Der Service von Xbox Live™ funktioniert wieder. Danke für eure Geduld!
Wartungsarbeiten in der Woche vom 25. März:
• [ABGESCHLOSSEN] PC/Mac: EU und NA Megaserver für einen neuen Patch – 25. März, 9:00 - 13:00 MEZ
• Xbox One: EU und NA Megaserver für Wartungsarbeiten – 27. März, 11:00 - 14:00 MEZ
• PlayStation®4: EU und NA Megaserver für Wartungsarbeiten – 27. März, 11:00 - 14:00 MEZ

Offizielle Diskussion zu „Ein Brief an die Community von ESOs Loremaster“

ZOS_KaiSchober
8045a1b01721462083f9b22552b552c5.jpg
Dies ist die offizielle Diskussion zum Webseiten-Artikel „Ein Brief an die Community von ESOs Loremaster“.

Wie es die Schriftrollen vorausgesagt haben, verlässt uns unser Loremaster, um sein nächstes Abenteuer zu beginnen. Lest den Abschiedsbrief von Loremaster Lawrence Schick an die ESO-Community.

Kai Schober
Community Manager - The Elder Scrolls Online
Facebook | Twitter | YouTube
Staff Post
  • Djiku
    Djiku
    Soul Shriven
    Sehr schade das er geht! Ich hoffe es wird ein ebenbürtiger Ersatz gefunden.
  • ToniWinter
    ToniWinter
    ✭✭✭
    Es ist sehr schade. Aber Familie geht immer vor.
  • Tharonil
    Tharonil
    Dunkle Monde! Ich wünsche ihm und seiner Familie alles Gute.
  • Sanatorn
    Sanatorn
    ✭✭
    Alles Gute und Danke
  • Soldier224
    Soldier224
    ✭✭✭✭✭
    ✭✭
    Albaster schrieb: »

    Ich empfinde das als interessantes und spannendes Konzept, dieser Blickwinkel auf die Lore von erzählenden Charakteren. Für mich als Spieler bedeutet das damit "Interpretation" und "Recherche" und eine hohe Diskussionswürdigkeit. Das macht die Lore von TES(O) besonders, weil eben einiges letztlich unbeantwortet bleibt.

    Seltsamerweise macht es sogar die Geschichte ein Stückweit erst Glaubwürdig. Man denke an das Mittelalter, was man da alles geglaubt hat und berichtet oder die Antike.

    Gleichzeitig muss man sagen, umso mehr TES Teile und ESO Erweiterungen folgen, dass die Lore immer dichter und größer wird sowie immer mehr geklärt ist.
  • Albaster
    Albaster
    ✭✭✭
    Soldier224 schrieb: »
    Seltsamerweise macht es sogar die Geschichte ein Stückweit erst Glaubwürdig. Man denke an das Mittelalter, was man da alles geglaubt hat und berichtet oder die Antike.
    Jepp, auch was andere Kontinente u.ä. betrifft, sind so vage Aussagen und Überlieferungen nicht nur realistisch, sondern auch spannender. Bin neugierig ob es mal vom etwas weiter von Tamriel hinweg geht, z.B. Richtung Eltheric Ocean und Thras.
    Soldier224 schrieb: »
    Gleichzeitig muss man sagen, umso mehr TES Teile und ESO Erweiterungen folgen, dass die Lore immer dichter und größer wird sowie immer mehr geklärt ist.
    Was durchaus in einigen Aspekten sinnvoll ist, irgendwann sollte mal ein Mythos erklärt, ein Land entdeckt oder ein Geheimnis offenbart werden, natürlich mit einer epischen Questreihe. :)
  • ValarMorghulis1896
    ValarMorghulis1896
    ✭✭✭✭✭
    Soldier224 schrieb: »
    Seltsamerweise macht es sogar die Geschichte ein Stückweit erst Glaubwürdig. Man denke an das Mittelalter, was man da alles geglaubt hat und berichtet oder die Antike.
    Seh ich auch so. (*klugscheissmoduseinschalt*) Übrigens bei uns nicht nur Mittelalter und Antike, man denke nur an unser festgefügtes Bild von den Winkingern mit Hörnerhelmen und dem ganzen Schnickschnack, was ja nur auf einer romatisierenden Darstellung aus dem 19. Jahrhundert basiert - und wir heute haben es als "Lore" übernommen ;) (*klugscheissmodusausschalt*)
    Deswegen ist die Herangehensweise von Zeni (wie oben von dem guten Lawrence beschrieben) auch sehr geschickt!
    It is often said that before you die your life passes before your eyes. It is in fact true. It's called living. Terry Pratchett
    Freiheit ist immer auch die Freiheit des Andersdenkenden. Rosa Luxemburg
  • Lausebengel
    Lausebengel
    ✭✭✭
    Da uns, unser Loremaster verlässt, möchte ich ihm auf diesem Weg alles Gute wünschen.
    Durch Ihn wurde Tamriel und seine Geschichte richtig greifbar.

    Ein Mann, muss tun, was ein Mann tun muss. Und eine Frau, wird ihm sagen was das ist!
  • The_Saint
    The_Saint
    Community-Botschafter
    Hab ihm immer gerne zugehört.
    Samuel Crow - Magicka Nachtklinge - DC-EU-PC
    AA HM - HR HM - SO HM - MOL HM - HOF HM - AS HM - CR HM
    Immortal Redeemer - Tick-Tock-Tormentor

    Noractis
    Arkays Zirkel

    Buff NB
  • Death_Courir
    Death_Courir
    ✭✭✭
    Danke dir Lawrence, es war immer eine Freude von dir und deiner Arbeit zu höre/lesen, als Artikel, in den Live-Streams oder auf der ein oder anderen Messe. Ich wünsch dir alles Gute. Möge ein würdiger Mensch dir nachfolgen und dein Werk bereichern.
    CP 810+; Feierabend- und Wochendspieler mit realem Leben, Freunden und Verantwortungen; Lange dabei und trotzdem Noob!
  • Sencou
    Sencou
    Dieser hier wünscht ihm und seiner Familie alles gute
    Und bedankt sich für seine investierte zeit

  • OwenDaring
    OwenDaring
    ✭✭✭✭✭
    Vierzig Jahre Berufserfahrung sind nicht auszugleichen. Einen ebenbürtigen Ersatz zu finden dürfte also sehr schwer werden.

    Ich bin auf jeden Fall gespannt, wer die Nachfolge antritt.
    „Wenn jemand Gutes von dir denkt, dann bemühe dich, dass er recht hat.“
    Ali ibn Abi Taalib

    Buried in Morrowind: 2017-10-11
  • UlfricWinterfell
    UlfricWinterfell
    ✭✭✭✭✭
    Mal ehrlich bin ich der einzige der nicht mal bei einer quest richtig zugehört hat.
    Oder gibt es da draußen noch andere wie mich?

    :joy:
    Ulfric Winterfell / Stamina DK
    Die Rote Vîper / Stamina NB

    Mögen sie mich hassen, wenn sie mich nur fürchten - Caligula

    It's Ulfric
    Twitch
  • Stefanir
    Stefanir
    ✭✭✭
    Gibt sicher genug Banausen.
  • Xanthius
    Xanthius
    ✭✭✭
    Banause :'(

  • NecroPhil666
    NecroPhil666
    ✭✭✭✭✭
    Mal ehrlich bin ich der einzige der nicht mal bei einer quest richtig zugehört hat.
    Oder gibt es da draußen noch andere wie mich?

    :joy:

    Warum spielt man ein Spiel eigentlich wenn einem die Geschichte völlig schnuppe ist?
    "Lerchenzungen, Zaunköniglebern, Buchfinkenhirne, gefüllte Jaguarohrläppchen, Wolfzitzen-Chips. Greifen Sie zu solange sie noch heiß sind!"

  • The_Saint
    The_Saint
    Community-Botschafter
    NecroPhil666 schrieb: »
    Mal ehrlich bin ich der einzige der nicht mal bei einer quest richtig zugehört hat.
    Oder gibt es da draußen noch andere wie mich?

    :joy:

    Warum spielt man ein Spiel eigentlich wenn einem die Geschichte völlig schnuppe ist?

    Weil einem Grafik, Kampfsystem, herausforderung, der spielspass und weiteres laune machen?
    Gibt ja zig spiele ohne wirkliche Geschichte und die können ja auch spass machen.

    Edited by The_Saint on 15. Februar 2019 07:34
    Samuel Crow - Magicka Nachtklinge - DC-EU-PC
    AA HM - HR HM - SO HM - MOL HM - HOF HM - AS HM - CR HM
    Immortal Redeemer - Tick-Tock-Tormentor

    Noractis
    Arkays Zirkel

    Buff NB
  • UlfricWinterfell
    UlfricWinterfell
    ✭✭✭✭✭
    NecroPhil666 schrieb: »
    Mal ehrlich bin ich der einzige der nicht mal bei einer quest richtig zugehört hat.
    Oder gibt es da draußen noch andere wie mich?

    :joy:

    Warum spielt man ein Spiel eigentlich wenn einem die Geschichte völlig schnuppe ist?

    Um euch im pvp den ars.. Aufzureißen ;) :D

    Ulfric Winterfell / Stamina DK
    Die Rote Vîper / Stamina NB

    Mögen sie mich hassen, wenn sie mich nur fürchten - Caligula

    It's Ulfric
    Twitch
  • UlfricWinterfell
    UlfricWinterfell
    ✭✭✭✭✭
    Ich bin eigentlich ein versierter rollenspieler. Skyrim, two worlds, witcher, gothic uvm.

    Aber beim mmorpg schaff ich das nicht. Erstens hab ich das gefühl mir läuft was davon weil ich lieber im pvp bin als im pve.

    Zweitens kommt nicht so ein gefühl auf wenn zig leute neben dir stehen mit namen "haare am sack" oder "panal enatrierer" usw.

    :D :D
    Edited by UlfricWinterfell on 15. Februar 2019 09:11
    Ulfric Winterfell / Stamina DK
    Die Rote Vîper / Stamina NB

    Mögen sie mich hassen, wenn sie mich nur fürchten - Caligula

    It's Ulfric
    Twitch
  • Albaster
    Albaster
    ✭✭✭
    Coolina,

    hab dir mal nen "Fantastisch" da gelassen, weil ich es genau so sehe, nur One Tamriel halt ich (bislang) für eine wirklich sehr gute Idee.
    Coolina schrieb: »
    Mir persönlich, aber das ist meine eigene Meinung, gefallen die super Geschichten und die Quests. Das ist der eigentliche Grund warum ich ESO spiele und die auch Skyrim, Oblivion und Morrowind so groß gemacht haben.
    Oder umgekehrt, wenn man die Geschichten ausblendet, was bleibt denn noch in TESO, was andere MMO(RPG) nicht besser machen? Natürlich bewegt man sich immer noch innerhalb der Erzählwelt von Elder Scrolls, aber ich finde besonders die Geschichten der Quests, mit ihrer Verwobenheit auch untereinander, ihren Dialogen und den (wenn auch oft nur kosmetisch, marginal, dafür immersiv) Entscheidungen sind ein Alleinstellungsmerkmal - das macht TESO besonders. Ich sehe da auch (noch) keinen nennenswerten Unterschied zur Qualität gegenüber Morrowind, Oblivion oder Skyrim. Wie sind da eure Meinungen zu?
    Coolina schrieb: »
    sondern was für einen Charakter ich habe und wenn ich nur Rücksicht darauf nehme harmlose Angler in der Kaiserstadt am Leben zu lassen
    Ich bin kein PvP-Spieler (würde den Angler auch nicht von hinten griefen), finde das Konzept in Cyrodiil, mit PvE-Quests in einem riesigen Open PvP-Gebiet aber sehr spannend und reizvoll, weil man einfach aufpassen und vorsichtig bewegen muss. Das verlangt dann auch weitaus mehr Aufmerksamkeit als Spieler, als anderswo. Natürlich kann das schnell auch mal nervig werden, habe mich bei meinem Besuch dort aber abseits der Wege bewegt und erste Aufklärungsmissionen unternommen, ohne wirklich auf gegnerische Spieler gestoßen zu sein. Wie das PvE dort letztlich klappt, müssen mir meine Erfahrungen dann zeigen.

    Ich nehme an, die Quests z.B. in Bruma kann man nur annehmen/ erledigen, wenn der Ort im Besitz der eigenen Fraktion ist? Und es gibt zahlreiche Dungeons/ öffentliche Verließe dort, gibt es für die auch Quests?

    (sorry für OT)
    Edited by Albaster on 15. Februar 2019 10:38
  • Coolina
    Coolina
    ✭✭✭
    Albaster:

    Für einige der Verliese gibt es auch Quests in Verbindung mit den Städtequests. Die machen auch großen Spaß. Durch das Aufstellen der Flaggen ist es schwieriger geworden die Quests anzunehmen oder abzugeben wenn sie in feindlicher Hand sind. Für ein Kriegsgebiet aber durchaus nachvollziehbar, auch für die Kaiserstadt. Da muss man eben damit rechnen angegriffen zu werden.

    In der Realität würde ich als Soldat auch keine wehrlosen Menschen umbringen. Vielleicht kann ich aus dieser Rolle meines Charakters nicht heraus. Natürlich kann man in einem Spiel voll die Sau rauslassen und einfach auch böse sein. Doch hinter den Figuren verstecken sich echte Menschen mit Gefühlen.

    Anders in einem Solospiel. Dort sind alles fiktive Gestalten.

    Wie seht ihr das denn?
  • Albaster
    Albaster
    ✭✭✭
    Coolina schrieb: »
    Für ein Kriegsgebiet aber durchaus nachvollziehbar, auch für die Kaiserstadt. Da muss man eben damit rechnen angegriffen zu werden.
    Da muss man mit rechnen, es trägt zur Immersion bei und deshalb finde ich es gut, weil es auch genügend Alternativen zum Questen gibt. Im gesamten Spiel bräuchte ich allerdings kein Open PvP, das hat TESO also so ganz gut gelöst.
    Coolina schrieb: »
    Doch hinter den Figuren verstecken sich echte Menschen mit Gefühlen.
    ...
    Wie seht ihr das denn?
    Kommt jetzt wirklich ein wenig darauf an, wie man seinen Char spielt, z.B. RP-mäßig. Mein Bosmer als Nachtklinge ist da zwiegespalten. Sie scheint sich jetzt auch zu den heimlichen Spielinhalten (Diebesgilde) hinzuziehen, liebt aber die Gerechtigkeit, würde also eher den Reichen nehmen und sich moralisch (wenn deutlich) für das Gute entscheiden, also keinen Spieler aus dem Hinterhalt angehen, schon gar nicht mehrmals, oder gar als Griefer.
    Edited by Albaster on 15. Februar 2019 11:05
  • ValarMorghulis1896
    ValarMorghulis1896
    ✭✭✭✭✭
    Albaster schrieb: »
    Ich nehme an, die Quests z.B. in Bruma kann man nur annehmen/ erledigen, wenn der Ort im Besitz der eigenen Fraktion ist? Und es gibt zahlreiche Dungeons/ öffentliche Verließe dort, gibt es für die auch Quests?

    (sorry für OT)
    Du kannst selbstverständlich Quests in Bruma etc annehmen, auch wenn die Stadt anders geflaggt ist (musst dich dann aber halt noch zusätzlich mit "feindlichen" NPC-Wachen rumschlagen, ist aber nicht tragisch). Und es gibt auch in der open world reichlich Quests neben den Dailies.
    Albaster schrieb: »
    Das verlangt dann auch weitaus mehr Aufmerksamkeit als Spieler, als anderswo. Natürlich kann das schnell auch mal nervig werden, habe mich bei meinem Besuch dort aber abseits der Wege bewegt und erste Aufklärungsmissionen unternommen, ohne wirklich auf gegnerische Spieler gestoßen zu sein. )
    der Trick ist, die Map im Auge zu behalten und zu sehen, wo gerade Action ist. Gut für PVE-Quester ist es generell, wenn viel Gebiet in feindlicher Hand ist, weil du dann davon ausgehen kannst, dass die dortigen Spieler lieber von Keep zu Keep porten und nur an den Grenzen reiten, d.h. von Ausnahmen abgesehen hast du dann deine Ruhe vor denen ;)
    Grade wenn du Bruma abarbeitest, solltest du immer aufpassen, weil dort oft umgeflaggt wird weil der Ort als Basis gebraucht wird, bei den Quests im Westen (Weynon etc.) solltest du größtenteils deine Ruhe haben.

    It is often said that before you die your life passes before your eyes. It is in fact true. It's called living. Terry Pratchett
    Freiheit ist immer auch die Freiheit des Andersdenkenden. Rosa Luxemburg
Anmelden oder Registrieren, um zu kommentieren.