Schleichen Mechanik-Frage

jo24
jo24
Ahoi Community,

ich spiele jetzt ein paar Monate ESO und eine Sache habe ich bis heute nicht durchschaut. Leider findet sich nirgends dazu eine (für mich) zufriedenstellende Antwort.

Was sind die genauen Voraussetzungen dafür dass mein Charakter "unsichtbar" wird, also dass sich im Schleichen-Modus das Auge schließt.

Dass es spezielle Fähigkeiten (markierung, lodern usw) sowie Tränke gibt, die das Verhindern, ist mir bewusst. Aber was ist der Grund dass es teilweise (und das gefühlt in letzter Zeit häufiger) einfach passiert, dass man zum einen ewig ohne Feindkontakt im Kampf bleibt, oder sich das Auge einfach nicht schließt und das bei garantierter Gegner-Abwesenheit innerhalb von 40m?
Am längsten musste ich bisher 1min und 26! Sekunden warten ehe sich das Auge schloss.
Ich würde wirklich gerne die Mechanik dahinter verstehen, denn ich sehe keine Unterschiede in Situationen, wo ich nach 2-3 Sekunden (auch im Kampf) wieder unsichtbar werde und manchmal eben erst nach 10++ Sekunden. (Ohne feindliche Einwirkungen wie dots etc versteht sich)

Wäre toll, wenn mich da jemand aufklären könnte, denn es tiltet mich zugegebener Maßen zeitweilen recht stark. ;D

LG
Edited by jo24 on 29. Juni 2019 18:11
  • Sun7dance
    Sun7dance
    ✭✭✭✭✭
    ✭✭
    Solange das Spiel dich im Kampf sieht, kannst du nicht unsichtbar schleichen.
    Leider ist dieser Kampfmodus momentan ein riesen Problem, da völlig verbuggt.
    Allerdings bist du mit deinen 1min26sec noch echt gut bedient.
    Es gibt Spieler, die müssen von Burg zu Burg laufen, da reiten ja ebenfalls im Kampfmodus nicht geht.

    Aber natürlich ist es für jeden nervend, keine Frage!
    PS4|EU
    Please buff ZOS!
  • styroporiane
    styroporiane
    ✭✭✭
    Du musst deine Umgebung im Auge behalten. Wölfe z.b. decken dich auf...die Wachen haben eine Irre Reichweite dich zu entdecken....ne Krabbe am Strand lässt dich nicht in den Hide gehen. Das nervt manchmal ganz schön.
Anmelden oder Registrieren, um zu kommentieren.