet wird.

    ...Daher meinte ich auch, daran Zweifel zu hegen, wenn man glaubt es würde sich durchsetzen.
    Nichtsdestotrotz besteht die Möglichkeit, aber ich glaube das hierbei Spieler sich zusammen setzen würden und für die Anderen diejenigen jagen bzw. den Weg frei machen, ich persönlich hätte keinerlei Einwände dagegen. B)
  • Digital_Frontier
    Digital_Frontier
    ✭✭✭✭✭
    Also ich rede von beidem, also ja, auch PvP :D
    Die wenigen Spiele die eine Kollisions boten, sind nunmal ein Mix. Genauso wie es in Cyrodill Übergänge zu Instanzierte anderen Bereichen gibt. Sowas ruft immer Ar...löcher auf den Plan.
  • ClydeundBonnie
    Ich weiß das du von Beiden sprichst, aber hierbei, wie der Titel des Threads schon sagt, handelt es sich ausschließlich um das PvP. - Daher sind die Argumente zwar plausibel, haben allerdings wenig halt, da es sich hierbei um das PvP handelt und eine Art "Wegzoll" gibt es jetzt schon, man muss nur die richtige Kampagne finden und zur richtigen Uhrzeit sein.

    ...Dann sieht man schon einige Spieler anderer Fraktionen vor den Eingängen zur IC stehen, um die Spieler abzugrasen, um danach tatsächlich Gold zu verlangen, wenn es keine AP mehr gibt...das Problem wäre so gesehen nichts Neues, vielmehr eine Erweiterung, aber damit würden nicht nur Nachteile einher gehen, wenn man bedenkt was mit dem Zergs geschehen würde. ;)
  • Digital_Frontier
    Digital_Frontier
    ✭✭✭✭✭
    Es zählt genauso zum PvP, da man begehbare Instanzierte Bereiche hat, das kannst du drehen wie du willst ;)
    Das ganze kann man durch die eh schon vorhandene Absprachen bei manchen Gilden ganz easy weiter spinnen, vor allem wenn es um die IC geht.

    Aber um mal auf die Technik zu kommen, so easy ist das ganze eh ned zu bewerkstelligen. Die Client / Server Kommunikation ist eh schon am Limit wie man zb auf Azura sieht. Das ganze nich mit einer Kollisionsabfrage zu befeuern ist im aktuellen Stadium eher witzlos, denn da hilft es auch ned einfach am Server ein bißchen aufzustocken.
    Engine / Client / Server müssten da komplett überarbeitet werden und das mittendrin nicht wirklich etwas was sich finanziell lohnen würde.
    Man muss ja auch noch berücksichtigen, was für ein Klientel man damit anspricht und ob das die Masse ist, das ist eher fraglich...
  • ClydeundBonnie
    Ich muss gestehen, nun schmunzle ich ein wenig. Geht doch! ;)
    Ihr habt recht, was die Kaiserstadt anbelangt, aber hierbei kann man ggf. eine Lösung finden, indem es eine direkte Portmöglichkeit geben sollte, zu der Base in der IC.

    Das PvP muss generell generalüberholt werden, da es eine Vielzahl an Problemen gibt. - Azura mal außen vor gelassen, ich denke hierbei hat jeder schon mal seine Erfahrungen machen dürfen. :D
    Das Klientel ist im allg. hier die breite Masse, der Feierabendspieler, denn tagsüber findet man ohnehin nie/kaum Zergs, wenn keine Action ist. - Allerdings würde der finanzielle Aspekt ein Hindernis darstellen, wie du schon angesprochen hast....
  • Digital_Frontier
    Digital_Frontier
    ✭✭✭✭✭
    Das mit dem Porten haben wir an anderer Stelle schon sehr breit diskutiert und da bleibe ich bei meiner alten Meinung, daß dadurch ein Teil des anreisen fehlen würde.
    Was das Klientel angeht, da hast du mich falsch verstanden, ich meinte eher Pro Kollision / Contra Kollision und die Diskussion ist schin so alt, wie es diese gibt :)
    Ob man Zergs tagsüber findet oder nicht kommt auf die Kampagne an und wie sich dort die Primetime heraus kristallisiert hat. Zergs gibt's aber grob als Schichtarbeiter gesagt immer.

  • Narco
    Narco
    ✭✭✭
    Jedes Realm bekommt seine eigene Pvp Zone. Diese Riesenmap ist ein großer Fehler, der bereits von Anfang an im Spiel ist.

    Wenn jedes Realm seine eigene Karte bekommt, sollte porten nur zu den äusseren Keeps möglich sein.

    Schleichen können nur die Rogueklasssen. Das jede Klasse schleichen kann ist wieder ein Beweis dafür, das Zenimax nicht nachgedacht hat und nachdenkt.

    Wenn man gekämpft hat, muss ein Timer eingefügt werden, der 7-10 Sekunden verhindert das man sich tarnt. Eh ein Witz, das der Nachtschatten kämpfen kann und sich sofort wieder tarnen kann. Größter Schwachsinn in diesem Spiel.

    Die Kampfmechanik muss SOFORT überarbeitet werden. Das Macrousen und Animationcanceling muss ein Ende haben(Ich weiß, geht Zenimax am *** vorbei).

    Die Effekte müssen so einstellbar sein, das man sie nur für sich oder seine Gruppe sehen kann. Geht in anderen Spielen auch und schont die Resourcen vieler Rechner.

    Gebt den Spielern endlich Namen über dem Avatar, zumindest für die eigene Gruppe (Ist wohl so schwer zu programmieren, das Zenimax dieses nicht hinbekommt, was in vielen Spielen Standard ist).

    Ich dachte wirklich TESO sei das, was man sich aus all der Werbung versprach. Doch dann wurde TESO das, was aus der Freundin wird, wenn man sie heiratet.
  • LaifStail
    LaifStail
    ✭✭✭✭
    Narco schrieb: »
    Schleichen können nur die Rogueklasssen. Das jede Klasse schleichen kann ist wieder ein Beweis dafür, das Zenimax nicht nachgedacht hat und nachdenkt.
    Schleichen war doch schon immer für jede Spielweise in TES-Games möglich. Warum sollte das also in TESO plötzlich nur noch eine bestimmte Klassen können? Wenn dem so wäre, dürften nur Argonier schwimmen können; alle anderen müssten sich seichte Furthen durch Flüsse suchen oder jämmerlich ertrinken. ;)

    Das eine Klasse/Rasse durch das Setzen gewisser Skillpunkte dann etwas besser Schleichen kann als andere, ist ja auch ok. Es aber es nur einer Klasse zur Verfügung zu stellen, wird nicht funktioniern.

    Wenn man nicht die Fresse halten kann, einfach mal Ahnung haben! ;)
  • Narco
    Narco
    ✭✭✭
    @LaifStail

    Du hast schon recht, aber ein SinglePlayergame und ein MMOG sind dann doch wieder 2 unterschiedliche Dinge,die man unterschiedlich handhaben muss.
    Ich dachte wirklich TESO sei das, was man sich aus all der Werbung versprach. Doch dann wurde TESO das, was aus der Freundin wird, wenn man sie heiratet.
  • LaifStail
    LaifStail
    ✭✭✭✭
    Da es das gleiche "Universum" ist, die gleiche Hintergrundgeschichte als Basis für die SoloRPGs und das MMORPG dient, warum sollte man?
    Wenn man nicht die Fresse halten kann, einfach mal Ahnung haben! ;)
  • SamRaccoon
    SamRaccoon
    ✭✭✭✭✭
    Langsam könnte man sich damit abfinden, dass ESO halt nicht das Standard-Gameplay bzw die Standard-Klassen fördert, die alle nur einen Rüstungstyp tragen können usw.

    Aber warum genau is es schlecht, dass alle schleichen können?
    Immerhin steht auch jedem die Möglichkeit offen, Schleicher zu entdecken - sei es durch Tränke oder Magierlicht.

    Aus dem Rest les ich ehrlich gesagt raus, dass dir NBs zu schaffen machen und dir das Animation Cancelling nicht gelingt (mir übrigens auch nicht 100%ig; aber damit kann ich leben)^^

    Zum Beitrag des TE:
    Grundsätzlich find ichs immer toll, wenn sich jemand so viel Mühe gibt, sich hinsetzt und nachdenkt, was man besser machen könnte.
    Das mit der Kollisionsabfrage is in der Theorie vielleicht gut - aber praktisch wohl eher nicht.
    Haben eh andere schon gesagt: Das würde wieder viele Clowns auf den Plan rufen, auch wenns nur im PvP so is...

    Das mit dem Prozentsatz, den eine Fraktion erreichen muss, damit ihre Keeps wieder eingenommen werden können is bestimmt auch eine nähere Überlegung wert.
    Aber nur mal angenommen:
    Fraktion A sammelt sich und rollt mal eben über die gesamte Karte hinweg - und verschwindet dann, sodass besagter Prozentsatz nicht erfüllt is und Fraktionen B und C schauen dumm aus der Wäsche.
    Das is übertrieben, aber he - immer in Erwartung des Unerwarteten^^
    Friede, Freude, Eierkuchen. Wem machen wir hier was vor?
  • ClydeundBonnie
    Grüße euch,
    Narco schrieb: »

    Wenn man gekämpft hat, muss ein Timer eingefügt werden, der 7-10 Sekunden verhindert das man sich tarnt. Eh ein Witz, das der Nachtschatten kämpfen kann und sich sofort wieder tarnen kann. Größter Schwachsinn in diesem Spiel.

    Eine gute Idee, ich kann dem nur zustimmen. - Eine gewisse Abklingzeit sollte schon gegeben sein, wenn derjenige in einem Kampf verwickelt ist, mit Ausnahme der Unsichtbarkeitstränke. - Die Balance ist in diesem Sinne mehr als unausgeglichen, aber zu diesem Aspekt gab es bisher mehr Worte als Taten, leider.
    SamRaccoon schrieb: »

    Das mit dem Prozentsatz, den eine Fraktion erreichen muss, damit ihre Keeps wieder eingenommen werden können is bestimmt auch eine nähere Überlegung wert.
    Aber nur mal angenommen:
    Fraktion A sammelt sich und rollt mal eben über die gesamte Karte hinweg - und verschwindet dann, sodass besagter Prozentsatz nicht erfüllt is und Fraktionen B und C schauen dumm aus der Wäsche.
    Das is übertrieben, aber he - immer in Erwartung des Unerwarteten^^

    Hervorragend! Ich dachte schon niemand stellt diesen Punkt in Frage. B)
    Hierbei sollte der Prozentsatz nicht auf die Spieler in der Kampagne gesetzt werden, vielmehr separat auf die Fraktionen.
    Sprich, wenn der Dolchsturz 20% erreicht hat, an maximalen Spielern, dann werden die Keeps zum Erobern freigestellt und dies auf alle Fraktionen bezogen, wenn diejenigen einen festgelegten Prozentsatz erreichen.
    ...Weshalb man gegenüber dem Nightcappen Abhilfe schafft und nicht Gefahr läuftr, dass das PvP verloren geht. - Zur Begründung, siehe Obiges.
  • Runenschnitzer
    Gebe dir Recht, es macht mit Lags wegen zuvielen Effekten auf engstem Raum und gleichzeitiger Berechnung keinen Spaß.
    Da gab es schon zig Threads, einen offiziellen aus letztem Jahr.
    In dem hieß es es wird dran gearbeitet, siehe Passive Fähigkeiten die Verbündeten mehr Cirt. mehr Pierce geben.

    Bin auch der Meinung eine Kollisionsabfrage würde Positiv sein, zum einen könnte man Engpässe mit Blockenden Tanks Blockieren und hinten Heiler save haben.
    Was auch bedeutet das Geschosse nicht durchfliegen selbst wenn man wen hinten ausgewählst hat, sondern als Lebender Schild von den Tanks vorne abgefangen werden.

    Das momentan keine CAPs beim AE sind, ist meiner Meinung nach auch so ne Latenz Erhöhungssache.
    Berechnung 6 man vollen Positiven Effekt, 6 man vollen dmg. danach % abzug ist bei 24 man auf engstem raum supoptimal.
    Meiner Meinung nach sollte PBAE Effekte im Zentrum 100% dmg. machen und je weiter man weg ist, weniger dmg. machen.
    Was in Kombination mit der Kollisionsabfrage bedeutet man baut ein Bombendreieck oder verliert ne Menge Schaden.

    Offiziell hieß es aber das man nix machen kann, Spielerverhalten muss sich verändern.
    Dadrum auch die Kampangen mit Zugang zur IC per Lager, teilt den Zerg auf.
    Ich würde in diesem Falle ne 2vs2 oder 4vs4 oder 4vs4vs4 last man Standing Arena bevorzugen, im Stiel eines Kolosseums.
    Mit Random generierten Felsen, Fluss Bäumen als Sichtlienien Brecher.
    Und Paar NPC auf den Tribühnen die Sprüche loslassen ala Doublekill ^^
    Gibt kein Respawn nur Rez. Möglichkeit. Man kämpft bis zum letzten man.


    Zum Thema Nachtraiden,
    Hatte schonmal nen Vorschlag gemacht NPC Gargyles auf die Burgen zu setzten, die Nachts aktiv werden und Reichsfeinde angreifen.
    Halt den Besitzter der Burg Gold kosten. Feste Anzahl die Kargstein Gargyles z.b.
    Einfach damit man mehr NPC hat wenn schon keine Spieler verteidigen.
    Generell finde ich das Upgraden der Burgen auch supoptimal.
    Ein Lager haben dauert ewig bis die Mauern dicker werden und mehr HP haben.
    Ein Lager erobern, gibt den Defern Zeit sich zu sammeln und die Mauern werden erst nach 30 Min schwächer.
    Finde Lager sollten Mauern ect. mit der Zeit mehr HP geben, aber kurzfristig die Mauern auch relativ schnell Rep.
    Würde sagen 2 Allianz Tribuches an HP wegreparieren, beim Tor müsste man schauen.
    Das würde Nachtraider auch wenn 1 Spieler 2 Belagerungswaffen abwechselnd bediehnen kann in Verbindung mit den Gargyles zu ner größeren Anzahl an Spielern zwingen damit die Burg fällt.

    Interessant was Thema Lager angeht, es ist ja eine Farm oder eine Miene oder Sägewerk.
    Man könnte es Claimen als einzelner Spieler und so bei ner Farm VR16 Leder , VR 16 Erz, VR 16 Holz bekommen.
    Es Spawnt ein Reichhaltige XXX alle 10 Min.
    Bzw. ein Schwein Spawnt, das nur von dem Spieler gelootet werden kann, und von einer Person mit der der Spieler sich per Maras Schwüre vermählt hat. (Bisschen RPG)
    Teilt die Spieler auf, weniger Lags.
    Falls Nachts ca 12 Spieler online sind, und keine Gegner würden die neben TV schauen looten und Lager Defen.
    Somit weniger Spieler die Burgen Angreifen aus Langeweile.



    Wer Rechtschreibfehler findet behält sie


  • SamRaccoon
    SamRaccoon
    ✭✭✭✭✭

    Hervorragend! Ich dachte schon niemand stellt diesen Punkt in Frage. B)
    Hierbei sollte der Prozentsatz nicht auf die Spieler in der Kampagne gesetzt werden, vielmehr separat auf die Fraktionen.
    Sprich, wenn der Dolchsturz 20% erreicht hat, an maximalen Spielern, dann werden die Keeps zum Erobern freigestellt und dies auf alle Fraktionen bezogen, wenn diejenigen einen festgelegten Prozentsatz erreichen.
    ...Weshalb man gegenüber dem Nightcappen Abhilfe schafft und nicht Gefahr läuftr, dass das PvP verloren geht. - Zur Begründung, siehe Obiges.

    Bist du vielleicht Lehrer? Ich hatte einen, der war auch immer ganz begeistert, wenn man Dinge infrage gestellt hat :dizzy:

    Mir war schon klar, wie du das meintest :)
    Eben mal angenommen das Bündnis ist in einer Kampagne sehr stark vertreten - sie rollen über die Karte, Hälfte der Keeps is blau. Dann verschwinden sie - ihr Prozentsatz fällt runter und niemand kann ihre eroberten Keeps drehen. Das bleibt so lange, bis sie sich dazu entscheiden, mal wieder vorbeizuschauen.
    Natürlich erfordert das eine größere Organisation der Spieler; aber ich geh jetzt einfach mal davon aus, dass sich in dem Bsp die größeren Gilden zusammenreden und die Randoms nicht ins Gewicht fallen.

    Friede, Freude, Eierkuchen. Wem machen wir hier was vor?
  • oibam
    oibam
    ✭✭✭✭✭
    Ich finde, ein großes Problem ist das Kampagnen-Gehoppe. Dadurch ist es möglich, dass riesige Zergs von einem Server zum anderen wandern und schnell die Karte plattwalzen wie Heuschrecken.

  • ClydeundBonnie
    SamRaccoon schrieb: »

    Hervorragend! Ich dachte schon niemand stellt diesen Punkt in Frage. B)
    Hierbei sollte der Prozentsatz nicht auf die Spieler in der Kampagne gesetzt werden, vielmehr separat auf die Fraktionen.
    Sprich, wenn der Dolchsturz 20% erreicht hat, an maximalen Spielern, dann werden die Keeps zum Erobern freigestellt und dies auf alle Fraktionen bezogen, wenn diejenigen einen festgelegten Prozentsatz erreichen.
    ...Weshalb man gegenüber dem Nightcappen Abhilfe schafft und nicht Gefahr läuftr, dass das PvP verloren geht. - Zur Begründung, siehe Obiges.

    Bist du vielleicht Lehrer? Ich hatte einen, der war auch immer ganz begeistert, wenn man Dinge infrage gestellt hat :dizzy:

    Mir war schon klar, wie du das meintest :)
    Eben mal angenommen das Bündnis ist in einer Kampagne sehr stark vertreten - sie rollen über die Karte, Hälfte der Keeps is blau. Dann verschwinden sie - ihr Prozentsatz fällt runter und niemand kann ihre eroberten Keeps drehen. Das bleibt so lange, bis sie sich dazu entscheiden, mal wieder vorbeizuschauen.
    Natürlich erfordert das eine größere Organisation der Spieler; aber ich geh jetzt einfach mal davon aus, dass sich in dem Bsp die größeren Gilden zusammenreden und die Randoms nicht ins Gewicht fallen.


    Nein, man mag zwar vom selben Status sprechen, aber ich bin definitiv kein Lehrer. *lach*

    Nun verstehe ich, was du meinst und es ist ein interessanter Gedankengang, da mein Vorschlag noch im Anfangsstadium ist, könnte man den Prozentsatz denen der Anderen stehts anpassen, es ist zwar kein leichtes Unterfangen, aber wir sprechen hier von gravierenden Problemen im Spiel selbst. - Da kann man nicht Erwartungen haben und zeitgleich meinen die Entwickler sollten sich die Finger nicht dreckig machen.
    ...Das mal als erweitertes Beispiel. :)


    oibam schrieb: »
    Ich finde, ein großes Problem ist das Kampagnen-Gehoppe. Dadurch ist es möglich, dass riesige Zergs von einem Server zum anderen wandern und schnell die Karte plattwalzen wie Heuschrecken.

    Dein Post ist ein gutes Beispiel hierfür, man sollte die Spieler definitiv für mehr als nur 3 Tage an eine Kampagne binden. - Man könnte evtl. sogar eine gesamte PvP-Gilde an einer Kampagne binden, schließlich ist es ja Sinn und Zweck, gemeinsam zu Felde zu ziehen und hierbei sollte eig. ein jede Gilde ihre Heimat vorzuweisen haben, ohne zu Nomaden zu werden. - Zumindest bis die Kampagne endet.
    ...Somit würde man den Hoppern auch entgegen wirken, wenn jemand eine Gastkampagne haben sollte.
    Edited by ClydeundBonnie on 24. Februar 2016 11:12
  • Destruent
    Destruent
    ✭✭✭✭✭
    ✭✭
    SamRaccoon schrieb: »

    Hervorragend! Ich dachte schon niemand stellt diesen Punkt in Frage. B)
    Hierbei sollte der Prozentsatz nicht auf die Spieler in der Kampagne gesetzt werden, vielmehr separat auf die Fraktionen.
    Sprich, wenn der Dolchsturz 20% erreicht hat, an maximalen Spielern, dann werden die Keeps zum Erobern freigestellt und dies auf alle Fraktionen bezogen, wenn diejenigen einen festgelegten Prozentsatz erreichen.
    ...Weshalb man gegenüber dem Nightcappen Abhilfe schafft und nicht Gefahr läuftr, dass das PvP verloren geht. - Zur Begründung, siehe Obiges.

    Bist du vielleicht Lehrer? Ich hatte einen, der war auch immer ganz begeistert, wenn man Dinge infrage gestellt hat :dizzy:

    Mir war schon klar, wie du das meintest :)
    Eben mal angenommen das Bündnis ist in einer Kampagne sehr stark vertreten - sie rollen über die Karte, Hälfte der Keeps is blau. Dann verschwinden sie - ihr Prozentsatz fällt runter und niemand kann ihre eroberten Keeps drehen. Das bleibt so lange, bis sie sich dazu entscheiden, mal wieder vorbeizuschauen.
    Natürlich erfordert das eine größere Organisation der Spieler; aber ich geh jetzt einfach mal davon aus, dass sich in dem Bsp die größeren Gilden zusammenreden und die Randoms nicht ins Gewicht fallen.


    Nein, man mag zwar vom selben Status sprechen, aber ich bin definitiv kein Lehrer. *lach*

    Nun verstehe ich, was du meinst und es ist ein interessanter Gedankengang, da mein Vorschlag noch im Anfangsstadium ist, könnte man den Prozentsatz denen der Anderen stehts anpassen, es ist zwar kein leichtes Unterfangen, aber wir sprechen hier von gravierenden Problemen im Spiel selbst. - Da kann man nicht Erwartungen haben und zeitgleich meinen die Entwickler sollten sich die Finger nicht dreckig machen.
    ...Das mal als erweitertes Beispiel. :)

    Nur so eine zwischenfrage...wo ist das problem mit "Nightcapping"? ich finds langweilig, wenn ich nacmittag/Abend einlogge und die Kampagne genauso aussieht wie gestern. Wenn der gegner alles hat, gibts ne Menge Burgen zum einnehmen...wenn die eigne Fraktion alles hat, kann man viel verteidigen. Meist geh ich dann aber eher auf eine andere kampagne und hoffe dass die 2 andern fraktionen aktiv werden.

    PS: Es gibt verschiedene Zeitzonen und Schichtarbeiter...d.h. dass was für euch Nightcapping ist, ist für manche ein normaler Zockabend...
    Noobplar
  • ClydeundBonnie
    Destruent schrieb: »

    Nur so eine zwischenfrage...wo ist das problem mit "Nightcapping"? ich finds langweilig, wenn ich nacmittag/Abend einlogge und die Kampagne genauso aussieht wie gestern. Wenn der gegner alles hat, gibts ne Menge Burgen zum einnehmen...wenn die eigne Fraktion alles hat, kann man viel verteidigen. Meist geh ich dann aber eher auf eine andere kampagne und hoffe dass die 2 andern fraktionen aktiv werden.

    PS: Es gibt verschiedene Zeitzonen und Schichtarbeiter...d.h. dass was für euch Nightcapping ist, ist für manche ein normaler Zockabend...

    Nun ja, man sollte sich auf weniger Kampagnen beschränken und hierbei ist nicht die Rede von den Spielern, vielmehr vom Spielentwickler. - Es gibt im Moment viel zu viele Kampagnen, nach meinem Geschmack, man sollte die Obergrenze neu ziehen und dann gibt es auch mehr Unterhaltung/Spannung, für die gewünschte Abwechslung. ;)

    Gott sei Dank spielen wir in Europa bzw. auf einem europäischen Server, weshalb der Zeitunterschied von Ost zu West max. 3 Stunden beträgt. - Es kann demzufolge nicht sein, dass ein Feierabend um 3 Uhr MEZ stattfindet, was 01:00-02:00 im Westen und 04:00 im Osten ist.
    ...Darüber hinaus entzieht sich mir, der zugrunde liegende Spielspaß im PvP, wenn man bedenkt das diejenigen 6(+) Burgen erobern und der einzige Widerstand aus NPCs besteht, hat für mich nicht viel mit PvP zu tun.- Hinzu kommt noch die Tatsache, dass die Kämpfe, welche einige Stunden zuvor Schweiß und Blut gefordert haben, für die Katz gewesen sind.
  • Destruent
    Destruent
    ✭✭✭✭✭
    ✭✭
    Destruent schrieb: »

    Nur so eine zwischenfrage...wo ist das problem mit "Nightcapping"? ich finds langweilig, wenn ich nacmittag/Abend einlogge und die Kampagne genauso aussieht wie gestern. Wenn der gegner alles hat, gibts ne Menge Burgen zum einnehmen...wenn die eigne Fraktion alles hat, kann man viel verteidigen. Meist geh ich dann aber eher auf eine andere kampagne und hoffe dass die 2 andern fraktionen aktiv werden.

    PS: Es gibt verschiedene Zeitzonen und Schichtarbeiter...d.h. dass was für euch Nightcapping ist, ist für manche ein normaler Zockabend...

    Nun ja, man sollte sich auf weniger Kampagnen beschränken und hierbei ist nicht die Rede von den Spielern, vielmehr vom Spielentwickler. - Es gibt im Moment viel zu viele Kampagnen, nach meinem Geschmack, man sollte die Obergrenze neu ziehen und dann gibt es auch mehr Unterhaltung/Spannung, für die gewünschte Abwechslung. ;)

    Gott sei Dank spielen wir in Europa bzw. auf einem europäischen Server, weshalb der Zeitunterschied von Ost zu West max. 3 Stunden beträgt. - Es kann demzufolge nicht sein, dass ein Feierabend um 3 Uhr MEZ stattfindet, was 01:00-02:00 im Westen und 04:00 im Osten ist.
    ...Darüber hinaus entzieht sich mir, der zugrunde liegende Spielspaß im PvP, wenn man bedenkt das diejenigen 6(+) Burgen erobern und der einzige Widerstand aus NPCs besteht, hat für mich nicht viel mit PvP zu tun.- Hinzu kommt noch die Tatsache, dass die Kämpfe, welche einige Stunden zuvor Schweiß und Blut gefordert haben, für die Katz gewesen sind.

    Wenn die Burgen in deiner Hand bleiben ist der zustand exakt der selbe, nur für eine andere fraktion...Es ändert sich nur etwas aus DEINER sicht, nicht der Gesamtzustand.

    Zustand wenn du off gehst: Eine fraktion hat alle Burgen (bzw. fast), kaiser etc
    zustand wenn du on gehst: Eine Fraktion hat alle Burgen (bzw. fast) Kaiser etc

    Welche Fraktion jeweils die Oberhand hat ist dabei uninterressant, es gibt immer einen der davon profitiert und einen der dadurch Nachteile hat.
    Noobplar
  • ClydeundBonnie
    Destruent schrieb: »

    Wenn die Burgen in deiner Hand bleiben ist der zustand exakt der selbe, nur für eine andere fraktion...Es ändert sich nur etwas aus DEINER sicht, nicht der Gesamtzustand.

    Zustand wenn du off gehst: Eine fraktion hat alle Burgen (bzw. fast), kaiser etc
    zustand wenn du on gehst: Eine Fraktion hat alle Burgen (bzw. fast) Kaiser etc

    Welche Fraktion jeweils die Oberhand hat ist dabei uninterressant, es gibt immer einen der davon profitiert und einen der dadurch Nachteile hat.

    Dein Optimismus quillt ja förmlich über und lässt Bewunderung aufkommen, ich ziehe meinen imaginären Hut!
    Du gehst auf diesen Aspekt ein, bleibst jedoch bei dem Fast stehen, wobei Nightcappen mehr als nur Fast ist, zumindest auf meiner Kampagne und der unserer Partner. - Der Unterschied liegt vielmehr darin, dass man am Abend gegeneinander kämpft, alle Spaß haben und man sich wahrlich mit Ruhm schmücken kann, während nachts dann Einzelne die Burgen einnehmen und ggf. mehr als notwendig, wenn es mehrere sind.
    Hierbei bspw. muss die Karte nicht unbedingt in der Fraktionsfarbe getaucht werden, die vorläufigen Sieger können ja "fast" einen Kaiser krönen und dann sind am nächsten Tag alle Burgen vom Feind eingenommen, bis hin zur Base.

    ...Deshalb ist von Feierabend für diejenigen keine Rede und von PvP schon mal gar nicht, wenn man sich vor Augen hält gegen wen diese Spieler die Nacht über kämpfen.
    Edited by ClydeundBonnie on 24. Februar 2016 11:58
  • Destruent
    Destruent
    ✭✭✭✭✭
    ✭✭
    Destruent schrieb: »

    Wenn die Burgen in deiner Hand bleiben ist der zustand exakt der selbe, nur für eine andere fraktion...Es ändert sich nur etwas aus DEINER sicht, nicht der Gesamtzustand.

    Zustand wenn du off gehst: Eine fraktion hat alle Burgen (bzw. fast), kaiser etc
    zustand wenn du on gehst: Eine Fraktion hat alle Burgen (bzw. fast) Kaiser etc

    Welche Fraktion jeweils die Oberhand hat ist dabei uninterressant, es gibt immer einen der davon profitiert und einen der dadurch Nachteile hat.

    Dein Optimismus quillt ja förmlich über und lässt Bewunderung aufkommen, ich ziehe meinen imaginären Hut!
    Du gehst auf diesen Aspekt ein, bleibst jedoch bei dem Fast stehen, wobei Nightcappen mehr als nur Fast ist, zumindest auf meiner Kampagne und der unserer Partner. - Der Unterschied liegt vielmehr darin, dass man am Abend gegeneinander kämpft, alle Spaß haben und sich wahrlich mit Ruhm schmücken kann, während nachts dann Einzelne die Burgen einnehmen und ggf. mehr als notwendig, wenn es mehrere sind.

    ...Deshalb ist von Feierabend für diejenigen keine Rede und von PvP schon mal gar nicht, wenn man sich vor Augen hält gegen wen diese Spieler die Nacht über kämpfen.

    Und am nächsten tag loggst du ein und kämpfst wieder gegen die anderen Fraktionen und hast Spaß...was ändert es daran wenn zwischendrin ein paar Burgen gedreht haben?
    Noobplar
  • ClydeundBonnie
    Ich habe während du geschrieben hast noch etwas ergänzt.
Anmelden oder Registrieren, um zu kommentieren.