Der Service von Xbox Live™ funktioniert wieder. Danke für eure Geduld!

ESO+ ausgelaufen - keine Erneuerung.

@TheBen
@TheBen
✭✭✭
Hallo Zenimax,

ich weiß, es gibt hunderte solcher Threats und beinahe überall wird irgendwann das Thema angeschnitten. Ist aber auch richtig so! :p

Mein ESO+ Abo ist gestern ausgelaufen und ich bin froh darüber. Hatte mich sowieso schon geärgert, dass ich so viel im Voraus bezahlt habe. Ich bin nämlich Grundsätzlich davon ausgegangen, dass es wenigstens einen kleinen DLC in der Zwischenzeit geben wird, damit es sicht lohnt.

Kurz und knapp: Ich bezahle erst wieder für ESO, wenn es auch ein neues Kontentpaket gibt. Und dann nur noch in Monatszyklen. Ich kann mir einfach nicht mehr sicher sein, dass es sich auch in Zukunft lohnen wird.

Schade! Ich würde nämlich gerne bezahlen. Allerdings bin ich an einem Punkt angekommen, an dem ich sagen muss, wenn es immer noch das alte Abo-Modell geben würde, dann würde ich erstmal eine ESO Pause einlegen. Es lohnt sich nicht mehr. Dabei bin ich ein Verfechter, des alten Abo-Modells.

Ich habe durchaus Verständnis dafür, dass Euch der Konsolenrelease wichtig ist. Was ich nicht verstehen kann ist, dass wir PC Spieler dafür zurückstecken müssen. Wird das in Zukunft immer so laufen? Da entsteht der Eindruck, dass Zenimax sich mit PC und Konsole übernommen hat. Support und Entwicklung müssen genau so verlässlich und zügig weitergehen, als würde es nur eines von beiden geben. Was ist wenn irgendwas am PC funktioniert an der Konsole aber Bugs auslöst? Müssen wir PCler dann warten, bis die Konsole gefixt wurde? Oder andersherum? Meine größte Sorge ist mittlerweile sogar, dass Zenimax die Konsole bevorzugt behandeln wird.

War das erste und letzte mal, dass ich mich darüber auslasse. Gehe einfach davon aus, die Botschaft kommt an.

Liebe Grüße,
Ben
qqwvebwhb7vo.jpg

“Was hätte mich schon auf den Wegen erwartet, welche ich nicht eingeschlagen habe?”

Liebe Grüße, Ben
  • BuggeX
    BuggeX
    ✭✭✭✭✭
    Zos wird es einen "dislike" Button geben?
    #makemagickadkgreataigan
    #givemeaexecute
    #ineedheal
    #betterhotfixgrindspots
  • Digital_Frontier
    Digital_Frontier
    ✭✭✭✭✭
    @TheBen, sofern ich mich richtig erinnern kann, hieß es mal das alle Versionen auf dem selben stand gehalten werden sollen.
  • KhajitFurTrader
    KhajitFurTrader
    Community-Botschafter
    @TheBen schrieb: »
    Was ist wenn irgendwas am PC funktioniert an der Konsole aber Bugs auslöst? Müssen wir PCler dann warten, bis die Konsole gefixt wurde? Oder andersherum? Meine größte Sorge ist mittlerweile sogar, dass Zenimax die Konsole bevorzugt behandeln wird.
    Zum Verständnis: ESO basiert auf einer Code-Basis. Es gibt einen Quellcode, natürlich verteilt auf hunderte oder gar tausende von Modulen (Dateien), und die Ziele (targets) werden durch bedingte Compilierung (conditional compiling) für die jeweiligen Plattformen gebaut. Anders wäre das gar nicht zu handhaben, aber es ergeben sich auch klare Vorteile dadurch.

    Jüngstes Beispiel für deine Befürchtungen: Mit Patch 2.0.5 wurden am 13. April Optimierungen im Live-Code des Clients freigegeben, die die Thread-Verteilung, und damit die Core-Ausnutzung, verbessern sollten. Nutznießer waren hauptsächlich die Konsolen (viele, aber relativ zum PC recht langsame Kerne), aber auch die Windows-PCs (im Rahmen des Möglichen, denn Direct3D ist single-threaded). Bei den Clients unter OS X, die von Hause aus immer schon die bessere Thread-Verteilung hatten, führten diese Optimierungen aber verlässlich und reproduzierbar zu Abstürzen. Drei Tage später, am 16. April, gab es dann einen Hotfix, der die Optimierungen für den Mac-Client zurück nahm und die Stabilität wiederhergestellt hat.

    Man kann also a) für jede Plattform einzeln Fehler beheben und einen Hotfix/Patch herausgeben, ohne das auf eine andere Plattform gewartet werden muss, und b) Verbesserungen für alle Plattformen gleichzeitig entwickeln, ohne dass eine davon bevorzugt behandelt wird.
  • eonowakb16_ESO
    eonowakb16_ESO
    ✭✭✭✭
    Man kann also a) für jede Plattform einzeln Fehler beheben und einen Hotfix/Patch herausgeben, ohne das auf eine andere Plattform gewartet werden muss, und b) Verbesserungen für alle Plattformen gleichzeitig entwickeln, ohne dass eine davon bevorzugt behandelt wird.

    Das stimmt natürlich alles was du da schreibst. Aber - noch müssen solche Änderungen am Code/Build durch Menschen durchgeführt werden. Und diese Ressource ist dann wegen des Bugfixes mitunter anders beschäftigt als geplant. Dadurch kann es durchaus zu Verzögerugen für die anderen Plattformen kommen. Sicher nicht wegen eines Bug's - aber da machts halt die Menge. Deswegen sind die Befürchtungen das es gesamthaft zu Verzögerungen kommt, nicht ganz unbegründet.

    Letztenlich liegt das aber alles in der Hand des Managements, des Projekt- und Entwicklungsmangements. Und da fällt eine richtige Beurteilung schwer - weil wir als Endbenutzer da nicht über alle Informationen verfügen. Was aber durchaus ein wenig skeptisch stimmt, ist die derzeitige Content-Pause. Normalerweise sollte die Konsolen-Entwicklung wenig bis gar keinen Einfluss auf etwaigen neuen Content haben. Dieser hat in der Regel wenig mit den sogenannten "Systemen" zu tun. Entwickler die Landschaften designen, Quests schreiben und umsetzen können wenig am Konsolen-Release selbst arbeiten.

    Grund für die Content-Pause kann auch eine reine Marketingentscheidung sein nach dem Motto: Lasst uns warten bis die Konsolis auch da sind, dann können wir mehr Umsatz mit DLC erziehlen, als diese jetzt schon für den PC zu veröffentlichen. Die Konsolis würden nämlich erwarten das diese Inhalte bei Launch der Konsole dann schon "kostenlos" dabei sind. Daran ist auch nichts verwerwerfliches, auch Zeni muss Geld verdienen. Und von etwaigen Verlusten durch Abo kündigungen durfte ZOS schon von Anfang an ausgegangen sein.

    Auch kann man verstehen das ZOS sich mit etwaigen Anküdigungen für neuen Content derzeit schwer tut. Nicht unbedingt weil wir als ungnädige Benutzer sie dann einem "***" unterwerfen wenn es dann anders kommt als sie es jetzt vielleicht anküdigen (was in der Softwareentwicklung eigentlich immer so ist) - sondern weil die Konsolis den Eindruck gewinnen könnten sie kaufen ein unfertiges Produkt, und dann halten die sich halt mit dem Kauf zurück.

    Alles Spekulation natürlich, solange man da kein Insiderwissen hat. Aber daher ist die Reaktion sein Abo erstmal stillzulegen durchaus verständlich.

    Jerak Arenreth - legendär in Glenumbra - legendär überall
  • ZOS_MichaelM
    Lieber @TheBen,
    vielen Dank für dein Feedback.
    Diese Art von Beitrag, fällt in die Sparte „Lebt Wohl“ / Abschieds-Threads unserer Community-Regeln. Daher schließen wir den Thread.

    The Elder Scrolls Online: Tamriel Unlimited - ZeniMax Online Studios
    Facebook | Twitter | Google+ | Tumblr | Pinterest | YouTube | ESO Knowledge Base
    Staff Post
Diese Diskussion wurde geschlossen.