Der Service von Xbox Live™ funktioniert wieder. Danke für eure Geduld!

Crafting Char

ElFinito
ElFinito
✭✭
Moin zusammen,

ist es notwendig bzw. eher sinnvoll einen seperaten Crafting Char / Toon zu haben oder kann ein aktiver Char mit all seinen Passive Skills und was man sonst noch so braucht das komplette Crafting übernehmen? Kann das noch nicht ganz einschätzen aber unwichtig ist es ja nicht weil allein die Analysen nicht mal nebenbei gemacht sind.


Grüße
  • Sun7dance
    Sun7dance
    ✭✭✭✭✭
    Es geht alles auf einem Charakter.
    Man kann über 300 Skillpunkte sammeln.
    Mit jedem Update kommen immer noch paar dazu.

    Ob es für einen sinnvoll ist, muss jeder für sich selber entscheiden.
    Es gibt aber viele, die z. B. die Handwerks Dailys auf mehreren Charakteren machen.
    Aber da wirst du auch noch reinwachsen, keine Angst!
    Edited by Sun7dance on 9. April 2019 05:21
  • Siu
    Siu
    ✭✭
    guten morgen

    mittlerweile gibt es soviele skillpunkte zu holen, dass dein mainchar alles machen kann.

    grüssle
  • Phoebe
    Phoebe
    ✭✭✭
    Wichtig ist eigentlich nur, dass du alle Stile/Stilkapitel und, falls dich das interessiert, die Möbelrezepte mit dem selben Charakter lernst. Das macht es einfacher, wenn du mal Meisterhandwerksschriebe machen möchtest. Ansonsten kannst du sowohl deinen Lieblingscharakter fürs craften nehmen, als auch einen extra Charakter erstellen, oder auch gleich mehreren alles beibringen.
  • ElFinito
    ElFinito
    ✭✭
    Klingt gut, gefällt mir. ;))

    Danke Euch.
  • Tilara
    Tilara
    ✭✭
    Ich würde das ein wenig relativieren:
    Es gibt etwas über 400 Skillpunkte, wenn man mit einem Char alles komplett durchspielt. Richtig. Folgende Punkte möchte ich aber zu bedenken geben:

    - Wenn du bestimmte Spielteile nicht magst, könnte es sein, dass du nicht alle erreichst. Besonders sei hier das PvP erwähnt, dass alleine 50 Punkte für Ranglevel vergibt. Da reicht es also nicht, ein-, zweimal durch Cyrodiil zu laufen und die Himmelsscherben einzusammeln, das dauert schon etwas länger...
    - Wenn du das Handwerk komplett durchskillst, brauchst du dafür 157 Skillpunkte. Ich habe an der Stelle bei meinem Templer sehr früh alles auf Handwerk gepackt (und in Diebesgilde / Lug+Trug) und dann die passiven und Waffenskills gelevelt, das Kämpfen war am Anfang sehr mühsam, ich habe gerade in Verliesen oft auf weitere Mitspieler gewartet, da ich alleine nicht durch gekommen bin. Vielleicht bist du ja geduldiger als ich ;)
    - Du kannst nicht zusätzlich zum Handwerk alle Kampfskills und Passiva ausskillen nach dem Motto: Vielleicht will ich ja mal doch statt mit dem Stab auf Zweihänder gehen und die Gildenfertigkeiten will ich auch alle haben. So viele Punkte gibt es dann doch nicht, da musst du dann selektieren, welche Gildenskills und -Passiva du mitnehmen möchtest.

    Ich habe für mich so entschieden:
    - Mein Templer ist mein Handwerker, alle Handwerksberufe voll ausgeskillt, alle Rezepte und Stilvorlagen werden hier eingelesen. Dafür hat e weniger Flexibilität beim Skillen weil einfach noch ständig zu wenig Punkte vorhanden sind. Das ist mein Main-Char, mit dem auch auch die Erfolge mache
    - für Abwechslung sind alle anderen Chars zuständig. Die werden aber im Handwerk trotzdem gelevelt durch Zerlegen von weißen Items. Skillpunkte werden aber nur soweit investiert, dass die hochstufigen Rohstoffe gesammelt werden, damit später mit allen Chars nebenbei das Material eingesammelt werden kann. Dadurch hab ich bei diesen Chars mehr Skillpunkte zur Verfügung um zusätzliche Skills freizuschalten.
  • Phoebe
    Phoebe
    ✭✭✭
    Die Fähigkeitenpunkte, die man recht einfach bekommt, reichen aber auf jeden Fall, um neben den Handwerksfähigkeiten einen einfachen Build mit den 3 Klassenskillinien, 1-2 Waffen, einer Rüstungsart und noch ein paar Extras zu skillen.

    Ich habe damals zum Beispiel meine StamDK von vornherein als Handwerkschar geplant, aber mit dieser auch gespielt. Ich habe "nur" die Bündnis-Zonen mit ihr durchgespielt, ein bisschen den Pakt, Kalthafen, hier und da mal einen offenen oder Gruppendungeon gemacht... trotzdem hat es für das oben genannte gereicht inklusive aller Kriegergilden-Fähigkeiten, Werwolf und das Wichtigste aus Allianzkrieg und Unerschrockenen. Ich kann gerne mal nachgucken, wie viele Fähigkeitenpunkte sie hat, aber bei Weitem nicht alle.

    Alle Waffen (oder Rüstungsfähigkeiten) gleichzeitig skillen braucht man eh nicht, wenn man z.B. von Zwei Waffen auf Zerstörungsstab gehen möchte muss man ja eh von Stamina auf Magicka wechseln und sollte Attribute und Skills resetten.

    Aber ja, zumindest ich fand es am Anfang auch einfacher, einen Extra-Handwerkschar zu haben, die vorerst nur die wichtigsten Kampfskills lernt. Nötig ist das jedoch nicht, mein Lebensgefährte z.B. macht alles auf einem "Main"char.
  • Diebesgut
    Diebesgut
    ✭✭✭
    ... da hat jeder eine andere Spielweise.

    Bei mir haben die Punkte niemals für gutes Handwerk und gutes Kämpfen gleichzeitig gereicht. Was daran liegt, dass ich nicht "mal eben fix irgendwo durchrushe" sondern mir sehr viel Zeit beim Erkunden und Durchspielen eines Gebietes lasse.

    Daher ist mein ursprünglicher Mainchar jetzt nur Handwerker und hat keinen einzigen Skillpunkt für Waffenfähigkeiten mehr übrig und mein jetziger Main hat endlich genug Waffenpunkte und kann in die Welt ziehen, ohne sofort umzufallen.

    Da ich beides von Anfang an wollte, Handwerk und Kampf und nicht erst kämpfen und irgendwann mal Handwerk gut anfangen ist dies die für mich entspannteste Lösung. Der eine zieht los und holt durch Kampf und Erkunden den Kram herbei, der andere verwertet es und bastelt mit mittlerweile gefühlten 3 Millionen Rezepten die tollsten Sachen zusammen...

  • Lausebengel
    Lausebengel
    ✭✭✭✭
    Siu schrieb: »
    guten morgen

    mittlerweile gibt es soviele skillpunkte zu holen, dass dein mainchar alles machen kann.

    grüssle

    Das kann ich nur bestätigen. Mein Mainchar ist ein Offtank und gleichzeitig auch mein Maincrafter, der alle Handwerke auf Maximum hat. Beide Bereiche, sowohl Tank, als auch Crafter sind vollkommen ausgeskillt.
    Ein Mann, muss tun, was ein Mann tun muss. Und eine Frau, wird ihm sagen was das ist!
    Animaltherapeut und Veterinärpsychologe
  • ElFinito
    ElFinito
    ✭✭
    Hiho,

    hab dem Handwerkschar vorhin nen kompletten Reset verpasst, Kampf und Handwerk Neu verteilt, Schmieden, Schreiner und Schneiderei behält der Char, das bisher kaum geskillte Crafting von Versorgen und Alchemie und auch noch nicht fertigen Verzaubern denke ich verpasse ich nen 2. Handwerkschar. Zumal ja auch noch von Sommerset die Ringe / Amulette dazu kommen, wenn ich es irgentwann mal habe.

    Mit dem was ihr schlidert wäre mein Plan, vielleicht garnicht so schlecht. Schmied, Schreiner und Schneider muss der Char behalten allein schon weil´s lang genug gedauert hat den ganzen Krempel zu analysieren.

    Bei den fertigen Berufen hab ich bewusst darauf verzichtet wo man jeweils 3 Punkte verteilt um durchs Zerlegen mehr Krams zurück zu bekommen, denn Zerlegen muss der Char ja nix weil andere Chars noch nicht fertig gelernt haben in dem Bereich.

    Zumal ich den Handwerker heute morgen "befördert" habe, er bzw. jetzt ne Sie, wird neben Zeuchs bauen nun auch aktiv vor die Stadttore ziehen "dürfen" und mir Krempel zum zerlegen besorgen, hin und wieder. =)
    Ist mitm Templer mit Zauberstab sehr entspannt finde ich, gibt da so ne Nette Gruft in Cyrodiil wo gut Zerlegbares droppt.
    Edited by ElFinito on 10. April 2019 10:48
  • Phoebe
    Phoebe
    ✭✭✭
    Das Problem mit dem Aufteilen der Handwerke auf mehrere Charaktere ist, dass du dann einiges an Möbeln nicht bauen kannst, falls dich das Thema Housing überhaupt interessiert. Manche Möbelrezepte verlangen z.B. hohe Level in Schneidern UND Alchemie oder Schmieden UND Verzaubern (oder eben jegliche mögliche Kombination von Handwerken). Wenn dich Häuser natürlich so gar nicht interessieren ist es egal, aber wenn du vielleicht doch eines Tages dein eigenes kleines Anwesen einrichten und dabei selbst Möbel bauen möchtest solltest du einen Charakter haben, der alle Handwerke ausgelevelt und Punkte in die jeweiligen Hauptlinien (die, mit denen du auch Ausrüstung für höhere Level herstellen kannst) gesteckt hat.
  • Tilara
    Tilara
    ✭✭
    Seleukos schrieb: »
    Hiho,

    hab dem Handwerkschar vorhin nen kompletten Reset verpasst, Kampf und Handwerk Neu verteilt, Schmieden, Schreiner und Schneiderei behält der Char, das bisher kaum geskillte Crafting von Versorgen und Alchemie und auch noch nicht fertigen Verzaubern denke ich verpasse ich nen 2. Handwerkschar. Zumal ja auch noch von Sommerset die Ringe / Amulette dazu kommen, wenn ich es irgentwann mal habe.

    Der Plan funktioniert, solange du keine Housing-Rezepte bauen möchtest. Willst du auf dem Gebiet auch tätig sein, solltest du die anderen drei Berufe auch auf deinem Main-Char lernen, da die als Voraussetzung oft Kenntnisse in zwei oder mehr Berufen verlangen.
  • Andarnor
    Andarnor
    ✭✭✭✭✭
    Genau, sobald das Housing ins Spiel kommt, wird es schwierig, da dort gerne mehr als ein geleveltes Handwerk benötigt wird. Aber bis dahin fährst du mit deiner Aufteilung ganz gut, zumal du im Zweifel Versorgen und Alchemie dann auch später in eins auf dem Char hochleveln kannst, auch wenn die passiva da eigentlich für alle Chars ganz interessant sind. Verzaubern dauert deutlich länger, das würde ich nebenbei mitleveln, musst ja erstmal nichts skillen, was im übrigen für alle Handwerke gilt, die du erstmal nu leveln willst, die leveln auch weiter, wenn die Skillpunkte nicht verteilt sind.
    Ich habe mittlerweile alle Handwerke auf meinem Main, schon, weil mir die Muße fehlt, für die Handwerksdaylies umzuloggen, schnell mit einem Char gemacht und gut, genug Punkte hat der auch, vorallem, wenn die Handwerke ausgelevelt sind und alles analysiert ist, da kann mann dann auch Punkte wieder rausnehmen.
    Die Twinks, die so ein bisschen Handwerk gelevelt haben, für Events und so stoßen allerdings tatsächlich an ihre Punktegrenzen, da reicht es hinten und vorne nicht für Skills UND Handwerk, was aber der Tatsache geschuldet ist, dass ich grad zu faul zum Punktefarmen bin. Aber bei den Events reichen auch Handwerksdaylies auf erster Stufe :D
  • ElFinito
    ElFinito
    ✭✭
    ui...

    Ok, ja jut, dann wird das nix mit dem Vorhaben das zu splitten. Housing interessiert mich ansich schon, wobei Dekoration, hübsch aussehen usw... etwas haarig wird, bin da vermutlich zu pragmatisch gestrickt, brauch ich, bringt den und den Vorteil also hin damit. lol

    Aber "abgucken" darf man ja auch mal. =)

    Edited by ElFinito on 10. April 2019 10:54
  • StrongPassion
    StrongPassion
    ✭✭✭
    Seleukos schrieb: »
    Moin zusammen,

    ist es notwendig bzw. eher sinnvoll einen seperaten Crafting Char / Toon zu haben oder kann ein aktiver Char mit all seinen Passive Skills und was man sonst noch so braucht das komplette Crafting übernehmen? Kann das noch nicht ganz einschätzen aber unwichtig ist es ja nicht weil allein die Analysen nicht mal nebenbei gemacht sind.


    Grüße

    du kannst das natürlich machen wie du willst, aber sinnvoll ist es einen Char zu haben der alles lernt. Denn sonst muss man ja jedesmal umloggen wenn sich das ganze auf mehrere verteilt.Die Analysen sind recht nervig, weil sie zum teil mehrere Tage dauern, da ist Geduld gefragt.Bist du aber mal mit allem durch wirst du froh sein es nur auf einem gelernt zu haben.
    Ich für meinen teil sammel die Intrikat Sachen von allen Char und zerlege sie an den jeweiligen Stationen, damit kommst beim Handwerk ganz schnell auf 50.Selbstverständlich lohnt es sich auch die Gutachten zu machen ,die man bei den täglichen Handwerksquest bekommen kann, so füllst du deinen Handwerksbeutel ( Eso + Vorausgesetzt ) ganz leicht auf.
    Schattenlady Lea
    Großfeldherr 🌟🌟🌟🌟🌟

    PVP Gilde: Schatten Konvent ( Sotha )

    Veni, vidi, vici – Ich kam, sah und siegte !

  • Melanchtor
    Melanchtor
    ✭✭✭
    kt
    Edited by Melanchtor on 17. Mai 2019 10:06
  • sdtlc
    sdtlc
    ✭✭✭✭✭
    Ich hab mit meinem main zuerst nur Schmied, Schneider und Schreiner gemacht und die anderen ausgelagert. Mittlerweile habe ich genug Skillpunkte um alles auf einem zu machen. Man muss auch nicht alles im Handwerk immer auskillen, die Analysierpassiven werden ja irgendwann hinfällig.
    Die Qualität verhält sich nicht zwingend proportional zur Masse...

    Meisterangler vor dem perfekten Rogen...
    +Kaiserstadt, Wrothgar, Hew's Fluch, Goldküste, Vvardenfell, Stadt der Uhrwerke, Sommersend, Artaeum, Trübmoor

    [PC][DC]Zunft der Helden[PvX]
    Feierabendgilde mit Ambitionen
  • LadyP
    LadyP
    ✭✭
    Also ob nun so oder so... Handwerk braucht Geduld, egal ob du dir einen separaten Handwerker strickst oder nicht. Die Analysen brauchen ihre Zeit und man sollte konsequet mit einem Char. Rezepte sammeln, bis man da alles hat... dauert es einfach
    www.tesoiten.com
Anmelden oder Registrieren, um zu kommentieren.