Wartungsarbeiten in der Woche vom 17. Juni:
• PC/Mac: EU und NA Megaserver für einen neuen Patch – 17. Juni, 10:00 - 14:00 MESZ
• Wartungsarbeiten im ESO Store und dem Kontosystem – 17. Juni, 16:00 - 18:00 MESZ
• Xbox One: EU und NA Megaserver für einen neuen Patch – 19. Juni, 12:00 - 16:00 MESZ
• PlayStation®4: EU und NA Megaserver für einen neuen Patch – 19. Juni, 12:00 - 18:00 MESZ

ist das Schild für die Katz?

Baerwolf
Baerwolf
✭✭✭✭✭
ich will meinen DK V14 sehr widerstandsfähig machen.

Zu diesem Zweck trägt er eine Kombination aus den Sets "Allesias Bollwerk" und "Orgrimms Schuppen" aus 5 schweren und 2 mittleren Teilen. Überall wurden violette Ausdauerglyphen eingearbeitet. Es ist ein Stamina Build und die Stats sind wunderbar.

Soweit, sogut. Die Befaffnung ist 2H Schwert oder 2H Keule, ja nach Laune.

Die Idee war jetzt durch Umstellung auf Schwert+Schild das noch in Bezug auf Robustheit zu perfektionieren. Den Skill habe ich vorher schon nebenbei auf 50 gelevelt. Doch das funktioniert in der Praxis einfach nicht.

Testen tue ich das hauptsächlich Solo in Kargstein in Gegnergruppen wie Wespen und Orks mit ihren Hunden. Die Zaubernarbe hat auch schöne Gegnergruppen dafür.

Das Ergebnis ist irgendwie unlogisch..während ich wie früher mit 2Händer fast unverletzt aus den Kämpfen gehe, muss ich mit Schild einiges wegstecken, und zwar spürbar. Am "Momentum" der 2H Leiste kanns nicht liegen, weil ich dies nur einmal anwerfe und zwar vorher, auch wenn ich den Schild teste.

Passivas hab ich sowieso alles was es gibt gesetzt. Theoretisch mache ich alles richtig aber mit Schild ist der Char trotz dem zusätzlichen Rüstungswert und der einen Glyphe verwundbarer als ohne.

Mir ist schon klar, daß solo und Schild an sich keinen Sinn macht, aber robuster sollte der Held dann schon sein oder nicht?
PC/EU
  • Migoda
    Migoda
    ✭✭✭✭
    Robuster bist du theoretisch damit schon, allerdings büßt du auch ordentlich an Schaden ein im Vergleich zum Zweihänder. Die Kämpfe ziehen sich dann länger und die Gegner haben mehr Zeit, um ihrerseits Schaden an dir zu machen. Deshalb dürfte es sich deutlich zäher anfühlen.
    AGT - Archäologische Gesellschaft Tamriels
    http://www.spielbasis.net
  • Feimerdre
    Feimerdre
    ✭✭✭✭
    ESO funktioniert solo nach einem total einfachen Prinzip: mach schneller Schaden, dann ist es schneller tot.
    Tanks brauchst du in Gruppe und dann auch nur noch zum Spotten und den Schild hinhalten. Wirklich Schaden machen wirst du damit nicht, aber geh mal auf komplette Buffleiste im PvP und lass dich noch aus 2 Quellen heilen, dann weisst du wofür der Schild gut ist :hushed:
  • ASSOLoki
    ASSOLoki
    ✭✭✭✭
    Kann da eigentlich nicht mitreden, da ich noch "klein" bin (Lvl 42), aber bei mir fühlt es sich ähnlich an. Zweihand und Einhand / Schild ist bei diesem Charakter gleichwertig geskillt und mit Fertigkeitspunkten bedacht.
    Da ich auf dem Schild eine Ausdauerglyphe drauf habe, sind die meisten meiner aktiven (staminabasierenden) Schadensskills sogar noch etwas stärker als bei Zweihand.

    Kämpfe ich mit Einhand und Schild gegen einzelne Bosse oder sonstige schweren Brocken, fühle ich mich durchaus besser geschützt und halte gefühlt länger durch als mit Zweihänder.
    Bei Kämpfen gegen mehrere Gegner habe ich das Gefühl, dass ich langsamer bin und vorallem mehr Schaden abbekomme.

    Dabei unterscheidet sich meine Standard-Leiste für Kampf gegen mehrere Gegner bei Einhand/Schild und Zweihänder nur um einen Schadens-Skill. Beim Zweihänder ist das der Schläger und bei Einhand/Schild der tiefe Schnitt. Wobei dieser Unterschied nicht ohne ist. Tiefer Schnitt trifft ein Ziel voll und zwei weiter Ziele mit herabgesetzten Schaden. Schläger trifft alle Ziele in seiner Reichweite voll, setzt dazu einen DoT auf alle getroffenen Gegner und gewährt mir einen guten Schadensschild, der wohl meist die Stärke meines "physischen" Schilds übertrifft.

    Dazu kommt dass bei den leichten/schweren Schlägen Zweihänder mehr Schaden machen als Einhänder. Dafür sind sie aber auch langsamer. Ich frage mich auch, ob es Reichweiten- Unterschiede gibt? Eigentlich müsste es ja, aber es fühlt sich irgendwie nicht so an. Wie sehr diese Aspekte ins Gewicht fallen kann ich nicht beantworten.

    Obwohl für mich schon der Vorteil des Zweihänders, dank Schläger, ersichtlich ist, staune ich immer wieder, wie zäh sich Einhand und Schild im Vergleich dazu gegen mehrere Gegner anfühlt und wie viel mehr Schaden ich dabei abbekomme.
    PC-Spieler
  • Baerwolf
    Baerwolf
    ✭✭✭✭✭
    Okay, dann stehe ich mit dieser Erfahrung nicht alleine da. Ich habe es in der Tat nur bei Gruppen getestet. Dann werde ich das Ganze mal bei den dicken Bossen ausprobieren. Wenn es da auch nicht besser ist, vergesse ich das mit dem Schild ganz schnell wieder.
    PC/EU
  • boomer84
    boomer84
    ✭✭✭
    das die eigentliche Stärke des Schildes das Blocken ist wisst ihr oder? Tanks nutzen den Schild zum Blocken... deswegen spotten die meisten Tanks nur und halten dann den Block den ganzen kampf oben und machen keinen Schaden. Wenn sie die Möglichkeit haben ihn kurz runter zu nehmen setzen sie debuffs oder buffen die Gruppe, aber sie machen keinen Schaden.

    Oder kurz:
    Wenn ihr den Schild nicht zum Blocken nehmt sondern nur als Statträger, ist es klar das ihr mehr Schaden bekommt. Zum einen weil die Kämpfe sehr lange dauern und der reine Rüstwert das nicht kompensiert. Führt mal einen Kampf gegen einen Mob und blockt einen Angriff mit 2h-Waffe und mit Schild. Dann merkt ihr den Unterschied.
    Schaden ist keine Grundmechanik eines Tanks, wenn ihr aber Schaden macht, nutzt ihr die Schildmechanik nicht.
  • Apokh
    Apokh
    ✭✭✭✭✭
    boomer hat vollkommen Recht. Der eigentliche Vorteil vom Schild sind die starken Blockwerte und Passiva wodurch ich meinen Schild durchgängig hochhalten kann während sich die Mobs auf mich konzentrieren und meine Mitspieler den Schaden machen. Dafür- und nur dafür gibt es Schilde und die Skillreihe in ESO.
    Legenden
    [email protected] mit der legendärsten Feierabendgilde.
    Besuch uns.
    Es ist besser zu schweigen und alle glauben zu lassen, man sei dumm, als den Mund aufzumachen und alle Zweifel zu beseitigen.
  • Qunoi
    Qunoi
    ✭✭
    Hallo @Baerwolf, ich weiß nicht ob es bei Dir auch so ist, aber für mich kann ich sagen, dass ich nach einer Umstellung auf eine andere Waffengattung generell immer zunächst den Eindruck hatte, dass es ein Fehler war, dass ich schlechter dastehe. Das hatte aber schlichtweg immer daran gelegen, dass ich mit der neuen Waffenart einfach noch nicht so vertraut war. Ich bin der Meinung, dass es einige Zeit dauert bis alles wieder geschmeidig funktioniert und bis man sich an die neue Spielweise gewöhnt hat.
  • NonExpert
    NonExpert
    Soul Shriven
    An den Beitrags-Ersteller Baerwolf:

    Migoda hat es in seiner ersten Antwort bereits sehr treffend beschrieben.
    Baerwolf, Du warst bisher verwöhnt.
    Durch 2H hast Du in kurzer Zeit viel Schaden ausgeteilt, dadurch wenig Schaden eingesteckt, alles schön kompensiert durch „Momentum“ mit mehr Schaden und eingehender Heilung über Zeit.

    Schild/Waffe ist eine völlig andere Waffengattung. Sie ist die passivste aller Waffengattungen.

    Wenn Du den Vorteil einer starken passiven Haltung möchtest, gleichzeitig einen hohen Schaden austeilen willst und Heilung obendrein mit einfließen soll, dann musst Du Dich umstellen.

    Umstellen hinsichtlich Deiner Ausrüstung, der verwendeten Fähigkeiten und der Spielweise.

    Damit Du nicht denkst, ich erzähle jetzt etwas unsinniges, möchte ich Dir mitteilen, dass ich selber einen DK Tank mit 2x Waffe/Schild spiele.
    Mein Setup erlaubt es mir Solo folgendes zu meistern:
    - Kargstein:
    + alle Dungeons (außer die 3 Lamien in einer Instanz oberes Kargstein)
    + Schwert-Schule
    + Shadas Träne (war schwer)
    - Unerschrockene Daylies Silber normal

    Wenn etwas nicht funktioniert, dann nicht, weil ich sterbe, sondern weil z.B. eine Boss-Mechanik es erfordert, jetzt einen hohen Schaden in kurzer Zeit zu fahren, oder Bosse trennen muss, weshalb ich solche Kämpfe dann abbrechen muss. Solo ist eigentlich nicht das Ziel in diesem Spiel. Ich wollte einfach nur testen, was machbar ist.

    Wie funktioniert das Prinzip:

    1.) Maximum an Rüstung, Magieresistenz und Schadensreduzierung
    2.) Während des permanenten Blockens Schaden vor das Schild bringen
    - AE / Flächenschaden
    - Dot`s / Schaden über Zeit
    > Gegnergruppen und Bosse verenden vor dem Schild
    3.) Selbstheilung durch HoT / Heilung über Zeit, sowie Grünes Drachenblut
    4.) Ressourcen an Ausdauer und Magicka schonen

    Solltest Du Interesse haben, so antworte bitte hier.
    Anschließend können wir ein Ausdauer-basierendes und/oder Magicka-orientiertes Setup hinsichtlich Ausrüstung, Fähigkeiten und Spielweise erörtern.
  • Migoda
    Migoda
    ✭✭✭✭
    NonExpert schrieb: »
    2.) Während des permanenten Blockens Schaden vor das Schild bringen
    - AE / Flächenschaden
    - Dot`s / Schaden über Zeit
    Das funktioniert in der Tat sehr gut, in meinem Fall als Templer. Ich spiele ihn auch als Tank und laufe solo mit der Kombi 2H / Schwert+Schild durch die Gegend. Blocken, Lodernder Schild und dazu z.B. der Blutungsschaden vom Schläger des Zweihänders sind sehr effektiv, vorallem bei Gegnergruppen. Ich komme da praktisch nie in größere Bedrängnis und für den Notfall habe ich noch meine Selbstheilung. Der Kampf dauert eben nur etwas länger als bei einem reinen DD, das stört mich persönlich aber nicht.
    AGT - Archäologische Gesellschaft Tamriels
    http://www.spielbasis.net
  • Baerwolf
    Baerwolf
    ✭✭✭✭✭
    vielen Dank für die nützlichen Tipps hier. Ich bin mittlerweile wieder auf 2H zurück, weil ich da einfach mehr Erfolg habe.
    @NonExpert , ich probiere deinen Vorschlag dennoch in Kürze aus, das hört sich einfach zu gut an, DoTs und AE vor das Schild zu bringen. Ich muss dabei wohl einfach auf die Fähigkeiten aus dem Schwert/Schild Baum verzichten und gucken, was an Grundfertigkeiten des DK dabei angebracht sind. Spontan fällt mir jetzt die Aschewolke ein, die ich so vernachlässigt habe.
    PC/EU
Anmelden oder Registrieren, um zu kommentieren.