Wartungsarbeiten in der Woche vom 17. Juni:
· [ABGESCHLOSSEN] PC/Mac: EU und NA Megaserver für einen neuen Patch – 17. Juni, 10:00 - 14:00 MESZ
· [ABGESCHLOSSEN] Wartungsarbeiten im ESO Store und dem Kontosystem – 17. Juni, 16:00 - 18:00 MESZ
· Xbox One: EU und NA Megaserver für einen neuen Patch – 19. Juni, 12:00 - 16:00 MESZ
· PlayStation®4: EU und NA Megaserver für einen neuen Patch – 19. Juni, 12:00 - 18:00 MESZ

Zugriff Gildenhändler über den Banker

legohead
legohead
✭✭✭
Zugriff auf den Gildenhändler über den eigenen Banker, wenigstens im eigenen Haus. Noch jemand dafür ?
  • Mahabahabtha
    Mahabahabtha
    ✭✭✭✭
    +

    :smile:
    "In fact, I’ve met more PVEers that are worse at PvE than PvPers."
  • Artexa
    Artexa
    ✭✭✭
    Vor allem wäre ich mal dafür, dass man endlich Gildenhäuser kaufen kann. Die Regelung so, dass das Gildenhaus im Prinzip Privatbesitz eines Spielers ist, ist doof. Grund: Tritt ein Gildeinleiter ab, kann er das Gildenhaus nicht weitergeben (verkaufen, whatever).
    Man müsste dann den Account dem neuen Gildenleiter überlassen, was wiederum über die AGBs verboten ist.
    Also....
    Ein Gildenhaus muss her :) Wo dann auch ein Gildenbanker drin steht :)
    Zwei Fliegen mit einer Klappe - PENG :)
    Frohe Weihnachten :)
    Erfolge?
    kann rumstehen, kann labern
    kann Raids, kann Ini's und hat schonmal einen Fisch gefangen!
    Macht den ganzen Wahnsinn schon von Anfang an mit ^^
    Gilde Eques Noctis, die Feierabendgilde für entspannte Leute auf dem PC
    jetzt neu:
    https://facebook.com/groups/234315910307845/
    Alles fing damals mit UO an.....damals, im letzten Jahrtausend ;-)
  • Hexoloth
    Hexoloth
    Einerseits wäre eine direkte Verbidnung über den Banker sehr gut, da würde man sich sehr viel ersparren. Und zum anderen ist eine art Gildenhaus noch besser denn da kann wirklich die gesamte Gilde damit etwas anfangen und nicht nur einer muss das ganze zahlen, sodnern die gesammte Gilde.

    Also an den Support es wäre an der Zeit sich da etwas einfallen zu lassen denn dann, damit kann sich ESO um längen von den anderen MMO's abheben!
  • theblackeagle1994
    theblackeagle1994
    ✭✭✭
    Was ich mir wünschen würde fürs gilden haus das es nicht nur lappe 700 slots hat sondern zum beispiel 10000 und es riesig ist
    Etwa so wie das neue haus/anwesen/villa auf dem pts
  • Gamer1986PAN
    Gamer1986PAN
    ✭✭✭✭
    #edit ursprünglicher Post bezog sich auf Gildenbanker (der Uhrzeit geschuldet falsch gelesen)

    Daher Meinung zum Gildenhändler: Ich fände es gut, hab das auch schon irgendwo mal gepostet. Manche Häuser kann man betreten ohne Mitglied in der Gilde zu sein, weil man z.B. den Namen eines Spielers gesteckt bekommen hat der alle Handwerkssets im Haus stehen hat oder z.B. alle Mundussteine. Da dies meistens Gildenhäuser sind von Handelsgilden würde ich diese gerne dafür bezahlen wenn ich diese Dienste in anspruch nehme und kaufe daher gerne mal bei diesen Gilden (sollte ich sie in der offenen Welt finden) gerne etwas teurer ein als ich das normalerweise machen würde. Daher hoffe ich darauf, dass der Besitzer des Hauses (wenn er gleichzeitig Gildenleiter oder Rechte hat die dem Gildenleiter möglichst nahe kommen) den Gildenverkauf auch in dem Haus betreiben kann - gerne mit zusätzlicher Gebühr pro Einkauf das selbstverständlich der Käufer bezahlen müsste. Diese Gebühr würde quasi aus dem Spiel genommen...
    Edited by Gamer1986PAN on 9. Januar 2018 18:26
  • Madarc
    Madarc
    ✭✭✭✭
    legohead schrieb: »
    Zugriff auf den Gildenhändler über den eigenen Banker, wenigstens im eigenen Haus. Noch jemand dafür ?
    Dagegen.
    Oder nur dann dafür, wenn es an das Abonnement gebunden wäre.
    Zuviel 'Free-Goodies', auch wenn es mir in den Nicht-Abo-Phasen gefallen würde, hätten mannigfaltige Auswirkungen, die mir dann unterm Strich, auch nicht behagen würden.
  • Vogon
    Vogon
    ✭✭✭
    Ich finde das den besten Vorschlag ever, zumindest von denen, die ich bisher entdeckt habe, und zwar komplett mit allem, was bereits gesagt wurde. @Madarc s Einwand kann ich nicht so ganz nachvollziehen, allerdings fallen mir auch nicht genügend Dinge ein, die mit den Folgen gemeint sein könnten. Ich denke einfach, jemand der einer Gilde beitritt und einen Gildenhändler braucht bzw benutzt, hat den Schnupperkurs lange hinter sich. Lasse mich da aber gerne belehren.
  • Madarc
    Madarc
    ✭✭✭✭
    Ab besten gleich vorab: Ich reiße mich nicht darum etwas unbedingt bezahlen zu wollen.
    Aber ich finde besondere Möglichkeiten sollten , so wie z.B auch der Handwerksbeutel, Abo exclusiv bleiben, daher die von mir genannte Einschränkung.

    Nach meiner Erfahrung verliert ein Game/Abo darüber hinaus für manche (nicht nur neue) Spieler immer ein bisschen an Wertigkeit, wenn zu viele Dinge auch ohne Abo möglich sind. Auch hier beschwere ich mich nicht das ich in abofreien Zeiten Vorteile nutzen kann, aber je mehr Vorteile solcher Art es gäbe, desto häufiger wird man das Argument, bzw. die Frage hören:
    "Wofür soll ich dann ein Abo abschliessen? " Das weiter auszumalen, spar ich hier mal eben aus.

    Ein weiterer Aspekt wäre für mich das verschwinden von Spielern aus den Städten / Banken. Der nächste aufkommende Wunsch wären dann vielleicht im Haus aufstellbare Questgeber. Das ist natürlich übertrieben, aber vielleicht wird damit verständlich was ich meine. Natürlich würde ich auch gern so manches mal, dem einem oder anderen dauerspringenden und Pet bewehrtem Permacaster in Banken aus dem Weg gehen. Aber andere/fremde/neue Spieler zu sehen und zu treffen, macht für mich auch einen großen Anreiz in einem mmo aus.

    Insofern:
    + Dafür (mit Abo)
    -- Dagegen (als freier Inhalt)

    ;)
Anmelden oder Registrieren, um zu kommentieren.