Wartungsarbeiten in der Woche vom 19. November:
• PC/Mac: Europäischer und nordamerikanischer Megaserver für einen neuen Patch – 19. November, 10:00 MEZ
• Wartungsarbeiten im ESO Store und dem Kontosystem – 20. November, 14:00 MEZ
• Xbox One: Europäischer und nordamerikanischer Megaserver für Wartungsarbeiten– 21. November, 12:00 MEZ
• PlayStation®4: Europäischer und nordamerikanischer Megaserver für Wartungsarbeiten– 21. November, 12:00 MEZ

Waffenverzauberungen: Wie funktionieren sie?

Mykyll
Mykyll
✭✭
Hei,

ich verstehe die Waffenverzauberungen nicht wirklich. Daher habe ich ein paar Fragen:

Wann wirken die Waffenverzauberungen?

1. Immer? (bei allen Fähigkeiten?)
2. Nur wenn ich die Waffe einsetze ( leichter / schwerer Angriff)
3. Nur wenn ich eine Waffenfähigkeit einsetze (z.B. Pulsar)
4. Wie ist das mit den Abklingzeiten? Wie lange braucht es bis eine Waffe wieder ihren Schaden (z.B. Seuchenschaden) macht.
5. Gibt es Fähigkeiten bei denen die Waffenverzauberung nicht funktioniert? (z.B. keine Feuerschaden)

Was müsste ich sonst noch über die Waffenverzauberung wissen?
Ist es sinnvoll Überladung mit 2 prismatischen Schwerten (aus der Kriegergildenquest), kommt da wirklich die volle Ladung an daedrischem Schaden an?

Danke für die Antworten.
  • Elsterchen
    Elsterchen
    ✭✭✭✭✭
    Ich versuche es mal, und hoffe Fehler werden berichtigt:

    Zu:
    1) Melee-Fähigkeiten (Direkter-Schaden?) lösen neben (zu 2.) leichten und schweren Angriffen und (3.) Waffenfertigkeiten Verzauberungen auf Waffen aus. Auch manche Setboni lösen (lösten?) Verzauberungen aus -> z.B. Velidreth (vor horns of Reach) konnte Waffenverzauberungen auslösen. Wenn ich das richtig im Kopf habe wurde das Auslösen durch Dots eingeschränkt, so daß nur der initiale Schaden eine Verzauberung auslöst (bin mir da aber nicht sicher).

    4) Jede Art Schaden hat eine Abklingzeit: Sie kann durch Sets (s. Diskussion um Torugs Pact) und andere Mittel verringert werden. Hier bin ich mir nicht sicher (kann in letzter Zeit geändert worden sein) aber ich glaube die Abklingzeit liegt bei ~ 2s.
    Wichtig ist hier mMn auch nur: Abklingzeiten sind "global" - d.h. sie Wirken für die Art der Verzauberung. Zwei identische Verzauberungen auf zwei Waffen zu nutzen bringt also nichts, da quasi "beide Verzauberungen" durch das einmalige Auslösen in die Abklingzeit gehen.

    5) Soweit ich das beurteilen kann wirken Waffenverzauberungen nicht bei Heilfähigkeiten, und vermutlich auch nicht bei Fähigkeiten, die den Spieler selbst buffen. Meleeschaden funktioniert, bei anderen Schadensmöglichkeiten bin ich mir nicht sicher.

    quote: "Ist es sinnvoll Überladung mit 2 prismatischen Schwerten (aus der Kriegergildenquest), kommt da wirklich die volle Ladung an daedrischem Schaden an?" <-

    a) Du kannst Glyphen auch selbst herstellen und deine Waffen nach Lust und Laune verzaubern (du bist nicht auf Drop-sets angewiesen) - wichtig ist hier noch zu bemerken, daß mit wenigen Ausnahmen z.b. Maelstrom oder Meisterhafte Waffen, deine selbsthergestellten Verzauberungen gleichwertig (ODER BESSER) sind als die Verzauberungen auf Rüstungsteilen, die im Spiel gefunden werden.

    (Anmerkung: Zu (ODER BESSER) -> Im Spiel gefundene Rüstungsteile können aufgewertet werden, häufig, aber nicht immer, wird dabei auch die bereits auf dem Rüstungsstück vorhandene Verzauberung verbessert (das ist buggy - einfach drauf achten). Generell lohnt es sich nicht immer alle Rüstungsteile auf gold (legendär) zu verbessern (manche setboni geben ja eine Eigenschaft und verbessern diese beim aufwerten nicht). Die Verzauberung auf einem lila (epischen) Rüstungsteil entspricht i.d.R. dem Wert einer lila (epischen) glyphe -> d.h. eine selbsthergestellte goldene glyphe würde auf diesem Rüstungsteil bereits eine (rel. günstige) Verbesserung bewirken).

    b) Wegen dem globalen cooldown ist es nicht sinnvoll zwei Waffen mit derselben Verzauberung zu nutzen. Zwei unterschiedliche Verzauberungen haben häufiger die Möglichkeit Schaden zu bewirken.

    Sonst vielleicht noch wichtig: Der Schaden durch Glyphen wird wie anderer Schaden mitigiert, d.h.z.B. gegen Gegner mit hohem magischen Widerstand wirken Glyphen die Feuer-, Schock-, Eis-, oder Magieschaden bewirken deutlich schlechter als im Tooltip angezeigt. Fürs PVE wirst du also versuchen eine grundlegende Schadensart (physischer oder magischer Schaden) zu optimieren - je nachdem welche Resistenzen deine Gegner haben. Im PVP finde ich es am praktischsten mit jeder Waffe je eine grundlegende Schadensart zu bedienen -> einfach um meine Chance auf einen guten Schadensproc zu erhöhen.

    Persönlich finde ich ausserdem die Schmuckverzauberungen zur Widerstandserhöhung interessant. Während die Verzauberungen die den allgemeinen Widerstand gegen phys. oder mag. Schaden erhöhen richtig schlecht sind, sind die Verzauberungen gegen eine spezielle Schadensart (z.B. feuerschaden) richtig gut - was ebenfalls im PVE besonders effektvoll eingesetzt werden kann.

    Mm zu Oblivion Schaden - ist sicherlich eine Option für Spieler, die ihren Schaden in den speziellen Schadensarten noch nicht durch CPs erhöhen können. Da Oblivion Schaden nicht mitigiert werden kann lohnt sich das sowohl im PVP als auch gegen unbekannte Gegner im PVE. Sobald man seine CPs in die Erhöhung von Feuer,- Eis,-Schock oder/und Gift,-Krankheit setzen kann, oder (im PVE) die Anfälligkeiten der Gegner kennt, lohnt es sich mMn nicht mehr wirklich Oblivion Glyphen zu verwenden da sie zwar sicheren, unmitgierten, Schaden verursachen, dieser aber eher durchschnittlich ausfällt (... und ja, wer sets etc verwendet die die Abklingzeit verringern sieht das bestimmt auch wieder anders).

    edit: clearification
    Edited by Elsterchen on 29. August 2017 21:13
  • UlfricWinterfell
    UlfricWinterfell
    ✭✭✭✭✭
    Mykyll schrieb: »
    Hei,

    ich verstehe die Waffenverzauberungen nicht wirklich. Daher habe ich ein paar Fragen:

    Wann wirken die Waffenverzauberungen?

    1. Immer? (bei allen Fähigkeiten?)
    2. Nur wenn ich die Waffe einsetze ( leichter / schwerer Angriff)
    3. Nur wenn ich eine Waffenfähigkeit einsetze (z.B. Pulsar)
    4. Wie ist das mit den Abklingzeiten? Wie lange braucht es bis eine Waffe wieder ihren Schaden (z.B. Seuchenschaden) macht.
    5. Gibt es Fähigkeiten bei denen die Waffenverzauberung nicht funktioniert? (z.B. keine Feuerschaden)

    Was müsste ich sonst noch über die Waffenverzauberung wissen?
    Ist es sinnvoll Überladung mit 2 prismatischen Schwerten (aus der Kriegergildenquest), kommt da wirklich die volle Ladung an daedrischem Schaden an?

    Danke für die Antworten.

    1) nur waffen fähigkeiten

    2) auch bei leichten und schweren angriffen

    3) ja wie 1)

    4) zb Seuchen schaden nach 5sek.wieder

    5sek Waffenschaden erhöhen wieder nach 8 sek. Cooldown
    Es gibt einen waffentrait “erfüllt“ der die abklingzeit verkürzt und die stärke erhöht
    Ebenfalls gibt es ein set “torugs pact“ das die stärke und abklingzeit beeinflusst

    5) klassenfähigkeiten oder gildenfähigkeiten zb. lösen die waffenverzauberung nicht aus also wieder wie bei 1)

    Vlt auch noch interessant für dich

    http://www.elderscrollsbote.de/verzaubern-guide/

    Hoffe es ist soweit verständlich.
    Ulfric Winterfell CP1000+ / Stamina DK
    Leader of DodgeTroll
    Mögen sie mich hassen, wenn sie mich nur fürchten - Caligula
    It's Ulfric
    Twitch
Anmelden oder Registrieren, um zu kommentieren.