Wartungsarbeiten in der Woche vom 28. Mai:
• Keine PC/MAC-Wartungsarbeiten – 28. Mai
• PC/Mac: Europäischer und nordamerikanischer Megaserver für einen neuen Patch – 29. Mai, 10:00 MESZ
• Xbox One: Europäischer und nordamerikanischer Megaserver für Wartungsarbeiten – 30. Mai, 12:00 MESZ
• PlayStation®4: Europäischer und nordamerikanischer Megaserver für Wartungsarbeiten – 30. Mai, 12:00 MESZ
• Wartungsarbeiten im ESO Store und dem Kontosystem – 30. Mai, 16:00 MESZ

Ist Pelinal Weißplanke der Rote Diamant?

Ayame-chan
Die nachfolgende Theorie kam mir, nachdem ich die Bücher über Pelinal gelesen hatte und bei einer Szene sofort an den roten Diamanten denken musste. Und da ich im Netz nichts anderes zu Pelinal gefunden habe, bis auf die Cyborgtheorie oder, dass er einfach ein Shezarrine sei, dachte ich mir ich schreib das mal alles zusammen und schau, ob noch jemand die Möglichkeit für plausible hält oder es einfach nur gewaltiger Blödsinn ist, den ich mir hier zusammengereimt habe.^^


Die Theorie:
Im Grunde sagt meine Theorie, dass Alessia den roten Diamanten von den Ayleiden nahm und mit seiner Macht ihren Aufstand durchsetzte. Dabei war der Diamant nicht einfach nur ein machtvoller Stein, sondern trug auch etwas von Lorkahn in sich, was zwar über etwas wie ein eigenes Bewusstsein verfügte, aber auch mit den vielen Eigenschaften zu kämpfen hatte, die Lorkahn und dessen Daseinsbestimmung ausmachten.


Argumente für die Theorie:
Bevor ich auf Pelinal eingehe, fang ich mal kurz mit dem an, was wir über den roten Diamanten wissen: Als Akatosh Lorkhans Herz mit einem Pfeil über Tamriel geschleudert hatte, verteilte jenes dabei sein Blut auf seinem Flug. Ein Teil dieses Blutes fiel in einen Ayleiidenbrunnen, wo es dank der Magie darin zu einem „Stein“ geformt wurde, aus welchem dann die Wildelfen den roten Diamanten schufen.


Jetzt zu Pelinal:
1. Seine Verbindung zu Lorkhan
Dem zweiten Band von „Das Lied von Pelinal“ nach, hatte Alessia sich zu Shezarr bekannt, woraufhin ihr Kyne erschienen ist und aus einem Diamanten, rot von Elfenblut, Pelinal formte.
->Shezarr ist die kaiserliche Bezeichnung für Shor und Shor der nordische Name für Lorkhan.
->Kyne wird von den Nord auch häufig als Shors Witwe bezeichnet. Zudem klingt ein Diamant rot von Elfenblut ziemlich wie der rote Diamant, zumal man, (wenn man den elfischen Glauben zu Grunde legt, dass die Elfen Nachfahren der Aedra sind)Lorkhans Blut durchaus als Elfenblut bezeichnen könnte.

Und lässt man nun das ganze Mystische Drumherum weg, bleibt im Grunde, dass der rote Diamant im Besitz der Ayleiden war. Somit hatte Alessia als eine ihrer Sklavinnen, theoretisch Zugang zu ihm, um seine Macht für ihren Aufstand zu nutzen.

Des Weiteren nennt sich Pelinalin Band 5 einen Ada, hat also demnach auch Verbindung zu den Aedra/Deadra.
Zusätzlich wird in Band 6 beschrieben, dass er wie ein Sprössling Padomays zur Welt kam. Und wenn man sich in anderem Völkerglauben umschaut (z. B. das Buch „Sithis“), findet man dort auch Intentionen, die sagen Lorkhan wäre von Sithis/Padomay erschaffen worden, um die anderen et’Ada ins Chaos zurückzuholen.

In Band 6 wird beschrieben, dass er unter seiner Rüstung keinen wirklichen Körper zu haben schien, nur einen Zorn, der wie ein Diamant geformt war. Klingt für mich, als hätte man dem Diamanten einfach nur eine Rüstung „übergezogen“, um seine wahre Identität zu verbergen.


2. Sein Name
-> Dass er einen elfischen Namen trug ist gar nicht mal so abwegig. Entweder erhielt er ihn schon lange vorher von den Ayleiden(die wussten, dass es mehr mit dem Stein auf hatte, andernfalls hätte n sie ihn ja auch nicht als Siegelstein für ihren Turm benutzt), oder aber die Menschen gaben ihm diesen. Immerhin hatten sie auch über die Jahre der Gefangenschaft den Glauben der Ayleiden angenommen, warum nicht auch ihre Sprache?
Letzteres würde aber voraussetzen, dass sie über sein wahres Wesen Bescheid gewusst hätten. Was ich aber nur Alessia selbst zutrauen würde, da sie glaub ich auch über die Türme Bescheid wusste (sonst wäre sie bei ihrem Tod nicht so besorgt gewesen, aber das ist ein anderes Thema  )
->Gemäß Band 2 bedeutet Pelinals Name „Sternengeformter Ritter“. Ein Name der perfekt passen würde, wenn man den roten Diamanten zu Grunde legt. Denn wie oben erwähnt, wurde der Diamant durch die Magie in einem Ayleidenbrunnen geformt und Magie kommt ja durch die Sterne (sprich durch die Risse in der „Hülle“ die Nirn umschließt) nach Tamriel.


3. Die zukünftige Rüstung
In dem betroffenen zweiten Band wird das Wort „zukünftig“ sowie auch einige andere, in eckigen Klammern geschrieben. Und wenn man mal mit anderen Lorebüchern vergleicht stellt man schnell fest, dass solche geschriebenen Worte meist bedeuten, dass nicht mehr sicher ist, was dort ursprünglich gestanden hat.
Zudem steht immer zu Beginn der Bände 1 – 6, dass es sich bei ihnen um Abschriften älterer Fragmente handelt. Ergo hat man einfach das eingetragen, was man zu lesen glaubte. Oder hat absichtlich etwas anderes geschrieben, siehe nächster Absatz.
Sprich, anstatt einer zukünftigen Rüstung, hätte er genauso gut eine altertümliche oder fremdartige tragen können, oder wie in Band 6 beschrieben – eine Sternenrüstung.


4. Woher kannte er Remans Namen?
In Band 3 heißt es, dass PelinalRemans Namen pries, obwohl ihn damals noch niemand kannte.
Um das näher zu erläutern muss ich etwas ausholen. Denn zu der Zeit als Reman regierte, akzeptierten die Bürger Cyrodiils nur einen Nachfahren Alessias auf ihrem Thorn. Diese Blutlinie war allerdings restlos ausgestorben und somit war es nicht möglich einen von der Allgemeinheit akzeptierten Kaiser auf den Thron zu setzen.
Genau dort wollten aber die eingedrungenen AkaviriRemanhinhaben, welche ihn als ihren neuen Herrn angenommen hatten. Also musste eine „plausible“ Hintergrundgeschichte für ihn her. Daher auch der Ursprung der doch recht skurrilen Remanada. Denn mal ehrlich, es passiert ja schon eine ganze Menge seltsames Zeug in TES aber ein beschlafener Hügel?
Neben der Remanada sollte seine Position aber wohl noch weiter gefestigt werden. Wie oben bereits erwähnt handelt es sich bei den ersten sechs Bänden um Abschriften älterer Fragmente, welche im Reman-Manuskript zusammengefasst wurden. Simpel gesagt: Pelinalhat niemals den Namen Reman gerufen. Das Fragment ist einfach beim Abschreiben entsprechend verändert worden.


5. Anwesenheit bei Alessias Tod
Im 8. Band heißt es in der Einleitung, dass Pelinal bei Alessias Tod zugegen gewesen sei, obwohl er schon lange vorher von Umaril zerrissen worden war.
Nun, da der rote Diamant ein Teilstück des Amuletts der Könige ist und Alessia jenes wohl getragen haben wird, konnte Pelinal dadurch sicherlich noch mal zu ihr sprechen.


So, ich glaube das war soweit erst mal alles. Und nun bin ich gespannt, was ihr dazu sagt^^
Anmelden oder Registrieren, um zu kommentieren.