Wartungsarbeiten in der Woche vom 20. August:
· [ABGESCHLOSSEN] PC/Mac: Europäischer und nordamerikanischer Megaserver für einen neuen Patch – 20. August, 10:00 MESZ
Am Forum werden am Dienstag um 16:00 Uhr bis 18:00 Uhr Wartungsarbeiten durchgeführt. Während dieser Zeit ist es möglich, dass das Forum kurzzeitig nicht erreichbar ist.

bei Questannahme wird man durch zu schnell respawnte Gegner gestört

Kwengie
Kwengie
✭✭✭
Hallo,
langsam bringt ESO keinen Spaß mehr, weil der Feind einfach zu schnell respawnt und Dich in einer Questannahme stört. Dies ist mir recht häufig in ESO passiert.
Du kämpfst Dich durch die Horden durch, hast kaum eine Verschnaufspause und schon wieder stürmen die vorher Getöteten zu Dir.

Ich befinde mich in den Hallen der Toten von Windhelm. Unsere Gruppe hat sich den Weg bis zur zweiten Questgeberin gebahnt und die tausenden Skelette vernichtet.
Da ich questbezogen spiele und es bei mir auch länger dauert, da ich mir jeden Dialog usw. anhöre bzw. durchlese, finde ich es einfach nicht gut, daß ich plötzlich von den super schnell respawten Skeletten in der Questannahme, (war bei der Auswahl der Antwortmöglichkeiten) gestört werde und ich mich plötzlich einer Übermacht ausgesetzt sehe. Es sind gerade gefühlte 30 Sekunden vergangen!
Die Gruppe, mit der ich gekämpft hatte, ist weitergezogen.


Dies ist der zweite Dungeon, den ich nicht mag, da die Skelette einfach zu schnell respawnen. Der erste befindet sich in Deshaan bei einer Brücke. Selbes Lied dort.



Ist ESO eher ein Hack & Slay-Spiel, in dem man durchrushen muß?
Warum hat man sich so viel Mühe bei den Quests und der Vertonung gegeben, ist doch eh für die Katz, wenn man dauernd unterbrochen wird.
  • Alessaoderso
    Alessaoderso
    ✭✭
    Kwengie schrieb: »
    Dies ist der zweite Dungeon, den ich nicht mag, da die Skelette einfach zu schnell respawnen. Der erste befindet sich in Deshaan bei einer Brücke. Selbes Lied dort.

    Falls du den meinst, zwischen Deshaan und Schattenfenn, stimme ich dir bei beiden zu. Am Anfang sieht man mal ein paar Spieler, irgendwann stand ich dann im tiefsten Winkel des Dungeons, solo, und alle paar Meter stehen 6 Mobs. Vorankommen unmöglich. Der in Windhelm ist auch blöd, ja - lieber am Tag aufsuchen.
    Kwengie schrieb: »
    Ist ESO eher ein Hack & Slay-Spiel, in dem man durchrushen muß?
    Warum hat man sich so viel Mühe bei den Quests und der Vertonung gegeben, ist doch eh für die Katz, wenn man dauernd unterbrochen wird.

    Es ist halt jetzt am Anfang so, da die meisten spielen, und wären garkeine Mobs (questrelevante) da, wäre das ja auch blöd. Ich bin mir sicher, später wird sich diese "Mobflut" legen.
    Edited by Alessaoderso on 16. April 2014 21:37
  • Kwengie
    Kwengie
    ✭✭✭
    mich stört das und vor allem, wenn man sich zur Wehr setzt, rennt der Feind plötzlich weg und ist unverwundbar.
    Klasse!!!
    Edited by Kwengie on 14. Mai 2014 12:42
  • Nuhriel
    Nuhriel
    ✭✭✭✭
    Die Balance wird sich sicher in naher Zukunft seitens Zenimax auf den rechten Pfad führen lassen.
    - Talin Veloth -

    "Preiset die Drei!" Sagen sie.. Pah. Diese Ketzer sollen verflucht sein. Mögen wütende Unsterbliche mit ihren Eingeweiden seilspringen. Diese falschen Götter sollen im Reich des Vergessens schmoren.
    Nieder mit dem Tribunal!

    Lang lebe Haus Veloth !

    XboxOne EU
Anmelden oder Registrieren, um zu kommentieren.