Wartungsarbeiten in der Woche vom 27 Januar:
• PC/Mac: EU und NA Megaserver für einen neuen Patch – 27. Januar, 10:00 - 14:00 MEZ
• Wartungsarbeiten der ESO-Website – 27. Januar, 19:00 – 22:00 MEZ

Unterschied Öffentliches Verlies zu Solo Verlies

rostvab16_ESO
rostvab16_ESO
Soul Shriven
Ich wüsste gerne wo hierin der Unterschied besteht, weil für mein empfinden besteht zwischen z.B. Rulanyils Fall (deklariert als öffentliches Verlies) oder dem Zankweiberbau (deklariert als Solo Verlies) , beides in Grünschatten, kein Unterschied. in keinem von beiden bin ich alleine und komme auch alleine zurecht. Einzig im Endgegner besteht vielleicht ein Unterschied. Aber selbst hier stehen die highlvl und farmen den Endboss. im öffentlichen kann ich ja verstehen das Gott und die Welt und die Chinafarmer rumstehen (letztere sind bisher zum Glück in den Anfangsgebieten geblieben) , aber in den Solo könnte man ja erwarten das man es auch ist , nämlich Solo. Aber da stehen dann 20 "Spieler" , ob nun echte oder Bots sei mal dahingestellt, und spammen ihre AEs und man hat kaum ne Chance den Abschluss für das Verlies zu bekommen geschweige denn Loot vom Boss. Ich erinnere mich frühe Berichte zum Spiel in denen es hieß das man als Solospieler auch genügend Content hat um auch so bis zu Endcontent zu gelangen.
Und bevor wieder einer schreibt " Wenn du solo spielen willst dann bleib bei Skyrim..." darum geht es mir nicht ich spiele auch gerne in Gruppen, aber wenn man arbeitet hat man Abends eben nicht oft Lust und Zeit stundenlang nach ner Grp zu suchen, und erst recht keine Zeit stundenlang in nem Verlies am Endboss rumzulungern um einmal ein DPS mehr als andere zu machen um auch mal Beute abzugreifen.
Leider Gottes wurde auch hier im Vorfeld Sachen versprochen die es nicht ins Game geschafft haben, wie z.B. das man vorab wählen kann wie man gerne spielt. Ob man nun gerne nur mit seinesgleichen oder auch anderssprachigen oder in einem gemütlichen , sprich lichteren Umfeld oder gerne in ner Sardinenbüchse spielen möchte , sprich crowded Gebiet ...uvm.
Machbar wärs , da es eh schon von bestimmten Gebieten wenn die zu voll sind eine weitere "Zone" erstellt wird zu erkennen an den fliegenden Gruppenmitgliedsmarkern wenn man in verschiedenen "Zonen" ist
  • Ogrimm_Blutauge
    Ich gebe dir in jedem Punkt recht!

    Es ist leider zur Gewohnheit der Spieleindustrie geworden mehr Versprechen zu machen als sie halten können. Nenn es den neuen Standard oder Gewinnmaximierung durch Werbemaßnahmen.

    Mich nervt ja besonders das Versprechen, dass man tun und lassen kann, was man will. Im Endeffekt spielt man ja doch eine Zone durch und geht dann zur nächsten um da alles durchzuspielen. Bis man mit allem fertig ist. Unter einer offenen Spielwelt verstehe ich was anderes... da ist die Solo Reihe der Elderscolls ja offener...
  • AKSb16_ESO2
    AKSb16_ESO2
    ✭✭✭
    Wieviele Gebiete gibts denn in den Solo-Spielen? Ach genau, nur immer eines... ^^
  • mehrsoginet
    mehrsoginet
    ✭✭✭
    unterschiede gibt es sehr wohl
    in dezidierten offenen verliesen gibt es zwischen 4 und 5 kleine bosse und es gibt einen boss für eine gruppe. meiner wahrnehmung nach spawnen hier die mobs auch extrem schnell und es gibt massig loot zum zerlegen, verkaufen, analysieren. du kriegst außerdem einen erfolg für drei der 5 bosse, einen für alle 5 bosse, und einen für den gruppen boss.

    in den normalen verliesen gibt es einen boss, ist meist ein einzelner char ist.
    die gegner sind weniger und spawnen nicht so schnell, der loot ist geringer und weniger. und es gibt für die ganze sache keinen erfolg im journal, sondern nur auf der karte, wo die fackel auf einmal weiß wird.
    Theorie ist, wenn man alles weiß, und nichts funktioniert.
    Praxis ist, wenn alles funktioniert, und man weiß nicht, wieso.
    Bei mir sind Theorie und Praxis unverwechselbar miteinander vereint.

    Nichts funktioniert, und ich weiß nicht wieso! ;)
Anmelden oder Registrieren, um zu kommentieren.